Etappensieg für Samsung im Patentstreit mit Apple
publiziert: Freitag, 24. Aug 2012 / 11:56 Uhr / aktualisiert: Freitag, 24. Aug 2012 / 14:27 Uhr
Das iPhone 4S ist nicht betroffen und darf in Südkorea weiterhin verkauft werden.
Das iPhone 4S ist nicht betroffen und darf in Südkorea weiterhin verkauft werden.

Seoul - Im Patentstreit zwischen den Technologierivalen Apple und Samsung hat der südkoreanische Konzern in seinem Heimatland einen ersten Etappensieg erzielt. Ein Gericht in Seoul entschied am Freitag, dass Samsung nicht das Produktdesign des iPhones von Apple kopiert habe.

Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
7 Meldungen im Zusammenhang
Zugleich wurden aber beide Unternehmen wegen Patentverletzungen zu relativ geringen Geldstrafen verurteilt, wobei die gegen Apple höher ausfiel. Die Richter stellten Patentverstösse auf beiden Seiten fest und verboten den zwei Herstellern den Verkauf einiger ihrer Produkte in dem asiatischen Land.

Das Bezirksgericht wies Apple an, seine Mobiltelefone des Typs iPhone 3GS und iPhone 4 sowie die Tablets iPad 1 und iPad 2 in Südkorea aus den Regalen zu nehmen. Diese Produkte verletzten zwei Patente von Samsung, hiess es zur Begründung.

Umgekehrt wurde auch der südkoreanische Hersteller schuldig gesprochen, von Apple abgekupfert zu haben. Das Gericht verbot deswegen den Verkauf des Smartphones Galaxy S2 und anderer Produkte in Südkorea. Die jeweils aktuellen Produkte, darunter das iPhone 4S und das Galaxy S3, sind nicht betroffen.

Apple muss wegen des Ideenklaus laut Gericht 40 Millionen Won (34'000 Fr.) zahlen. Samsung wurde umgekehrt zu einer Zahlung von 25 Millionen Won verurteilt. Rechtsexperten bezeichneten die Entscheidung als Triumph für Samsung.

Entscheidender Prozess in den USA vor Abschluss

Der Prozess in Südkorea war nur einer von vielen, die Apple und Samsung gegeneinander führen. Andere werden in Australien, Deutschland, Grossbritannien oder den USA ausgetragen. Der grösste Prozess steht in Kalifornien kurz vor dem Abschluss.

In dem Kampf der Giganten - Apple ist das wertvollste Unternehmen der Welt, Samsung der weltgrösste Smartphone-Hersteller - fordert der US-Konzern von den Südkoreanern 2,5 Mrd. Dollar Schadenersatz, weil sie die Ideen von iPhone und iPad gestohlen hätten, um konkurrierende Produkte auf den Markt zu bringen.

Samsung habe seit Juni 2010 rund 22,7 Millionen Smartphones und Tablet-PCs auf den Markt gebracht, bei denen gestohlene Apple-Technik zum Einsatz gekommen sei, erklärten Apple-Anwälte.

Der Schaden sei so hoch, weil es eine massive Verletzung der Rechte von Apple gegeben habe. Weiter fordert Apple, dass Samsung seine Produkte nicht mehr in den USA verkaufen darf. Zusammen stehen Apple und Samsung für mehr als die Hälfte des weltweiten Smartphone-Absatzes.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Japan - Ein japanisches Gericht hat den Vorwurf von Apple zurückgewiesen, sein südkoreanischer Konkurrent Samsung habe ... mehr lesen
Niederlage für Apple vor dem japanischen Gericht.
Auch vier Varianten des Galaxy S2 will Apple vom Verkauf ausschliessen.
Bern - Apple legt im Kampf gegen Patentverletzungen durch Samsung schnell nach: Der iPhone-Hersteller ... mehr lesen
Seoul - Samsung will die Niederlage vor einem US-Gericht im Patentstreit mit Apple nicht hinnehmen. Ein Sprecher des ... mehr lesen
Im grossen Patentprozess sprachen die Geschworenen am Freitag Apple einen Schadenersatz von rund 1,05 Mrd. Dollar zu.
Samsung habe mit mehreren Geräten geschützte Designmuster des iPhone bewusst verletzt, stellten die Geschworenen fest.
San Francisco - Apple hat im Patentprozess gegen Samsung in Kalifornien ... mehr lesen
San Francisco - Im Patentstreit von Apple und Samsung hat auch ein weiteres ... mehr lesen
Die CEOs von Apple und Samsung kamen zu keinem Ergebnis.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das Samsung Galaxy Note 10.1.
Seoul - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics will sich mit einem neuen Tablet-Computer gegen die ... mehr lesen
Apple wollte von Samsung Lizenzgebühren von 30 Dollar pro Smartphone und 40 Dollar pro Tablet-Computer verlangen. mehr lesen
Patentstreit zwischen Apple und Samsung.
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Beratung für Strategie in Intellectual Property (IP) und Innovation.
Das neue Logo der Smartphones von Microsoft.
Das neue Logo der Smartphones von Microsoft.
Konzentration auf Lumia  Der Name Nokia verschwindet von der Handy- und Smartphone-Bildfläche. Microsoft setzt in Zukunft bei der Benennung seiner mobilen Geräte und Dienste auf Lumia. 
Gute Strategie  Boston - Die Konsumenten in Spiele und Wettbewerbe zu verwickeln, ist eine ...
Mit Hilfe von Wettbewerben und Spielen werden die Konsumenten auf die Marken mehr aufmerksam.
Fashion Dutzende Firmen verklagt  New York - Der US-Konzern Converse hat dutzende Firmen verklagt, die sein weltbekanntes Sportschuhmodell All Star imitieren. Der zum Nike-Imperium gehörende Sportartikelanbieter reichte am Dienstag Klagen gegen 31 Firmen wegen Verletzung des Markenrechts ein.  
Apple schloss die Übernahme von Beats für rund drei Mrd. Dollar (2,87 Mrd. Franken) kurz darauf Anfang August ab.
Informationstechnologie  New York - Der Audio-Spezialist Bose und der inzwischen von Apple übernommene ...  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 38
    Höchst demokratiefeindlich Der Leistungsauftrag der SRG hat in unserer Demokratie eine ... Do, 23.10.14 15:07
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2515
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 38
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1452
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Kreativen Ideen eine Zukunft geben!
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
22.10.2014
ethimedix Logo
21.10.2014
TV Land & Lüt Logo
21.10.2014
EINFACH KUHL Logo
21.10.2014
20.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel -0°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten