Feuertaufe des neuen Zürcher startup space
publiziert: Donnerstag, 30. Jun 2016 / 17:29 Uhr
Der startup space wurde gebührend feiert. Lara Rossi und Simon May vom IFJ stossen mit Marketing-Vertreterinnen von Navyboot an, die die diesjährigen venture leaders USA mit passenden Outfits für ihre US-Reise ausgestattet haben.
Der startup space wurde gebührend feiert. Lara Rossi und Simon May vom IFJ stossen mit Marketing-Vertreterinnen von Navyboot an, die die diesjährigen venture leaders USA mit passenden Outfits für ihre US-Reise ausgestattet haben.

Gestern wurde der neue startup space vom IFJ Institut für Jungunternehmen in Zürich-Schlieren offiziell eröffnet. Auf 1'500 m2 fanden die 200 Gäste gemütlich eingerichtete Lounges, zahlreiche Meeting- und Seminarräume und eine 900 m2 grosse Sonnenterrasse.

In bester Gesellschaft bekannter Startup-Vertreter und den IFJ-Teams aus St. Gallen, Zürich und Lausanne wurden Original St.Galler Bratwürste verspeist und bis spät in die Abendstunden ordentlich genetworked und gefeiert.

Bevor die Tore für die Öffentlichkeit geöffnet wurden, lud das IFJ seine Partner und Unterstützer zu einem Apéro ein. Darin erklärten Simon May und André Brühlmann von der IFJ-Geschäftsleitung den Anwesenden, interessante Details über die modernen Büro- und Eventräumlichkeiten, welche im «Sony-Gebäude» im ersten Stock untergebracht sind: «Wir wollen den Standort Zürich mit dem startup space weiter stärken und treffen bei Gleichgesinnten damit den Puls der Zeit», sagte May an der Eröffnungsrede. Und Martin Kauert von der BKW und Partner des venturelab-Programms ergänzte während des Rundgangs: «Der startup space in Schlieren bietet eine attraktiv Ergänzung des Startup-Ökosystems und ist ideal gelegen.» Das offene Raumkonzept gefalle ihm sehr und es sei auch interessant für die BKW als Industriepartner. «Weil die BKW schweizweit agiert, planen wir den Austausch mit Startups im Umfeld des startup space zu vertiefen.» Man sei bestrebt durch die Partnerschaft mit venturelab weitere Akzente in der Startup-Welt zu setzen.

Ab 18 Uhr hatten dann auch die über 200 Besucher Gelegenheit, die neuen Räumlichkeiten direkt beim Bahnhof Schlieren zu erkunden und bei sommerlichen Temperaturen in den Lounges des Weingutes Haug und Schützengarten sowie am Original St. Galler Bratwurst-Stand von der Ostschweizer Metzgerei Bechinger sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Um 19 Uhr wurde der neue startup space von Toni Brühlmann-Jecklin, Stadtpräsident von Schlieren und Beat Schillig, Gründer und Präsident des IFJ offiziell eröffnet: «Neben unseren etablierten venture leaders Programmen in den USA, China, Südafrika, Brasilien, Indien und Europa, soll sich der neue startup space zur wichtigen Startrampe für die besten Startups und Talente entwickeln, zu einer Basis von der sie aufbrechen können, die Welt zu erobern.» sagte Schillig nach der Einweihung.

Auch Raphaela Amonn von der PostFinance äusserte sich begeistert: «Ich mag die offenen,  hellen Räume und die nordisch, elegante Einrichtung. Trotzdem spürt man einen Hauch Industrial-Style.» Weiter erklärte sie, dass PostFinance bereits Arbeitsplätze für Startups im startup space gemietet habe. «Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem IFJ war es für uns klar, dass wir diese Chance ergreifen müssen, um unsere Talente zu fördern.» Innovation sei bei der PostFinance gross geschrieben.

Der neue startup space wurde nach dem offiziellen Veranstaltungsprogramm von den Machern und Besuchern gebührend gefeiert. Jetzt liegt es an den Schweizer Startups, diesen zu nutzen und gemeinsam mit dem IFJ durchzustarten.

Beat Schillig bringt es auf den Punkt: «Das umfangreiche Angebot im neuen startup space beeindruckt: Elf Büroräumlichkeiten mit bis zu 23 Arbeitsplätzen sowie 20 Einzelarbeitsplätze stehen zur Verfügung. Hinzu kommt die Nutzung verschiedener Lounges und Meetingräumen sowie der über 900 m2 grossen Terrasse. Daneben finden zahlreiche kostenlose Startup Support Angebote statt, wie die vom IFJ veranstalteten Startimpulse und Intensivkurse. Mehr Informationen findet man auf der Seite des IFJ: www.startupspace.ch»

(ja/IFJ)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
Nachfolge im Unternehmen
Nachfolge im Unternehmen
START Nachfolge  Am Mittwoch, 14. März 2018, findet in der Girmatic AG in Romanshorn der erste Event des Startnetzwerks Thurgau zum Thema Unternehmensnachfolge statt. mehr lesen 
FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen  
Flyer von Flyeralarm
Medienmitteilung  St. Gallen, 03. Januar 2018: Im Jahr 2017 wurden so viele neue Firmen gegründet wie noch nie. Mit 43'453 Neueintragungen ins Schweizer Handelsregister bedeutet dies eine Zunahme von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies ist eine erfreuliche Nachricht für die gesamte Wirtschaft. mehr lesen  
Aargau Services Standortförderung
Ein gutes Pflaster für Startups und KMU  Der Wirtschafts- und Industriekanton Aargau ist attraktiv für Jungunternehmen und KMU. Sie profitieren ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
ASPSMS ist durch die Mobile Messaging Einstellungen nun ein Bestandteil von Matomo.
Publinews Benachrichtigungen per SMS  Matomo, ehemals Piwik, ist eine weltweit führende Open Source Analytics-Anwendung. Sie kann sowohl lokal als auch in der Cloud installiert werden. ... mehr lesen
Empörte oder enttäuschte Kunden können über die sozialen Medien sehr leicht einen Shitstorm erzeugen, der dem Ansehen eines Unternehmens grossen Schaden zufügen kann.
Publinews GSD Master AG  Martin Schranz ist ein Unternehmer, dessen Erfolg vor allem auf sein Durchhaltevermögen zurückzuführen ist. Nach zahlreichen Rückschlägen hat er die ... mehr lesen
Mithilfe Vergleichsportalen können Kunden nicht nur bei einer Bank die Konditionen erfragen, sondern in kurzer Zeit gleich mehrere Banken miteinander vergleichen.
Publinews Zentralstelle für Kreditinformation  Verbraucher, die einen neuen Kredit aufnehmen möchten, sehen sich bei der Beantragung mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Eine der Hürden bei der Kreditvergabe ist ... mehr lesen
Flyer von Flyeralarm
Startup News FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen
Auto auf Schnellstrasse
Publinews so profitiert auch Autoteilhändler Autodoc vom Boom  Für die Autodoc GmbH liefen die letzten Geschäftsjahre gut - alleine 2016 verzeichnete das Berliner Unternehmen einen Gesamtumsatz von 118,5 Millionen Euro. Das ... mehr lesen
Team von AquAero beim StartUpForum Aargau
Startup News StartUpForum Aargau  Christoph Müller und Thomas Manyoky, AquAero GmbH, berichten am StartUpForum Aargau über Ihre Erfahrungen als Jungunternehmer ... mehr lesen
Coworking in Solothurn
Startup News Von Adriana Gubler, Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn  Die Forschungs- und Hochschulstandorte sind die grossen Start-up-Motoren der Schweiz. Aber auch im Kanton Solothurn entwickelt sich eine vielfältige ... mehr lesen
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
m Logo
m
22.02.2018
22.02.2018
medtest EDUCATION Logo
22.02.2018
22.02.2018
22.02.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -5°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -3°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 4°C bedeckt, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer bedeckt, etwas Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten