Entwarnung nach Bombenalarm in Stockholm
publiziert: Samstag, 25. Sep 2010 / 10:23 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Sep 2010 / 20:38 Uhr
Die Reisenden wurden über den Grund der Zwischenlandung nicht informiert.
Die Reisenden wurden über den Grund der Zwischenlandung nicht informiert.

Stockholm - Falscher Bombenalarm für eine Boeing 777 auf dem Weg nach Pakistan: Ein Flugzeug der Pakistan International Airlines (PIA) ist am Samstag in Stockholm notgelandet, nachdem die kanadische Polizei wegen eines möglichen Selbstmord-Attentäters an Bord Alarm geschlagen hatte.

Nach der Notlandung auf dem Flughafen Arlandia stürmten Antiterrorspezialisten der schwedischen Polizei das Flugzeug und holten alle 255 Flugreisenden und die 18 Besatzungsmitglieder von Bord. Flugzeug und Passagiere wurden durchsucht und ein etwa 30-jähriger Kanadier pakistanischer Abstammung als mutmasslicher Attentäter verhaftet.

Nach stundenlangen Verhören setzte die Staatsanwaltschaft den Mann wieder auf freien Fuss. Die Verdachtsmomente gegen ihn seien nicht solide genug, um ihn in Haft zu lassen, erklärte die Staatsanwaltschaft am Samstagabend. Er könne Schweden verlassen.

Schlechter Scherz?

Die Boeing war bereits auf dem Weg von Toronto nach Karachi in Pakistan gewesen, als eine Frau bei der kanadischen Polizei anrief und behauptete, ein Mann an Bord der Maschine habe Sprengstoff dabei.

Die kanadische Polizei habe darauf den Piloten informiert, erklärte die schwedische Polizei. Da sich das Flugzeug zu diesem Zeitpunkt im schwedischem Luftraum befand, wurde es nach Stockholm umgeleitet. Inzwischen ermitteln die kanadischen Behörden, ob der Anruf der unbekannten Frau ein schlechter Scherz gewesen ist.

Die Passagiere konnten ihre Reise nach einer etwa achtstündigen Unterbrechung fortsetzen - allerdings mit einem Umweg über Manchester und später mit einem anderen Flugzeug und einer anderen Crew.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Suche nach der malaysischen Boeing ist bislang erfolglos.
Die Suche nach der malaysischen Boeing ist ...
Suche ohne Erfolg  Kuala Lumpur - Malaysia verhandelt mit Angehörigen von MH370-Passagieren über eine finanzielle Unterstützung. Die Familien hätten beim Treffen in Kuala Lumpur eingewilligt, Vorschläge für ein Hilfspaket einzureichen, sagte Malaysias Vize-Aussenminister Hamzah Zainuddin am Sonntag. 
U-Boot-Drohne Bluefin-21: Die sechs Einsätze auf dem Meeresboden vor der Küste Australiens haben zu keinem Erfolg geführt.
MH370-Suche mit U-Boot erfolglos Kuala Lumpur - Weitere Tauchgänge der U-Boot-Drohne Bluefin-21 im Indischen Ozean haben sich als Fehlschläge entpuppt. Genau sechs Wochen ...
U-Boot-Suche funktioniert - aber keine Spur von MH370-Wrack Perth - Die U-Boot-Suche nach dem seit sechs Wochen ...
Dritter Versuch  Perth - Beim dritten Versuch hat die U-Boot-Suche nach dem Wrack des verschwundenen ...  
Die «Bluefin-21» hat insgesamt 90 Quadratkilometer nach dem Flugzeug abgesucht.
MH370-Suche mit U-Boot erfolglos Kuala Lumpur - Weitere Tauchgänge der U-Boot-Drohne Bluefin-21 im Indischen Ozean haben sich als Fehlschläge ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2220
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... gestern 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1446
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... gestern 07:07
  • keinschaf aus Henau 2220
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2220
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 958
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
  • keinschaf aus Henau 2220
    Fertige Propagandalüge Ich halte - was nicht überraschen mag - diese Angaben für eine rein ... Fr, 18.04.14 19:52
  • keinschaf aus Henau 2220
    Richtig, aber... Natürlich könnten - theoretisch - solche Löhne bezahlt werden... Aber ... Fr, 18.04.14 19:14
  • HeinrichFrei aus Zürich 315
    Ohne Beruf: eher arbeitslos und vielleicht Working poor Fachkräftemangel in der Schweiz. In der Propagandaschlacht gegen die ... Fr, 18.04.14 17:37
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 3°C 11°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 2°C 15°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 16°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten