Erstes «venture training» schliesst mit der Traumnote 6.0 ab
publiziert: Samstag, 15. Jan 2005 / 11:46 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 26. Apr 2005 / 13:50 Uhr

Unterschiedlicher hätte es nicht sein können: Auf der einen Seite das idyllische Dorf Gais, mitten in der Natur am Fusse des Säntis gelegen. Auf der anderen Seite die Teilnehmer des ersten Intensiv-Workshop «venture training», die im Seminarhotel «Idyll» in fünf Tagen ihren wachstumsträchtigen und ambitionierten Hightech-Projekten den letzten Schliff gaben.

9 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

'venture training'
Mehr Informationen zum Kursmodul 'venture training' gibts hier
www.venturelab.ch/dt/vtraining.asp

Höhepunkt des Seminars war die Präsentation der Projekte vor hochkarätigen KTI-Expertinnen und Experten, um ein begehrtes und professionelles Coaching zu erhalten.

Elf ausgewählte Teilnehmer wurden zum ersten «venture training» nach Gais eingeladen. Aufnahmebedingung war, das Modul «venture plan» mit einem professionellen Businessplan abzuschliessen und die drei Kriterien Innovationsgrad, Wachstumspotenzial und Wachstumsambition in allen Bereichen zu erfüllen. Schlussendlich setzte sich die Gruppe aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen, was im Laufe der fünf Tage zu vielen, sehr spannenden und anregenden Diskussionen führte.

Profitieren konnten die Teilnehmer von dem konkreten Rat erfahrener Expertinnen und Experten in den Bereichen Strategie, Finanzierung, Marketing, Verkauf, Recht, Risk Management, Internationalisierung, Schutz des geistigen Eigentums usw.

Am letzten Tag des «venture training» präsentierten die Teilnehmenden ihre Projekte vor Expertinnen und Experten von KTI Start-up. Die Besten qualifizieren sich für ein intensives und massgeschneidertes Coaching. Die Start-ups, die es bis hierher geschafft haben, sind auf der Zielgeraden für eine Finanzierung, denn das begehrte KTI Start-up-Label gilt auf dem Kapitalmarkt als anerkanntes Gütesiegel.

Der Gesamteindruck der Teilnehmer wurde über alle fünf Tage mit der Traumnote 6.0 bewertet. Das erste Intensiv-Seminar «venture training» war einstimmig ein grosser Erfolg für die neue Bundesförderinitiative «venturelab».(IFJ)

(IFJ)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Startup News An immer mehr Verkaufsstellen werden statt Plakate Flachbildschirme montiert. Die Luzerner Softwareschmiede Visual FOOD ... mehr lesen
Pierre Farine von Visual FOOD empfiehlt die «venturelab»-Workshops gerne weiter: „Mir fielen die Tomaten von den Augen und die Karotten aus den Ohren.“
Startup News Jeder zehnte leidet an Nagelpilz. Die ... mehr lesen
Das erste Projekt aus dem «venturelab», welches das CTI Start-up Label erhält: TLT Medical mit Alfredo Bruno (ganz links),Pierre Comte (CTI Coach, 2. von links), Werner Henrich (2. von rechts)und Christian Frei (ganz Rechts). Das CTI Label gilt als Gütesiegel für die Firma und öffnet die Türen für weitere Finanzierungsrunden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ihre Firma genial einfach gründen
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat sich Stockholm als Zentrum für Start-ups etabliert, ... mehr lesen
Startup
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. Jungunternehmer finden auf der Platt-form aktuelle ... mehr lesen  
Damit Start-ups und KMUs richtig durchstarten können, sind sie für die Finanzierung des Fuhrparks auf flexible Lösungen angewiesen. Dafür hat der Autovermieter Hertz zusammen mit Volvo Car Switzerland die Mobilitätslösung «Volvo Car Rent» lanciert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=578