Zehn Jahre bis zur Erholung von Finanzkrise
Erholung von Finanzkrise dauert laut IWF mindestens zehn Jahre
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2012 / 13:37 Uhr
Laut dem Chefökonom des IWF hat dies am Mittwoch bekanntgegeben.
Laut dem Chefökonom des IWF hat dies am Mittwoch bekanntgegeben.

Budapest - Die jüngste Finanzkrise wird nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) die Weltwirtschaft noch sehr lange beeinträchtigen. Es werde vom Beginn der Turbulenzen an mindestens zehn Jahre dauern, um wieder einigermassen in Schwung zu kommen.

Schweizer Kredit online beantragen
4 Meldungen im Zusammenhang
Dies sagte IWF-Chefökonom Olivier Blanchard dem ungarischen Internet-Portal Portfolio.hu, das die Äusserungen am Mittwoch veröffentlichte.

Als Höhepunkt der Finanzkrise gilt die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers im September 2008.

Für die Euro-Zone hält Blanchard eine geteilte Preisentwicklung für nötig. Während die unter der Schuldenkrise besonders leidenden Staaten im Süden einen Rückgang bräuchten, müssten die Kernländer wie Deutschland eine höhere Inflation in Kauf nehmen.

«Dies ist nicht der Beginn einer Hyperinflation», versicherte der Ökonom in dem bereits am 18. September geführten Interview. Er verwies zur Begründung auch auf das starke Mandat der Europäischen Zentralbank (EZB), die Preisstabilität zu sichern.

Für jedes Land sei der passende Sanierungskurs zu finden. Sparanstrengungen seien unvermeidlich, aber diese dürften nicht die Konjunktur komplett abwürgen. Auch die Haushaltsprobleme der USA und Japans dürften nicht vergessen werden, mahnte Blanchard.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Die 188 Mitgliedstaaten im Internationalen Währungsfonds (IWF) haben sich auf grössere Entschlossenheit im ... mehr lesen
Die IWF-Staaten sagen der Schuldenkrise den Kampf an.
Peking - Die Weltwirtschaft steht nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht mehr am Rande des Abgrunds. Aus der Eurozone und den USA kämen Anzeichen für eine Stabilisierung. mehr lesen 
Davos - Die Verlangsamung der Weltwirtschaft knickt auch die Zuversicht der Chefs der Weltkonzerne. Laut einer Studie ... mehr lesen
48 Prozent der Chefs erwarten eine schrumpfende globale Wirtschaft.
Janis Varoufakis: In München nur aus der 21. Reihe, im Bett via Youtube.
Janis Varoufakis: In München nur aus der 21. ...
Dschungelbuch Mit einem «Plan B für Europa» will Yanis Varoufakis die EU verändern. Was heisst hier die EU? Inzwischen revolutionieren überall auf der Welt Menschen, die die Nase vom Ewiggestrigen voll haben. Ein Besuch bei einer Veranstaltung mit Yannis Varoufakis in der Muffathalle in München, die unter dem Namen «underconstruction:europe» lief. mehr lesen  
Varoufakis gründet Anfang Februar in Berlin neue Bewegung Berlin - Der frühere griechische Finanzminister Gianis ...
Die Gegenwart der Geschichte 1930 war der «Erste Weltkrieg» noch der «Grosse Krieg.» Erst im Rückblick wurde aus der ...
Kyriakos Mitsotakis ist neuer Chef der griechischen Konservativen Athen - Kyriakos Mitsotakis ist neuer Chef der konservativen griechischen ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... gestern 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1662
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Frau Sonne scheint gratis und Wind kostet nichts Schade dass das AKW Mühleberg nicht sofort abgeschaltet wird. Solange ... So, 27.12.15 08:58
Das Eichenblatt ist für eine umweltfreundliche Batterie nützlich.
Green Investment Eichenblatt wird zur Öko-Batterie College Park/Wien - Forscher der University of Maryland ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
SANTO Logo
03.02.2016
03.02.2016
bookfactory by bubu Logo
03.02.2016
03.02.2016
CROWdBANK BY LUKB Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 2°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 5°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten