Ehe zwischen Korruption und Finanzkrise
publiziert: Donnerstag, 1. Dez 2011 / 10:31 Uhr
Ein prominentes Beispiel für Korruption in höchsten Rängen bietet das schuldengeplagte Griechenland.
Ein prominentes Beispiel für Korruption in höchsten Rängen bietet das schuldengeplagte Griechenland.

Berlin - Die Antikorruptionsorganisation Transparency International (TI) hat auf die enge Verbindung zwischen der langjährigen Korruption und der Finanzkrise in einigen europäischen Staaten aufmerksam gemacht.

8 Meldungen im Zusammenhang
Die Schuldenkrise sei «zum Teil» darauf zurückzuführen, dass die Regierungen darin gescheitert seien, Bestechung und Steuerflucht zu bekämpfen, erklärte TI am Donnerstag aus Anlass der Vorstellung des jüngsten Korruptionswahrnehmungsindex' für das Jahr 2011.

Italien rangiert dort auf Platz 69 relativ weit hinten, Griechenland sogar auf Platz 80 von 182. Die Schweiz steht auf Platz 8, Spitzenreiter in Sachen Korruptionsfreiheit sind Neuseeland, Dänemark und Finnland.

Transparency erstellt den Korruptionswahrnehmungsindex einmal im Jahr. Da die einbezogenen Quellen und auch die Zahl der eingestuften Staaten differieren, ist die Rangfolge von Jahr zu Jahr nicht absolut vergleichbar.

TI vergibt Werte zwischen 0 (hoch korrupt) und 10 (unverdächtig). Auf dieser Skala erhält die Schweiz für das Jahr 2011 den Wert 8,8, Deutschland bekommt 8,0 (Rang 14), die USA liegen bei 7,1 (Rang 24) und Frankreich bei 7,0 (Rang 25). Italien ist eingestuft bei 3,9 und Griechenland bei 3,4 - in Europa nur noch unterboten von Bulgarien (3,3 und Rang 86).

Durch jahrzehntelange Korruption würden die Volkswirtschaften selbst und der Glaube an die öffentlichen Institutionen untergraben, erläuterte TI-Geschäftsführer Cobus de Swardt.

Korruption als «Teil des Lebens»

Wenn ein Staat es nicht fertig bringe, die Korruption und die Steuerflucht einzudämmen, so gingen dadurch zum einen Milliardenbeträge verloren, zum anderen erhielten die Bürger den Eindruck, dass es «Teil des normalen Lebens» sei, den Arzt und den Finanzbeamten zu «schmieren».

Vor drei Jahren erstellte TI einen Bericht zur Korruption in Griechenland, aus dem hervorging, dass eine Durchschnittsfamilie dort jährlich 1450 Euro an Schmiergeldern zahlt.

Schlusslichter der TI-Liste sind Nordkorea und Somalia mit einem Wert von 1,0, Afghanistan und Burma schneiden mit 1,5 beinahe ebenso schlecht ab. Von den grossen Staaten ist Russland mit 2,4 und Rang 143 besonders schlecht platziert, aber auch China schaffte es bloss auf Platz 75.

Die meisten arabischen Staaten, die in den vergangenen Monaten vom Umbruch des Arabischen Frühlings betroffen waren, liegen mit Werten unter 4 im unteren Teil der Liste.

(dyn/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Die Schweiz gehört nach Einschätzung von Transparency International weltweit zu den Ländern, in denen Korruption in der ... mehr lesen
Die Schweiz liegt im internationalen Korruptionsindex auf Platz sechs.
Berlin - Transparency International (TI) sieht beim Engagement grosser internationaler Konzerne gegen Korruption weiter ... mehr lesen
Schlechte Zeugnisse für etliche Banken.
Giorgio Napolitano will Korruption bekämpfen.
Rom - Der italienische Präsident Giorgio Napolitano hat die Parteien zum Kampf gegen Korruption aufgerufen. Mehr Moral ... mehr lesen
Berlin - Firmen aus Russland und China setzen nach Angaben der Antikorruptions-Organisation Transparency International (TI) am ... mehr lesen
Korruption, oder in der Schweiz freundlich «Vetterliwirtschaft», ist hier schwach verbreitet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Die Schweiz gehört bei der Verfolgung von Bestechung ausländischer Funktionäre durch Schweizer Firmen oder Privatpersonen zu einer Spitzengruppe von sieben Ländern. Dies zeigt ein am Mittwoch veröffentlichter Vergleich der Organisation Transparency International. mehr lesen 
Mailand - In Italien kassieren Regierungsbeamte jährlich rund 60 Millionen Euro (91 Mio. Franken) Bestechungsgelder und schaden ... mehr lesen
In Italien kassieren Regierungsbeamte jährlich rund 91 Mio. Franken Bestechungsgelder.
Bank of America, (Symbolbild)
Bank of America, (Symbolbild)
Hypotheken-Deals  New York - Hypothekengeschäfte vor der Finanzkrise holen die Bank of America schmerzlich ein. Ein New Yorker Richter verurteilte das Kreditinstitut zur Zahlung von knapp 1,3 Milliarden Dollar wegen Betruges an den beiden staatlichen Immobilienfinanzierern Fannie Mae und Freddie Mac. 
Banken  Lissabon - Die angeschlagene portugiesische Bank Espirito Santo hat wegen der Geldprobleme ihrer Gründerfamilie im ersten Halbjahr einen Milliardenverlust geschrieben. Der Fehlbetrag belaufe sich auf 3,6 Milliarden Euro, teilte das Institut am Mittwochabend mit.  
Schulden  In den USA haben aktuell rund 77 Mio. US-Bürger mit Schuldeneintreibern zu kämpfen. Das entspricht 35 Prozent aller Konsumenten, deren ...  
Ein Drittel aller Amerikaner ist verschuldet
Schöne Ferien war gestern
Wirtschaftskrise  Die anhaltende Wirtschafts- und Finanzkrise macht sich zunehmend beim Ferienverhalten der Italiener ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2505
    Nanu... Die TV-Soaps schaue ich zwar nicht, aber alles andere kann ich auch ... heute 18:10
  • Radiation aus ennetbürgen 1
    Gesund bleiben Gibt es wirklich Menschen die absichtlich schädliche Stoffe für die ... gestern 20:25
  • BigBrother aus Arisdorf 1444
    Geiz ist Geil ist ein weiteres Problem! Dies kann ich alles unterschreiben. Ein nicht unwesentlicher Teil fehlt ... gestern 18:41
  • HeinrichFrei aus Zürich 338
    Wer Frieden will darf kein Kriegsmaterial exportieren Wer Frieden will darf kein Kriegsmaterial exportieren, schon gar nicht ... gestern 13:16
  • kubra aus Port Arthur 3007
    man darf gespannt sein, wie der gelernte Anwalt Putin reagiert. Es gibt nicht ... Mo, 28.07.14 12:42
  • keinschaf aus Wladiwostok 2505
    Oettinger's Märchen "Das Ziel ist höher als in einem vorherigen Entwurf. Allerdings halten ... Do, 24.07.14 05:46
  • keinschaf aus Wladiwostok 2505
    Es wird nur noch absurder.. 30% Energie sparen... Offenbar will die EU ihren Bürgern 30% Energie ... Do, 24.07.14 05:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2334
    Um... die totale Lächerlichkeit der Embargowindungen der EU zu verstehen, ... Do, 17.07.14 09:00
Energie der Zukunft?
Green Investment Günstige Wasserstoff-Herstellung entwickelt Das Istituto di Chimica dei Composti ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.07.2014
Posta Power Logo
28.07.2014
CITY GUIDE Logo
28.07.2014
Luzern City Guide Logo
28.07.2014
Cubix Trade AG, (c/o Bachmann Partner, Sachverwalter und Treuhand AG) Logo
28.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 23°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 26°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten