Esmertec und französische Purple Labs fusionieren
publiziert: Freitag, 13. Feb 2009 / 21:58 Uhr / aktualisiert: Freitag, 13. Feb 2009 / 23:49 Uhr

Dübendorf - Der Zürcher Handysoftware-Hersteller Esmertec will mit der französischen Konkurrentin Purple Labs fusionieren. Nach einer Kapitalerhöhung bei Esmertec soll via Aktientausch der europäische Marktführer entstehen.

Esmertec schrieb im ersten Semester 2008 einen Nettoverlust von 5 Mio. Dollar.
Esmertec schrieb im ersten Semester 2008 einen Nettoverlust von 5 Mio. Dollar.
Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensbewertung
3 Meldungen im Zusammenhang
Das neue Unternehmen erhält den Namen Myriad Group und bleibt an der Schweizer Börse SIX kotiert, wie Esmertec mitteilte. 2009 solle ein Umsatz von 125 Mio. Dollar erzielt werden.

Die Fusion von zwei Gleichen werde sich in dem hart umkämpften Markt auch positiv auf die Rentabilität auswirken. Esmertec schrieb im ersten Semester 2008 einen Nettoverlust von 5 Mio. Dollar, neuere Angaben liegen nicht vor.

Purple Labs mit Sitz in Chambéry hat Niederlassungen in Frankreich, Grossbritannien, den USA sowie mehreren asiatischen Ländern und zählt 425 Mitarbeiter, Esmertec kommt auf rund 450. Entsprechend verfüge die neue Myriad Group über ein Team von 800 Software-Entwicklern, hiess es.

Alle grossen Handyhersteller sowie 30 Mobilfunkanbieter bilden die gemeinsame Kundenbasis. Auch technologisch ergänzen sich die Unternehmen: Purple Labs ist auf mobile Browser und Messaging-Funktionen spezialisiert, Esmertec auf Java-Systeme, Android-Plattformen und USSD-Services.

Tausch von Aktien

Der Zusammenschluss soll via Aktientausch erfolgen: Esmertec wird 100 Prozent des Aktienkapitals der nicht kotierten Purple Labs im Tausch für rund 19,7 Millionen eigene Aktien übernehmen. Weitere 4,4 Millionen Aktien sind fällig, falls im laufenden Jahr gewisse Profitabilitäts-Kennziffern erreicht werden.

Die Übernahmekommission habe den Zusammenschluss bereits wohlwollend beurteilt, sagte Verwaltungsratspräsident Hans-Peter Baumgartner an einer Telefonkonferenz. Zustimmen müssen noch die Esmertec-Anteilseigner an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 18. März.

Esmertec erwartet, dass die Transaktion vor Ende März abgeschlossen wird. Die Fusion der beiden Gesellschaften soll dann Anfang 2010 vollzogen sein. Die jährlichen Kosteneinsparungen ab diesem Zeitpunkt werden auf 13 Mio. Dollar veranschlagt.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Schweizer Handysoftware-Firma Myriad ist im ersten Halbjahr 2012 noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht und hat ... mehr lesen
James Bodha (r) ersetzt Simon Wilkinson (l) im Chefsessel von Myriad.
Jean-Claude Martinez wird als Konzernchef zurücktreten.
Zürich - Der Handysoftware-Hersteller Esmertec sieht sich auf dem Weg zur ... mehr lesen
Dübendorf - Der Dübendorfer Handysoftware-Hersteller Esmertec hat 2006 das schlimmste Jahr seiner Geschichte erlebt. Der ... mehr lesen
Esmertec hatte mit verzögerten oder reduzierten verbindlichen Aufträgen im Bereich Mobile & Multimedia Device zu kämpfen.
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Alder sieht Befreiungsschlag  Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident von Alpiq, verteidigt die Strategie eines Verkaufs der Wasserkraftwerke gegen die Kritik von Aktionär Martin Ebner. Laut Alder könnte der Verkauf zum Befreiungsschlag für den finanziell gebeutelten Konzern werden. 
Martin Ebner: «Wenn ich am Drücker wäre, würde ich den Dienstleistungsbereich runterfahren und nicht die Wasserkraft.»
Investor Martin Ebner missfällt Alpiq-Strategie Bern - Investor Martin Ebner kritisiert die Pläne des Energiekonzerns Alpiq, einen Teil seiner Wasserkraftwerke zu ...
Keine Einigung mit Lehmann  Der «Fall Kloten» geht in die nächste Runde. Die Verhandlungen zwischen dem übernahmewilligen Unternehmer Hans-Ulrich Lehmann und dem bisherigen ...  
Kloten steht vor einer ungewissen Zukunft.
Seit Freitag heisst der NLA-Verein wieder EHC Kloten. (Symbolbild)
Neuer Interessent für EHC Kloten Steht der NLA-Verein Kloten Flyers, der seit vergangenem Freitag wieder EHC Kloten heisst, vor der Rettung? Mit dem Unternehmer Hans-Ulrich ...
Wer steuert den Flyers-Sinkflug? Die schweren Turbulenzen der Kloten Flyers werfen Fragen auf. Wer orchestrierte die abrupten Ausstiegspläne der ...
Quo vadis Kloten Flyers?
Titel Forum Teaser
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Green Investment Alpiq-Präsident weist Kritik von Ebner zurück Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensbewertung
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.04.2016
29.04.2016
29.04.2016
GLORILIS de Lesquendieu Logo
29.04.2016
29.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Basel 5°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 4°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Genf 3°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
Lugano 10°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten