«Ebenso wichtig wie die Gründung, der Aufbau und die Führung eines Unternehmens, ist die erfolgreiche Übergabe in andere Hände.»
publiziert: Dienstag, 29. Nov 2016 / 14:47 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Nov 2016 / 16:29 Uhr
« Ebenso wichtig wie die Gründung, der Aufbau und die Führung eines Unternehmens, ist die erfolgreiche Übergabe in andere Hände. »
« Ebenso wichtig wie die Gründung, der Aufbau und die Führung eines Unternehmens, ist die erfolgreiche Übergabe in andere Hände. »

Schon bei der Gründung eines Unternehmens wird der Grundstein für die spätere Nachfolge gelegt. Nur der Zeitpunkt und das Wie sind offen. Deshalb wird das Thema auch gerne vor sich her geschoben.

Wie im wirklichen Leben, wo das sichere Ende des eigenen Kreislaufs in der Hoffnung verdrängt wird, es möge noch lange nicht eintreten. Bis unerwartete Ereignisse einem das Heft aus der Hand nehmen. Damit es bei der Unternehmensnachfolge nicht so weit kommt, sind einige Regeln zu beachten.

Ein Buch mit sieben Siegeln, so kann man den Nachfolgeprozess beschreiben. Es gibt kaum ein unternehmerisches Thema, bei welchem so viele Aspekte hineinspielen wie hier. In den meisten Fällen wird diese Phase unterschätzt. Bis die Gesellschaftsanteile an eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger übertragen werden können, sind zahlreiche Hürden zu nehmen. Die nachstehenden Gedanken gehen punktuell darauf ein, ohne das umfangreiche Thema abschliessend behandeln zu können.

Wertorientierung als Daueraufgabe
Meistens findet der Unternehmenswert erst dann Beachtung, wenn ein familienexterner Verkauf des Unternehmens notwendig ist. Dann interessiert natürlich brennend, wie viel Geld man dafür erhalten kann. Oft wird die mit dem Unternehmen verbundene Lebensgeschichte kapitalisiert und zu einem Wunschpreis formuliert. Dass dieser oft meilenweit vom Marktpreis entfernt ist, führt beim Verkäufer zur ersten grossen Enttäuschung. Damit es nicht so weit kommt, sollte die Wertbetrachtung regelmässig, z.B. alle fünf Jahre, durchgespielt werden. Anders herum formuliert sollte eigentlich der Unternehmenswert die Strategie bestimmen. Was bei den börsenkotierten Publikumsgesellschaften zum Standard gehört, sollte auch bei den KMU schrittweise Eingang finden.

Nachfolgefähigkeit
Unternehmen müssen nachfolgefähig sein, um den Stabwechsel erfolgreich zu vollziehen. Unter dem Stichwort «fit for sale» werden kurzfristige Crashkurse für die Vorbereitung auf den Unternehmensverkauf angeboten. Es ist aber ein Irrtum, anzunehmen, man könne die Braut noch kurz vor der geplanten Transaktion verschönern. Jede Änderung in der Struktur eines Unternehmens erfordert einen längeren Zeithorizont. Damit solche Massnahmen ihre Wirkung haben, müssen sich deren Ergebnisse nachhaltig positiv auswirken, sonst lohnt sich der Aufwand nicht.

Steuern
Wo gearbeitet wird, fallen irgendwann auch Steuern an. Dank kluger Voraussicht und Optimierungen kann man deren Höhe aber deutlich reduzieren. In fast jedem Unternehmen gibt es Steuerfallen, welche zu beachten sind, damit man nicht unvorbereitet hineintappt. Ob es sich um Immobilien handelt, welche auszugliedern sind, nicht betriebsnotwendige Liquidität, welche an die Inhaber ausbezahlt werden soll, oder die Aufspaltung in zwei verschiedene Unternehmensbereiche, überall schaut einem der Fiskus über die Schultern und wartet auf seine Stunde. Die Optimierung der Steuern und die Vermeidung von Doppelbesteuerungen sind Aufgaben, welche ein wichtiger Teil der Führungsaufgabe sind.

Altersvorsorge
Jeder Unternehmer freut sich, wenn er mit seinem Lebenswerk auch Werte schaffen kann. Deshalb ist es auch verständlich, wenn er die Früchte seiner Arbeit später auch ernten möchte. Es ist aber gefährlich, die Altersvorsorge nur vom zukünftigen Wert des Unternehmens abhängig zu machen. Wie schnell können sich heute sichere Werte schon morgen in Luft auflösen. Es gibt genügend Beispiele, wie sich solche Hoffnungen zerschlagen haben. Zum Gewinnen gehört auch das Verlieren. Diese alte Weisheit sollte man als Unternehmer nicht ausser Acht lassen. Deshalb ist es ein Gebot der Vorsicht, für sich und seine Familie die Altersvorsorge auf mehrere Beine abzustützen. Die Altersvorsorge zu planen, ist ein Prozess, welchen man frühzeitig in Gang setzen sollte.

Emotionale Lösung
Die Unternehmensübergabe sollte nicht nur eine gute emotionale Lösung, sondern ebenso eine emotional gute Ablösung sein. Kopflastige Menschen versuchen oft, die Emotionalität beiseite zu schieben und alles mit der Ratio lösen zu wollen. Eine solche Sichtweise kann ins Auge gehen. Es ist eminent wichtig, im ganzen Nachfolgeprozess auch den emotionalen Aspekten genügend Raum zu gewähren. Besonders wenn ein Unternehmen den Namen des Gründers trägt, ist es wichtig, sein Lebenswerk in gute Hände zu übergeben.

Die Nachfolgerin oder der Nachfolger
Die Wahl der besten Nachfolgelösung ist nicht immer so einfach, wie man das gerne haben möchte. Auch bei einem familieninternen Stabwechsel liegt es nicht ohne weiteres auf der Hand, wer den Stab vom Seniorchef weitertragen soll. Fragen über Fragen werden wohl oft die Eltern beschäftigen, ob es richtig ist, die Tochter oder den Sohn oder beide zusammen mit der zukünftigen Führung des Unternehmens zu betrauen. Auch bei einem Management-buy-out (MBO), wo der Stellvertreter des Patrons oder ein Team die Firma übernehmen sollen, ist die Frage nach dem optimalen Stabwechsel nicht immer leicht zu beantworten. Oft stehen eine familieninterne Lösung und ein MBO in Konkurrenz. Welche Lösung ist wohl die Bessere? Wenn keine der beiden Alternativen in Frage kommt, bietet sich der Verkauf an einen externen Käufer (Management-buy-in) oder an eine andere Firma an. Wer hofft, er finde einen geeigneten Nachfolger im Eilzugstempo, unterschätzt den Nachfolgemarkt. Bis alles passt, ist mit einem Zeithorizont von 18 Monaten oder mehr zu rechnen.

Unternehmenswert
Kaum bei einem Punkt scheiden sich die Gemüter so stark wie beim Unternehmenswert. Der Verkäufer sollte mit wohlüberlegten Argumenten in die Verkaufsverhandlungen eintreten. Schwammige Preisvorstellungen führen kaum jemals zum Erfolg. Der Unternehmer sollte sich rechtzeitig über die Mechanismen und die Anforderungen an eine Bewertung informieren. Jedes Unternehmen besteht aus materiellen und immateriellen Werten. Wie stellt man diese dar? Die Bewertung dafür erfolgt in der Regel über den Ertragswert oder eine Kombination aus Substanz- und Ertragswert. Man bedenke: Je nach der angewandten Methode gibt es verschiedene Unternehmenswerte, es gibt jedoch nur einen Marktwert!

Finanzierung
Ganz ohne Geld kommt auch eine einfache Nachfolgelösung nicht aus. Ob familienintern oder Extern übertragen wird, die Finanzierungsfragen gehören in den meisten Fällen zu den zentralen Punkten eines Unternehmensverkaufs. Barzahlungen des gesamten Kaufpreises kommen in den wenigsten Fällen vor, allenfalls bei kleinen Transaktionen. Den richtigen Finanzierungsmix aus Eigen-, Fremd- und Mezzaninkapital zu finden, ist nicht immer einfach. Obwohl die Banken heute finanzierungsfreundlicher als auch schon sind, können die Grundzüge einer vorsichtigen Finanzierung nicht ausgehebelt werden.

Nachfolgetransaktion
Sind alle Hausaufgaben gemacht, der Nachfolger bestimmt, die Finanzierung steht, kommt der Zeitpunkt der Transaktion. Zahlreiche Punkte sind dabei festzulegen: Übernahmetermin, Bedingungen und Ablauf der Übernahme, Know-how-Transfer und vieles mehr sind im Kaufvertrag zu regeln. Auch bei bestem Einvernehmen kann es Situationen geben, wo nachträglich Fragen auftreten und verschiedene Meinungen im Raum stehen. Deshalb ist es wichtig, die getroffenen Vereinbarungen auch «unter Freunden» vollständig und schriftlich festzuhalten. Aus Meinungsverschiedenheiten kann ein Streit entstehen, aus diesem wiederum eine gerichtliche Auseinandersetzung. Auch wenn das Problem gelöst wurde, bleiben meistens bei beiden Parteien Enttäuschungen im Raume stehen, welche die getroffene Nachfolgelösung noch lange überschatten.

Schlussfolgerung
Bis die einzelnen Puzzelteile nahtlos ineinander passen, ist viel Detailarbeit notwendig. Wenn der Unternehmer alle notwendigen Aufgaben neben seiner täglichen Führungsarbeit selber erledigen will, kann es zeitlich eng werden. Etwas wird darunter leiden, entweder das operative Geschäft oder die Nachfolgelösung. Eine externe und neutrale Unterstützung des Unternehmers durch entsprechende Fachexperten, wird sich in jedem Fall auszahlen. Denn jeder soll die Aufgaben erledigen, in welchen er sich gut zu Hause fühlt.

Die VPZ | Vermögens Planungs Zentrum AG arbeitet ganzheitliche Konzepte aus, analysiert aktuelle Situationen und vergleicht diese mit Ihren individuellen Bedürfnissen und Zielen. Der ganzheitliche und unabhängige Ansatz des VPZ ist Ausdruck einer ruhigen und konzentrierten Beratungstätigkeit, welche keine kurzfristigen Resultate, sondern langfristigen Erfolg zum Ziel hat.

(ja/IFJ)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
«Die Konsumenten wollen wissen, wo die Lebensmittel ...
Wie kann man Gemüse in einem städtischen Umfeld nachhaltig und möglichst biologisch produzieren - und zwar genau dort, wo es auch gegessen wird? Dieser kniffligen Fragestellung stellen sich Roman Gaus und sein Team von Urban Farmers. Die Vision: Urbane Agrikulturen von der Schweiz aus in die Städte der Welt bringen. Das revolutionäre Smart Farming Konzept von Urban Farmers setzt dabei auf Aquaponics. mehr lesen 
Ein Erfolgsbericht  Bryan Cush, Eigentümer der Melbourner Firma «Sawdust Bureau» für massgeschneiderte Möbel, hat viele Stärken. Kompromisse zu machen gehört nicht ... mehr lesen  
Energie sparen, Elektroauto
So spart man mit dem Elektroauto  Die Anschaffung eines Elektroautos mag ... mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Publinews
         
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
23.10.2017
20.10.2017
20.10.2017
20.10.2017
D.N.A. DEFENSIVE NAILS ATTACHMENT Logo
20.10.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 10°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 12°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Bern 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 4°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten