Fed-Chef Bernanke verteidigt die Zinspolitik der USA
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 11:14 Uhr
Ben Bernanke weist die Kritik aus dem Ausland zurück.
Ben Bernanke weist die Kritik aus dem Ausland zurück.

Washington - Der Präsident der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), Ben Bernanke, hat zum Ende der Jahrestagung von Weltbank und Internationalem Währungsfonds die Zinspolitik seines Hauses verteidigt. Es stimme nicht, dass ein konstant niedriger Leitzins in den USA zu höheren Inflationsraten in Schwellenländern führe.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Konjunkturhilfen der Fed würden nicht nur helfen, die Erholung der US-Wirtschaft zu stärken, höhere Ausgaben und Wachstum in den USA kämen der gesamten Weltwirtschaft zugute, sagte Bernanke am Sonntag in Tokio. Die Bemühungen der Fed und der Zentralbanken anderer Industriestaaten sorgten für Wirtschaftswachstum und grössere Absatzmärkte für Güter aus Entwicklungsländern.

Aus dem Ausland war wiederholt Kritik an der Geldpolitik der Fed zu hören, da der niedrige Zinssatz zu einem schwachen Dollar führe, der den USA einseitige Handelsvorteile verschaffe. Entscheidungen der Zentralbanken der Industriestaaten diktierten nicht notwendiger Weise den Kapitalfluss, sagte Bernanke. Zudem hätten auch Entwicklungsländer Mittel und Wege, zu hohe Investitionsvolumen zu regulieren.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - US-Notenbankchef Ben Bernanke hat seine Politik des billigen Geldes im Kongress verteidigt. Die Vorteile des milliardenschweren Anleihen-Ankaufprogramms seien ... mehr lesen
Ben Bernanke.
US-Notenbank Federal Reserve
Washington - Die US-Notenbank Federal Reserve setzt angesichts der schwachen Konjunktur weiter auf eine sehr ... mehr lesen
Washington - Die US-Notenbank Fed tastet kurz vor den Präsidentschaftswahlen ihren Leitzins erwartungsgemäss nicht an und bleibt ... mehr lesen
Die Fed bleibt ihrer Geldpolitik treu.
Washington - Die US-Notenbank geht im Kampf um mehr Arbeitsplätze und ein Ende der zähen Wirtschafts- und Immobilienkrise zwei Monate vor der Präsidentschaftswahl in die Offensive. So sollen pro Monat für 40 Mrd. Dollar Immobilienpapiere gekauft werden, bis sich die Perspektiven am Arbeitsmarkt «substanziell aufhellen». mehr lesen 
Jackson Hole - US-Notenbankchef Ben Bernanke hält weitere Konjunkturspritzen zur Stützung der lahmenden Wirtschaft bereit. In seiner Rede am Notenbankertreffen in Jackson Hole beklagte er am Freitag, dass das Wachstum nicht zum Abbau der Arbeitslosigkeit ausreiche. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Die US-Notenbank Fed setzt weiter auf historisch niedrige Zinssätze, sieht die Wirtschaft des Landes aber auf moderatem Wachstumskurs. Am ausserordentlich tiefen Zinsniveau will sie bis mindestens Ende 2014 festhalten. mehr lesen 
Schöne Ferien war gestern
Schöne Ferien war gestern
Wirtschaftskrise  Die anhaltende Wirtschafts- und Finanzkrise macht sich zunehmend beim Ferienverhalten der Italiener bemerkbar. Laut einer von Trademark Italia durchgeführten Umfrage bei 2'000 in Berggebieten tätigen Hotel-, Residenz- und Reisbürobesitzern werden rund 60 Prozent der Italiener in diesem Sommer ihre Ferien zuhause verbingen. 
Banken  Madrid - Die spanische Grossbank BBVA ...
Hauptsitz der Bank in Barcelona
Insgesamt bleibt die Bankenrettung riskant: Seit seiner Gründung häufte der Soffin einen kumulierten Verlust von rund 21,5 Milliarden Euro an. (Symbolbild)
Banken  Frankfurt - Fast sechs Jahre nach dem ...  
Banken  New York - Goldman Sachs macht seinem Ruf als Geldmaschine der Wall Street mal wieder ...
Goldman Sachs ist eine der wenigen reinen Investmentbanken, welche die Finanzkrise überlebt haben.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2318
    Um... die totale Lächerlichkeit der Embargowindungen der EU zu verstehen, ... Do, 17.07.14 09:00
  • keinschaf aus Wladiwostok 2492
    Höhere Fachschulen oder Fachhochschulen? Das ist ein Unterschied: "höhere Fachschulen (HF)" sind keine ... Mi, 16.07.14 07:15
  • keinschaf aus Wladiwostok 2492
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Familienkompatible Lösungen notwendig Fach- und Führungskräfte arbeiten Vollzeit. Solange in den ... Fr, 11.07.14 18:15
  • jorian aus Dulliken 1462
    Danke Seite 3! ... Do, 10.07.14 06:42
  • kubra aus Port Arthur 2994
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
  • tigerkralle aus Winznau 93
    Nein Danke Nein Danke , das geht eindeutig zu weit ! Lieber Abbruch als uns von ... Mo, 07.07.14 06:48
  • kubra aus Port Arthur 2994
    Aussichten Gerade gelesen Im Jahre 2025 sollen wir laut Daily Mail mit kleinen ... Di, 01.07.14 12:33
Revolutionäre Technologie vom MIT
Green Investment «Wundermaterial» macht Sonnenenergie zu Dampf Das Massachusetts Institute of Technology ...
Jetzt gibt es das Selfie mit Fernauslöser.
Startup News «GoCam»-App ermöglicht Selfies ohne Klick Selfie-Fans können dank der sogenannten «GoCam»-App Fotos von sich schiessen, ohne dabei den Bildschirm direkt berühren zu müssen. Als Auslöser fungiert eine ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 13°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 16°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 17°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 18°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 19°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten