Euro-Gipfel beflügelt die Börsen
publiziert: Donnerstag, 27. Okt 2011 / 09:52 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 27. Okt 2011 / 15:34 Uhr
Die Einigung am Euro-Gipfel wirkt sich auch positiv auf die Schweizer Börse aus.
Die Einigung am Euro-Gipfel wirkt sich auch positiv auf die Schweizer Börse aus.

Zürich/Tokio - Nachdem sich die Regierungschefs Europas an ihrem Gipfel in Brüssel auf ein Massnahmenpaket gegen die Schulden- und Bankenkrise geeinigt haben, bewegten sich Aktienpreise auch am Nachmittag noch auf höherem Niveau als am Vorabend.

Online Broker, Finanzdienstleister
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Einigung am europäischen Schuldenkrisengipfel hat die Aktienkurse der Bankenbranche am Donnerstag geradezu beflügelt. Um 15 Uhr waren Aktien der Credit Suisse 10,0 Prozent mehr wert als am Mittwochabend.

Der Preis einer UBS-Aktie bewegte sich mehr als 8 Prozent über dem Niveau vom Vortag. Auch die Titel der Bank Julius Bär gewannen über 4 Prozent an Wert. Auch die Versicherungswerte von Swiss Life (+7,4 Prozent), Bâloise (+7,0 Prozent), Swiss Re (+4,9 Prozent) und Zurich Financial Services (+4,0 Prozent) haben bis am Nachmittag überdurchschnittlich zugelegt. Dabei stieg der Aktienkurs der in Europa verhältnismässig stärker engagierten Bâloise und Swiss Life mehr als der Kurs der anderen Versicherer.

Das in der Nacht beschlossene Massnahmenpaket zur Lösung der Schuldenkrise habe zwar in etwa den Erwartungen entsprochen, sei aber vom Markt recht euphorisch aufgenommen worden, kommentierte ein Händler. So seien Teile von jüngst parkierten Mittel wieder in Aktien investiert worden.

Asiatische Börsen beflügelt

Die Einigung der Euro-Länder im Kampf gegen die Schuldenkrise beflügelte auch die asiatischen Aktienmärkte. Aufgrund der anhaltenden Unsicherheit über die Hebelung des europäischen Rettungsfonds hielten sich die Gewinne allerdings in Grenzen.

Auch die japanische Notenbank trug zur guten Stimmung bei: Sie will weiter Geld in die Wirtschaft pumpen und damit der Konjunktur auf die Sprünge helfen.

In Tokio legte der 225 Werte umfassende Nikkei-Index um 1,4 Prozent auf 8871 Punkte zu. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 1,5 Prozent auf 757 Zähler. Die Börse in Hongkong gewann 1,6 Prozent. Auch die Börsen in Südkorea, Taiwan und Australien notierten fester.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Verunsicherung über die wirtschaftliche Entwicklung hat den Schweizer Arbeitsmarkt erreicht. Der ... mehr lesen
Der Indikator sank von 3.0 auf -4.5 Zähler.
Die Wall Street zeigt sich erfreut über die Beschlüsse am Euro-Gipfel.
New York - Die Wall Street hat wie ... mehr lesen
Berlin - Die 17 Euro-Staats- und Regierungschefs sind in der Schuldenkrise gefordert. Beim zweiten Sondergipfel in vier Tagen versuchten ... mehr lesen
Die Rekapitalisierung ist nur ein Teil eines grossen Massnahmenpakets.
Jean-Claude Juncker: «Die Demokratie hat keine Zeit, die Finanzmärkte nehmen sich keine Zeit.»
Europa - Wie weiter? Die Frage, die seit Beginn der Finanzkrise tagtäglich durch die ... mehr lesen 3
Berlin - Der deutsche Bundestag hat am Mittwoch grünes Licht für eine Stärkung des Euro-Rettungsfonds EFSF gegeben. ... mehr lesen 48
Bundeskanzlerin Merkel besucht den Euro-Gipfel am Abend mit Rückendeckung des Parlaments.
Beratung, Entwicklung und Betrieb von Informations- und Handelssystemen für Finanzdienstleister.
Online Broker, Finanzdienstleister
Google konnte die Erwartungen der Börse nicht erfüllen.
Google konnte die Erwartungen der Börse nicht ...
Trotz Umsatzsteigerung  New York - Die Geschäfte bei Google laufen nicht wie von Anlegern erhofft. Der Internet-Konzern steigerte zwar nach Angaben vom Donnerstag im abgelaufenen Vierteljahr seinen Umsatz um 20 Prozent auf 16,52 Milliarden Dollar, blieb jedoch hinter den Erwartungen der Börse zurück. 
Keine rosigen Quartalszahlen  New York - Der Online-Videodienst Netflix hat nach schlecht aufgenommenen ...
Das Wachstum von Netflix lag unter den Erwartungen.
«Grüezi! Netflix ist jetzt auch in der Schweiz» Bern - Nach den Nachbarländern Deutschland, Frankreich und Österreich will der US-Videodienst Netflix ...
In den USA ist Netflix bereits die Nummer 1.
Netflix ab sofort auch in Deutschland Berlin - Der US-Videodienst Netflix ist in Deutschland gestartet. Das Unternehmen schaltete in der Nacht zum Dienstag sein Angebot im ...
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2510
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 37
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1450
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.10.2014
16.10.2014
Eftychidis Stefan Logo
16.10.2014
THE LEADING GOLF COURSES EUROPE Logo
16.10.2014
lehre4you Logo
15.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bewölkt, Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 10°C 13°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 13°C 15°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 15°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten