Wieder im Rückwärtsgang
Erholung an den Börsen erweist sich als Strohfeuer
publiziert: Mittwoch, 26. Aug 2015 / 10:29 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 26. Aug 2015 / 13:52 Uhr
Wann stoppt die Talfahrt?
Wann stoppt die Talfahrt?

Zürich/Shanghai/Tokio - Die vermeintliche Trendwende war von kurzer Dauer: Die Schweizer Börse hat am Mittwoch nach ihrer Erholung am Vortag schon wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Der Leitindex SMI lag am Mittag um 1,65 Prozent im Minus bei 8608,03 Punkten.

8 Meldungen im Zusammenhang
Allerdings hat der SMI einen Teil noch grösserer Verluste aus der Eröffnungsphase wieder aufgeholt. Das Geschehen hat sich dabei in der letzten Handelsstunde etwas beruhigt. Für einmal waren es in der Schweiz vor allem die beiden Pharmaaktien Novartis (-2,6 Prozent) und Roche (2,5 Prozent), die tiefer notierten und mit ihrer grossen Gewichtung den Gesamtmarkt nach unten ziehen.

Weitere Aktien mit überdurchschnittlichen Abgaben sind konjunkturabhängige Titel wie jene von Lonza (-1,5 Prozent), Richemont (-1,8 Prozent) oder LafargeHolcim (- 2,2 Prozent). Am stärksten unter die Räder gerieten die Aktien des Ölförderungsunternehmen Transocean mit einem Minus von 10 Prozent. Für den Absturz ist aber weniger der Gesamtmarkt, als vielmehr eine in Aussicht gestellte Nennwertreduktion und Dividendenstreichung verantwortlich.

Allgemein wird damit gerechnet, dass die hohe Volatilität in unmittelbarer Zukunft noch anhalten dürfte. Das Börsensentiment sei zwar daran, sich etwas zu stabilisieren, heisst es beispielsweise in einer Markteinschätzung der Credit Suisse, allerdings blieben die Aktienmärkte anfällig.

Die "enorm hohe Finanzmarktvolatilität" habe das Anlagekomitee der Bank veranlasst, die Anlagestrategie zu überprüfen. Zwar sei nach der Korrektur wieder etwas Wertpotential vorhanden und die zyklischen Faktoren seien für Aktien noch immer positiv, das charttechnische Bild sei aber nach wie vor neutral, da sich viele Märkte auf kritischen technischen Niveaus befänden.

Nur kurze Beruhigung

Der deutsche Leitindex Dax, der am Vortag fünf Prozent gewonnen hatte, rutschte erneut unter die psychologisch wichtige Marke von 10'000 Punkten. Er fiel um bis zu 2,7 Prozent auf 9853 Zähler. Gegen Mittag lag er noch 1,4 Prozent im Minus, der EuroStoxx50 gab 1,5 Prozent nach.

In China konnte die überraschende Zinssenkung die Aktienanleger in Fernost nur kurzzeitig beruhigen . Der Leitindex der Börse Shanghai ging 1,3 Prozent tiefer bei 2926 Zählern aus dem Handel, nachdem der Index in einem stark schwankenden Handel zeitweise mehr als vier Prozent im Plus gelegen hatte.

Seit Monatsbeginn hat die Furcht vor einem Konjunktureinbruch in China den Leitindex bereits um rund 19 Prozent einbrechen lassen. In Tokio dagegen kletterte der Nikkei-Index um 3,2 Prozent auf 18'376 Punkte. An er der Wall Street hatte sich der weltweit bekannteste Aktienindex Dow Jones Industrial am Dienstag zunächst erholt, war dann aber im späten Handel erneut deutlich ins Minus gerutscht.

Weitere Massnahmen

Am Mittwoch griff Chinas Zentralbank der Wirtschaft mit weiteren geldpolitischen Massnahmen unter die Arme. Die Währungshüter stützten am Mittwoch den Interbanken-Geldmarkt mit sogenannten kurzfristigen Liquiditätsgeschäften (SLO) in der Höhe von 140 Milliarden Yuan, umgerechnet rund 20 Milliarden Franken.

Diese Kredite werden nach sechs Tagen fällig und haben einen durchschnittlichen Zinssatz von 2,3 Prozent, wie die Notenbank auf ihrer Internetseite mitteilte. Die Notenbank hatte die SLOs 2013 eingeführt, um ihren geldpolitischen Werkzeugkasten zu erweitern.

Mit der überraschenden Lockerung der Geldpolitik hatte Chinas Regierung ihre Strategie zur Stabilisierung der Märkte geändert, nachdem die Interventionen und Stützungskäufe an den seit Mitte Juni einbrechenden Aktienmärkten über Wochen wenig Erfolg gezeigt hatten.

(jz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ankara - Die Top-Wirtschaftsmächte ... mehr lesen
Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hält den Abschwung in China für beherrschbar.
Die chinesischen Börsen sind weiter auf Talfahrt.
Peking - Chinas Börsen eröffneten ... mehr lesen
Achtens Asien Börsen-Crash, Yuan-Abwertung, sinkende Wachstumsraten, Korruption - weisen die Negativ-Schlagzeilen auf eine harte Landung ... mehr lesen
Börse in Schangai: Ersatzcasino für Klein- und Kleinstverdiener
Zürich - Die Schweizer Börse hat ... mehr lesen
Nach wie vor herrscht eine angespannte Stimmung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Anleger zittern weltweit: ... mehr lesen
Der SMI in Zürich notierte bei Handelsbeginn deutlich unterhalb von 9000 Punkten. (Archivbild)
Zürich - Am Schweizer Aktienmarkt ... mehr lesen
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ...
Schlechter Start  Zürich - Lange war es ruhig am Schweizer IPO-Markt. Doch jetzt, da die Märkte langsam wieder Tritt fassen, tut sich etwas. Am Donnerstag wagte Wisekey als erstes Unternehmen im laufenden Jahr den Gang an die Börse in Zürich. Der Start verlief allerdings katastrophal. mehr lesen 
Kurze Verschnaufspause  Zürich - Nach den Kursstürzen der Vortage hat sich der Schweizer Aktienmarkt am Mittwochmorgen etwas stabilisiert. Der Leitindex Swiss Market Index (SMI) lag kurz nach Handelsstart um 0,5 Prozent im Plus bei 7622 Punkten. mehr lesen  
Der SMI befindet sich auf dem tiefsten Niveau seit zwei Jahren.
Kein Ausweg  Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Zürich Musiki Cemiyeti Z C M 2014 ZÜRICH Logo
17.11.2017
Alpineline Logo
17.11.2017
IRV Interkantonaler Rückversicherungsverband UIR Union intercantonale de réassurance Logo
17.11.2017
17.11.2017
Grillland Logo
16.11.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten