Erste Zugeständnisse von Lufthansa
publiziert: Freitag, 7. Sep 2012 / 18:52 Uhr / aktualisiert: Freitag, 7. Sep 2012 / 19:24 Uhr
Lufthansa-Chef Christoph Franz. (Archivbild)
Lufthansa-Chef Christoph Franz. (Archivbild)

Frankfurt/Berlin - Die Lufthansa und die Flugbegleiter haben eine Schlichtung vereinbart. Die Streiks werden ausgesetzt. Zunächst blieb offen, ob davon bereits die am Freitag begonnenen Streiks betroffen sind. Ein Schlichter wird noch gesucht. Während der Schlichtung gilt Friedenspflicht.

Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
3 Meldungen im Zusammenhang
Das sagte der Chef der Gewerkschaft UFO, Nicoley Baublies, am Freitag in Frankfurt. Im Schlichtungsverfahren geht es nach Angaben von Ufo in erster Linie um die Vergütungsfragen. Parallel dazu sollen aber über alle anderen strittigen Fragen wie Leiharbeit verhandelt werden. «Damit ist die UFO sehr zufrieden», sagte Baublies.

Die Flugbegleiter hatten am Freitag voriger Woche zunächst für mehrere Stunden die Lufthansa am Standort Frankfurt bestreikt und den Arbeitskampf dann schrittweise ausgedehnt. An diesem Freitag kam es dann zum bislang wirkungsvollsten Streik in der Geschichte der Airline.

Keine Leih-Stewardessen mehr

Vor der Vereinbarung einer Schlichtung hatte die Lufthansa bereits eine wichtige Forderung der Streikenden erfüllt. Die Fluggesellschaft kündigte an, künftig keine Leih-Stewardessen mehr auf ihren Berlin-Verbindungen einzusetzen.

Während am bislang grössten Streiktag bei Lufthansa mehr als die Hälfte der 1800 geplanten Verbindungen - davon auch 38 aus der und in die Schweiz - ausfiel, liefen parallel in Frankfurt Sondierungsgespräche für weitere Verhandlungen.

Rund 100'000 Reisende betroffen

Wegen des Streiks musste Europas grösste Fluggesellschaft am Freitag weit mehr als die Hälfte ihrer Flüge streichen, rund 100'000 Reisende waren von dem beispiellosen Ausstand betroffen. Selbst die Pilotenstreiks aus den Jahren 2001 und 2010 hatten nicht eine derart durchschlagende Wirkung.

Chaos gab es aber weder an Flughäfen, Bahnhöfen noch auf den Autobahnen. Es war bereits die dritte Streikwelle nach zwei regional begrenzten Ausständen seit Freitag vergangener Woche.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Lufthansa-Chef Christoph Franz hat Spekulationen über die mögliche Übernahme weiterer Fluggesellschaften ... mehr lesen
Zurzeit kein Platz für weitere Fluggesellschaften.
Bewegung kommt in den Tarifkonflikt der Lufthansa.
Frankfurt/Berlin - Mitten im bislang grössten Streik bei der Lufthansa wächst die Hoffnung auf eine Lösung des Lohnkonflikts mit ... mehr lesen
Frankfurt/Berlin - Bei der Lufthansa hat der bisher grösste Streik der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO begonnen. Die Flugbegleiter der ... mehr lesen
Der Arbeitskampf wird für die Lufthansa langsam teuer.
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Revolutioniert das Aeromobil den Verkehr?
Weltpremiere  Träumte man in den 50er Jahren vom Jahr 2000 so glaubten die Visionäre, dass bis dahin alle Autos fliegen können. Doch erst jetzt stellt eine slowakische Firma ein Projekt vor, das den Traum vom fliegenden Auto wahr machen könnte. Das Aeromobil 3.0 - so heisst das fliegende Auto - kann normal im Strassenverkehr fahren und von einer kurzen Graswiese starten. 
Entschädigung gefordert  Kuala Lumpur - Gut siebeneinhalb Monate nach dem mysteriösen Verschwinden von Malaysia-Airlines-Flug MH370 haben ...  
Wird das Rätsel um das Flugzeug noch gelöst? (Symbolbild)
Fortsetzung der Suche nach Flug MH370 Sydney - Mit einer aufwendigen Unterwasseraktion ist die Suche nach dem ... 1
Neue Suchaktion für verschollene MH370-Maschine geplant Kuala Lumpur - Mit einer aufwendigen Unterwasseraktion soll in ...
Malaysia Airlines mit starkem Verlust Kuala Lumpur - Die Malaysia Airlines hat nach den zwei schweren Unglücken ihre ...
Holländer sollen MH370 doch noch finden Sydney - Eine niederländische Firma soll nach dem verschollenen Malaysia ...
Flugzeugabsturz  Washington - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im US-Bundesstaat Kansas sind am Donnerstag vier Menschen getötet worden. Die zweimotorige Maschine geriet kurz nach dem Start auf dem Airport Wichita ausser Kontrolle und stürzte in ein Flughafengebäude.  
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 347
    Korrektur: CH-Gold lagert nicht in USA, wie ich schrieb Das Gold der Schweiz wird nicht in den USA aufbewahrt, wie ich schrieb. ... heute 07:39
  • HeinrichFrei aus Zürich 347
    Gold in Bunkern der Schweiz lagern, nicht mehr in den USA Wenn sogar die SVP die Nein-Parole zu der Goldinitiative ausgegeben ... gestern 22:12
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Täglich Täglich eine Hiobsbotschaft von den Schweizer Banken .Da gibt des ... gestern 09:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Wann... hat man beim "World Economic Forum (WEF)" das letzte Mal nachgesehen, ... Di, 28.10.14 16:09
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Am Pranger Das ist sehr beschämend , wo die UBS überall am Pranger steht .In ... Di, 28.10.14 08:54
  • LinusLuchs aus Basel 39
    Höchst demokratiefeindlich Der Leistungsauftrag der SRG hat in unserer Demokratie eine ... Do, 23.10.14 15:07
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
MAKE UP BAR GENEVE Logo
28.10.2014
SIGEF
Social Innovation and Global Ethics Forum Logo
28.10.2014
27.10.2014
KANZLEI + Logo
27.10.2014
Le TIGRE Logo
27.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten