EDA erlaubt Tourismus-Reisen mit Diplomaten
Ferien mit Alt-Bundesrat Leuenberger ab 6900 Franken
publiziert: Dienstag, 25. Sep 2012 / 10:31 Uhr
Neben Benedikt Wechsler wird auch Moritz Leuenberger an der Reise teilnehmen.
Neben Benedikt Wechsler wird auch Moritz Leuenberger an der Reise teilnehmen.

Bern - «Background Diplomatique - Reisen mit Persönlichkeiten aus der Diplomatie»: Das bietet künftig das Reisebüro Globetrotter an. Für den Kontakt zu Botschaftern sorgt ein Diplomat im Dienstes des Aussendepartements. Eine Grauzone, wie das EDA zugibt.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Alles ist transparent, alt Botschafter Benedikt Wechsler hat vom Aussendepartement die Erlaubnis erhalten, sich in seiner Freizeit diesem Projekt zu widmen», sagte Jean-Marc Crevoisier, Sprecher des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA), der Nachrichtenagentur sda. Er bestätigte einen Bericht der Westschweizer Zeitung «Le Matin».

«Die Tatsache, dass sich Diplomaten der Bevölkerung öffnen, ist eine gute Sache», sagte Crevoisier. Allerdings dürften schon Fragen gestellt werden. Etwa ob die Vermischung von Diplomatie und bezahlter touristischer Arbeit zulässig sei. Der kommerzielle Aspekt sei tatsächlich eine «Grauzone».

Wechsler arbeitet Teilzeit als diplomatischer Berater für das Staatssekretariat im EDA. Und nebenbei führt er im kommenden Jahr zusammen mit alt Bundesrat Moritz Leuenberger eine Reise für maximal fünfzehn Interessierte nach New York und Washington durch.

Vorgesehen ist ein Treffen mit UNO-Botschafter Paul Seger und dem Schweizer Botschafter Manuel Sager in Washington. Auf dem Programm stehen weitere Treffen unter anderem mit den Exekutivdirektoren, welche die Schweiz bei der Weltbank und dem Internationalen Währungsfonds vertreten.

Diplomaten als Türöffner

Ziel der Background-Reisen ist es, eine bestimmte Region mit der Expertise von vorwiegend ehemaligen diplomatischen Vertretern aus der Schweiz zu bereisen, wie der Geschäftsführer von Globetrotter, Ruedi Bless, in einem Prospekt wirbt. Die ehemaligen Diplomaten seien in der Lage, als «Türöffner» vor Ort spannende Begegnungen zu organisieren.

«Die diplomatischen Reiseführer ermöglichen einen Einblick in die Politik und die Wirtschaft eines Landes», sagte Bless auf Anfrage. Es gehe auch darum eine gewisse Öffnung und Transparenz der Schweizer Diplomatie aufzuzeigen. Angeboten werden im kommenden je eine Reise nach Kuba, nach Aserbaidschan und Georgien, Brasilien, Katar und Oman sowie nach Burma.

Die Reisen mit den Diplomaten dauern acht bis fünfzehn Tage und kosten zwischen 6900 und 9900 Franken. Allerdings führten die Diplomaten nicht fürs Geld durch die Regionen, sondern aus Freude, sagte Bless.

Evaluation steht noch aus

Die Bewilligung für das Reiseangebot wurde Anfang Jahr in der Übergangsphase von Micheline Calmy-Rey zu Didier Burkhalter erteilt, sagte EDA-Sprecher Crevoisier weiter. Ende Jahr werde das Konzept überprüft.

Globetrotter-Chef Bless betonte, dass die Idee der diplomatischen Hintergrundreisen die Idee seines Reiseunternehmens war. Er habe sich daraufhin auf die Suche nach einem Partner gemacht, der eine Verbindung mit Botschaftern herstellen könnte und sei mit Wechsler fündig geworden.

Bless gründete 1996 zusammen mit dem Journalisten und Nahost-Experten Erich Gysling bereits Background Tours für Studienreisen. Dabei arbeitet der Reiseanbieter mit Schweizer Korrespondenten verschiedener Medien zusammen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Beispiel Moritz Leuenberger soll sich nicht wiederholen: Der Nationalrat will ... mehr lesen
Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger.
Nur wenn....
Nur wenn ich mit Moritzli in den Kongo darf und ihn da im Busch verlieren kann.
2 Szenarien
A:
Die SVP verlangt eine PUK, den Rücktritt von EWS und die Ausschaffung von Leuenberger.

B: Die SVP erkennt hier ihre Chance und bietet sofort solche Reisen an mit ihren Lieblingen, den beiden Christophs, Toni und Toni, This, Oskar, Erich und/oder Natalie.
EWS muss trotzdem zurücktreten.
Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung: Mit Globi auf der Skipiste.
Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung: Mit Globi ...
Publinews Globi Luftseilbahn Engstlingenalp  Die Globi Luftseilbahn ist die älteste noch betriebene Pendelbahn im Kanton. Aber nicht nur deswegen ist die Fahrt mit der «Globi Luftseilbahn» etwas ganz Spezielles. Komm mit auf eine kleine Reise durch die Geschichte. mehr lesen  
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Flyer von Flyeralarm
Startup News FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen
Auto auf Schnellstrasse
Publinews so profitiert auch Autoteilhändler Autodoc vom Boom  Für die Autodoc GmbH liefen die letzten Geschäftsjahre gut - alleine 2016 verzeichnete das Berliner Unternehmen einen Gesamtumsatz von 118,5 Millionen Euro. Das ... mehr lesen
Team von AquAero beim StartUpForum Aargau
Startup News StartUpForum Aargau  Christoph Müller und Thomas Manyoky, AquAero GmbH, berichten am StartUpForum Aargau über Ihre Erfahrungen als Jungunternehmer ... mehr lesen
Coworking in Solothurn
Startup News Von Adriana Gubler, Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn  Die Forschungs- und Hochschulstandorte sind die grossen Start-up-Motoren der Schweiz. Aber auch im Kanton Solothurn entwickelt sich eine vielfältige ... mehr lesen
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
19.01.2018
18.01.2018
Bally Schuhfabriken AG Logo
18.01.2018
Tilsiter SWITZERLAND Logo
18.01.2018
SWIZZROCKER Logo
18.01.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 5°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Basel 5°C 6°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 4°C 2°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneefall starker Schneeregen
Bern 5°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen stark bewölkt, Regen
Luzern 6°C 7°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Genf 8°C 8°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen trüb und nass
Lugano 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten