Den betroffenen Mitarbeitenden wird Electrolux bei der Stellensuche helfen
Electrolux-Fabrik im Glarnerland schliesst definitiv
publiziert: Donnerstag, 11. Dez 2014 / 12:16 Uhr
Nach Optionen für eine Weiterführung wurde gesucht - jedoch sind die Vorschläge nicht umsetzbar. Nun wird die Fabrik in Schwanden geschlossen.
Nach Optionen für eine Weiterführung wurde gesucht - jedoch sind die Vorschläge nicht umsetzbar. Nun wird die Fabrik in Schwanden geschlossen.

Zürich/Schwanden GL - In der Electrolux-Fabrik in Schwanden GL werden Ende nächsten Jahres endgültig die Lichter gelöscht: Der Haushaltsgerätekonzern schliesst das Werk definitiv, nachdem Diskussionen mit der Arbeitnehmervertretung über den Erhalt des Werks zu keinem Ergebnis führten. 120 Vollzeitstellen gehen verloren.

2 Meldungen im Zusammenhang
Den betroffenen Mitarbeitenden biete Electrolux einen fairen und grosszügigen Sozialplan an und unterstütze sie bei der Stellensuche, heisst es in der Mitteilung des Unternehmens.

Der schwedische Haushaltsgerätehersteller hatte am 20. Oktober angekündigt, er werde den Produktionsstandort im Glarnerland voraussichtlich aufgeben. Die Produktion könne in Zukunft nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden, begründete der Konzern damals die Fabrikschliessung.

Angestammte Produktion hat keine Zukunft

Electrolux und die Arbeitnehmervertretung hätten in den letzten Wochen alle Optionen für den Erhalt der Produktion in Schwanden diskutiert, heisst es in der aktuellen Mitteilung. Im Zentrum stand demnach der Vorschlag der Arbeitnehmerseite, die angestammte Produktion in Schwanden mit einem neuen Eigentümer weiterzuführen.

Electrolux hält den Vorschlag aber nicht für umsetzbar: Die Weiterführung unter einem neuen Eigentümer würde laut dem Unternehmen hohe Kosten verursachen und hätte deshalb im scharfen Wettbewerb keine Chance.

Gelände soll industriell genutzt werden

Mehr Chancen räumt Electrolux der Idee ein, eine neue gewerblich-industrielle Nutzung für das Fabrikationsgelände zu finden. Das Unternehmen ist bereit, unter bestimmten Bedingungen das Gebäude und das Gelände einem Investor zu einem symbolischen Preis zu überlassen, sofern dieser Electrolux-Mitarbeitende übernimmt und Arbeitsplätze sichert oder schafft.

Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern von Electrolux und des Kantons Glarus wird das Vorhaben vorantreiben. Ende März 2015 soll über das weitere Vorgehen informiert werden.

Der Arbeitnehmerverband Angestellte Schweiz kritisierte die definitive Schliessung des Betriebs. Aus Sicht des Verbands war das Projekt zur Weiterführung der Produktion realistisch.

Die Arbeitsprozesse hätten es erlaubt, bei Electrolux andere Produkte als Haushaltsgeräte herzustellen, heisst es in der Mitteilung - Angestellte Schweiz erwähnte unter anderem «das grosse Know-how im Stanzen und Umformen von Blech».

Übrige Schweizer Standorte nicht betroffen

Auf die übrigen Electrolux-Standorte in der Schweiz habe die Aufgabe des Glarner Betriebs keine grösseren Auswirkungen, betonte Electrolux. Neben dem Hauptsitz in Zürich und dem Logistikzentrum in Mägenwil AG verfügt der Haushaltegerätehersteller auch über ein Werk in Sursee LU, wo Küchen und Geräte für den professionellen Gebrauch fabriziert werden.

Die Fabrikschliessung in Schwanden ist Teil eines grösseren Sparprogramms, mit dem Electrolux die Profitabilität des Europageschäfts langfristig wiederherstellen und sichern will.

(jbo/sda)

Thinking of you
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Unter den Gewerkschaftern hängt der Haussegen schief: Unia hat Klage ... mehr lesen
Die Unia wirft Angestellte Schweiz vor, während Jahren zu viel Geld aus dem Solidaritätsbeitragsfonds der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie entnommen zu haben. (Symbolbild)
120 Vollzeitstellen sollen in Schwanden gestrichen werden, da die Produktion nicht mehr wirtschaftlich sei.
Schwanden GL - Der schwedische ... mehr lesen
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen ...
Wie gelingt einem Unternehmen die Internationalisierung?  Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem internationalen Markt, wodurch Produkte und Dienstleistungen nicht nur national, sondern auch auf Auslandsmärkten oder gar weltweit angeboten werden können. mehr lesen 
Weltweite Diesel-Manipulation  Wolfsburg - Der Abgasskandal belastet den VW-Konzern weiter. Auch im neuen Jahr drücken die Folgen der weltweiten Diesel-Manipulationen auf den Gewinn. Allein die Anwälte verschlingen ... mehr lesen
Der Konzern-Umsatz sank um 3,4 Prozent auf knapp 51 Milliarden Euro.
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin Forschung, Entwicklung und Produktion in der Schweiz tätigen.
Arbeitsplätze bleiben in der Schweiz  Schaffhausen - Trotz des Frankenschocks will der Industriekonzern Georg ... mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei ... mehr lesen  
Daimler stockt auf.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
12.08.2020
YANObag Logo
12.08.2020
12.08.2020
CLOS D'AGON Logo
12.08.2020
12.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 22°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 21°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 18°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Luzern 21°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 19°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten