Euro-Fehlstart in Frankreich befürchtet
Euro-Start: Streikaufruf für 410'000 französische Bank-Angestellte
publiziert: Sonntag, 30. Dez 2001 / 14:42 Uhr / aktualisiert: Montag, 31. Dez 2001 / 08:24 Uhr

Paris - Als einzigem der zwölf Euro-Staaten droht Frankreich bei der Währungsumstellung ein Banken-Streik. Rund 410'000 Angestellte sind zum Jahresbeginn zu einem unbefristeten Ausstand aufgerufen.

Ein Banken-Streik genau zur Währungsumstellung könnte Frankreich ins Chaos stürzen.
Ein Banken-Streik genau zur Währungsumstellung könnte Frankreich ins Chaos stürzen.
"Die Arbeitsbedingungen sind zu schlecht, das zusätzliche Personal ist unzureichend - und darüber hinaus gilt eine Feriensperre", kritisierte Gewerkschaftführer Claude Branchereau.

In mehreren Banken wurden kurzfristig Gehaltserhöhungen vereinbart, um den Streikwilligen den Wind aus den Segeln zu nehmen. "Der Banken-Streik könnte die Einführung der Einheitswährung durcheinander bringen", titelte "Le Monde" in ihrer Wochenendausgabe.

Skandal

"Dieser Streik ist ein Skandal", klagte der Chef des Tabakhändler-Verbandes, Michel Arnaud. "Das wird eine Katastrophe, wenn wir die Einnahmen nicht ab dem 2. Januar in den Banken abliefern können." In den rund 34'000 Tabak-Kiosken Frankreichs wird ab dem 1. Januar mit der neuen Währung gehandelt, während die meisten anderen Geschäfte an diesem Feiertag noch geschlossen sind.

Finanzminister Laurent Fabius hatte die Bank-Angestellten mehrfach an ihre Verantwortung erinnert. Die Mitarbeiter der Banken sollten "diesen historischen Wandel nicht verderben", sagte Fabius.

"Wenn die Banken am ersten Euro-Tag geschlossen sein sollten, würde das von Frankreich ein beschämendes Bild abgeben." Neben den Bank-Angestellten sind auch die Mitarbeiter der Post im Grossraum Paris für den 2. Januar zu einem Streik aufgerufen.

Verantwortungsbewusstsein

Der Präsident der Bankenvereinigung, Gilles Guitton, zeigte sich zuversichtlich, dass die Mitarbeiter der Banken "ein zu hohes Bewusstsein von ihren Verpflichtungen" hätten, um dem Streikaufruf zu folgen. "Der Aufruf zum Streik wird befolgt werden", versicherte hingegen CFDT-Gewerkschaftsfunktionär Branchereau.

Bei der grössten französischen Bank, BNP Paribas, wurde jedoch für die 37 000 Angestellten bereits eine Einmalzahlung in Höhe von einem Sechstel eines Monatsgehaltes vereinbart. Daher wurde bei BNP Paribas eine schwache Streikbeteiligung erwartet - anders als beim Crédit Lyonnais, der Société Générale und den Sparkassen.

Die Währungsumstellung wurde in Frankreich bereits von einer ganzen Serie von Arbeitskämpfen belastet. In den vergangenen Wochen waren die mit der Herstellung der Euro-Scheine beauftragte Druckerei in Chamalières und die Münz-Prägestätte in Pessac bestreikt worden.

Zur Beendigung des Streiks in Pessac wurden starke Polizei-Einheiten eingesetzt. Frankreich musste aber schliesslich in Spanien hundert Millionen 50-Cent-Stücke ankaufen.

(sk/sda)

Grosse Preisunterschiede je nach Gemeinde.
Grosse Preisunterschiede je nach Gemeinde.
Publinews Die Strompreise für 2020 steigen um 1 Prozent  Die Strompreise für 2020 steigen laut der Aufsichtsbehörde Elcom um 1 Prozent. Eine wichtige Komponente sind die Netztarife - sie werden im Monopol verrechnet. Die «Handelszeitung» hat sie nach Kantonen und Stromverteilern ausgewertet. mehr lesen  
Publinews Leading Swiss Agencies  Die Agenturlandschaft der Schweiz verändert sich rasant: Das Ranking 2019 der führenden Kommunikationsagenturen des Verbands Leading Swiss Agencies. mehr lesen  
Publinews Digitalisierung im Einzelhandel  Weinfelden - Ab dem 3. Oktober wird Einkaufen für Kunden von Lidl Schweiz noch flexibler und schneller. Im Hinblick auf eine schweizweite Einführung werden in der Filiale Weinfelden sogenannte Self Checkout Kassen getestet, wo die Kunden die Möglichkeit haben, ihren Einkauf selbständig zu scannen und im Anschluss zu bezahlen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
3 Gründe, im Ausland zu verkaufen
Startup News Der Schritt ins Ausland birgt Herausforderungen, doch die Chancen überwiegen. Um etwas vorweg zu nehmen: Grenzüberschreitender E-Commerce ist komplex und wird nicht selten unterschätzt. Die nationalen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
11.10.2019
DARE Logo
11.10.2019
11.10.2019
axius L'impression d'être copié Logo
11.10.2019
SNEX SMART NANO EXTINGUISHER Logo
11.10.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten