Electrolux streicht mehr als 3000 Stellen
publiziert: Montag, 15. Dez 2008 / 10:44 Uhr / aktualisiert: Montag, 15. Dez 2008 / 13:14 Uhr

Bern - Der schwedische Haushaltsgeräte-Hersteller Electrolux will ab sofort mehr als 3000 von 57'000 Stellen streichen. Als Grund nennt das Unternehmen den massiven Rückgang der Nachfrage in Westeuropa und Nordamerika.

Electrolux streicht mehr als 3000 Stellen. (Symbolbild)
Electrolux streicht mehr als 3000 Stellen. (Symbolbild)
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
4 Meldungen im Zusammenhang
Man habe mit der Reduzierung der Beschäftigtenzahl begonnen und wolle Produktion in Niedriglohn-Länder verlagern, teilte Electrolux in Stockholm mit. Bereits für den Dezember müsse man mit roten Zahlen rechnen.

Keine Chance für Betriebsgewinn

Deshalb sieht Electrolux auch keine Möglichkeit mehr, den bisher erwarteten Betriebsgewinn von 3,3 bis 3,9 Mrd. Kronen (rund 484 bis 572 Mio. Franken) zu erreichen.

(sl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schwanden - Der Haushaltsgeräte-Hersteller Electrolux will im glarnerischen Schwanden 80 von insgesamt 230 Arbeitsplätzen ... mehr lesen
Electrolux produziert Haushaltsgeräte und bedient nach eigenen Angaben Kunden in über 150 Ländern. (Symbolbild)
Stockholm - Der schwedische Hausgerätehersteller Electrolux streicht Stellen: Das Unternehmen schliesst eine Fabrik in Kanada mit 1300 Beschäftigten, weitere 800 Stellen entfallen in Europa. mehr lesen 
Electrolux wird die Fabrik mit 1700 Beschäftigten bis Ende 2007 schliessen.
Nürnberg - Nach sechseinhalb Wochen ... mehr lesen
Nürnberg - Im Kampf um das AEG-Werk Nürnberg bleiben die Fronten auch nach einem Treffen zwischen der Electrolux-Spitze und den Arbeitnehmervertretern verhärtet. mehr lesen 
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
Zum Shoppen muss man schon lange nicht mehr aus dem Haus gehen.
Zum Shoppen muss man schon lange nicht mehr aus ...
Klick dich glücklich  Berlin/Bern - Der Online-Modehändler Zalando hat in der Schweiz im dritten Jahr seit dem Markteintritt erneut ein markantes Wachstum verzeichnet. Genaue Zahlen gibt es zwar nicht, doch hat nach Firmenangaben mittlerweile jeder fünfte Schweizer schon einmal bei Zalando eingekauft. 
Von Donnerstag an bis zum 29. September können Anleger Zalando-Aktien für 22 bis 27,20 Franken kaufen. (Symbolbild)
Börsengang soll Zalando bis zu 766 Mio. Franken bringen Frankfurt - Der 2008 gegründete Online-Modeversand Zalando wird bei seinem Börsengang mit bis zu 6.8 Milliarden ...
Jahrelang  Bern - Die Bank Coop hat zwischen 2009 und 2013 den Börsenkurs der eigenen Inhaberaktie manipuliert. Dafür kassiert die Bank ...
Die Aufsichtsbehörde macht der Bank Coop Auflagen.
Amazon muss ein dickes Minus einstecken.
Aktie fällt  San Francisco - Der aggressiv expandierende Online-Händler Amazon macht höhere ...  
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Täglich Täglich eine Hiobsbotschaft von den Schweizer Banken .Da gibt des ... heute 09:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Wann... hat man beim "World Economic Forum (WEF)" das letzte Mal nachgesehen, ... Di, 28.10.14 16:09
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Am Pranger Das ist sehr beschämend , wo die UBS überall am Pranger steht .In ... Di, 28.10.14 08:54
  • LinusLuchs aus Basel 39
    Höchst demokratiefeindlich Der Leistungsauftrag der SRG hat in unserer Demokratie eine ... Do, 23.10.14 15:07
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 39
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
MAKE UP BAR GENEVE Logo
28.10.2014
SIGEF
Social Innovation and Global Ethics Forum Logo
28.10.2014
27.10.2014
KANZLEI + Logo
27.10.2014
Le TIGRE Logo
27.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 10°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 5°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 6°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 8°C 14°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 9°C 13°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten