Zur Vorbeugung von Terrorismus
EU - Datenspeicherung von Fluggästen
publiziert: Freitag, 4. Dez 2015 / 16:31 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Dez 2015 / 17:13 Uhr
Die EU-Innenminister und das EU-Parlament haben sich auf die Fluggastdatenspeicherung geeinigt.
Die EU-Innenminister und das EU-Parlament haben sich auf die Fluggastdatenspeicherung geeinigt.

Brüssel - Die EU-Innenminister haben sich mit dem EU-Parlament auf die Fluggastdatenspeicherung (PNR) geeinigt. Dies teilte der luxemburgische Ratsvorsitzende Etienne Schneider mit. Die Daten werden zuerst für sechs Monate, danach anonymisiert für fünf Jahre gespeichert.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die Erfassung von Daten innereuropäischer Flüge sowie von Charter-Flügen werde zwar nicht verpflichtend zum Gesetz gemacht, doch wollen alle EU-Staaten dies national so regeln. Unter anderem hatte Frankreich dies nach den Anschlägen in Paris mit 130 Toten gefordert.

Nur so könnten zurückkehrende Dschihad-Kämpfer aus Syrien oder dem Irak aufgespürt und von ihnen ausgehende «Terror-Risiken» wirksam bekämpft werden, begründete der französische Innenminister Bernard Cazeneuve.

Nach den Worten von EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos soll nun die Einigung bei innereuropäischen Flügen und bei Charter-Flügen so rasch wie möglich in die Praxis umgesetzt werden. Details könne er aber dazu keine geben. Schneider sagte, alle EU-Staaten hätten in einer gemeinsamen Erklärung jedoch diese Forderungen grundsätzlich akzeptiert.

«Schlagkräftiges Instrument»

«Heute haben wir mit dem PNR einen sehr effizienten Weg der Zusammenarbeit gefunden», sagte Avramopoulos. «Das wird ein schlagkräftiges Instrument in den Händen unserer Behörden sein.» Deutschlands Innenminister Thomas de Maizière sagte: «Das EU-Parlament hat sich sehr bewegt, und auch der Rat hat Schritte auf das Parlament zu gemacht.»

«Jeder hat verstanden, dass wir keine Zeit mehr zu verlieren haben», sagte Schneider. Die Verordnung sei ausgewogen und verhältnismässig, verbessere die Sicherheit der EU-Bürger und sichere zudem ihre Rechte. Nach fünf Jahren Verhandlungen sei endlich eine Einigung gefunden worden.

Das EU-Parlament hatte aus Datenschutzgründen den sogenannten Passenger Name Record (PNR) blockiert. Nach den Anschlägen gegen die französische Satire-Zeitung «Charlie Hebdo» im Januar gab es jedoch seinen Widerstand grundsätzlich auf.

Reform von Europol

Die EU-Innenminister stimmten zudem einer Reform der Europol-Verordnung zu, um die Behörde stärker auf die Bedürfnisse im Kampf gegen Extremismus und grenzüberschreitende Kriminalität auszurichten. An Europol ist auch die Schweiz beteiligt.

Die Änderungen würden es ermöglichen, dass die Polizeibehörde zu einem «Drehkreuz der EU beim Informationsaustausch» unter den Sicherheitsbehörden der Mitgliedsstaaten werde, erklärte die Kommission. Das EU-Parlament muss der Änderung noch endgültig zustimmen.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Amsterdam - Die europäische Polizeibehörde Europol hat vor gross angelegten Anschlägen durch die Terrormiliz Islamischer Staat ... mehr lesen 1
Amsterdam - Die EU-Innenminister diskutieren in Amsterdam über die Verlängerung ... mehr lesen 1
Beirut - In Syrien hat die US-geführte Koalition nach Angaben von Aktivisten bei einem Luftangriff erstmals Soldaten der ... mehr lesen 1
«Truppen des Regimes waren nie zuvor von Angriffen der internationalen Koalition getroffen worden»
Brüssel - Nach dem Attentat in Paris haben die EU-Innen- und Justizminister an ... mehr lesen 5
Zürich - Die Schweizer Flughäfen führen auf den 1. September eine neue Sicherheitskontrolle ein: Zusätzlich zu den bisherigen ... mehr lesen 1
Intensivere Handgepäckkontrolle am Euro Airport.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Künftig soll es verschärfte Kontrollen geben.
Brüssel - Bis im Juni sollen von der EU-Strafverfolgungsbehörde Europol ... mehr lesen
Zürich - Am Flughafen Zürich, der grössten Schengen-Aussengrenze der Schweiz, haben im vergangenen Jahr 9,8 Millionen ... mehr lesen
Die Flughafenpolizei stellte 500 Kilogramm Drogen sicher.
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Eine Person gelang unkontrolliert in den Sicherheitsbereich.
Eine Person gelang unkontrolliert in den ...
Sicherheitskontrolle umgangen  Köln - Die Bundespolizei hat am Flughafen Köln/Bonn alle Flüge gestoppt, weil eine Person unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt sein soll. Das sagte eine Sprecherin der Bundespolizei am Montag und bestätigte entsprechende Medienberichte. 
Nachfrage nach Verbindungen rückläufig  Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge in das südamerikanische Land aus. Die Fluggesellschaft teilte am Samstag in Caracas mit, die Flüge von Caracas nach Frankfurt würden ab dem 18. Juni suspendiert.  
Coca-Cola-Produktion in Venezuela gestoppt San Francisco - In Venezuela ist die Produktion von Coca-Cola wegen ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... Fr, 27.05.16 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen wechselnd bewölkt
Lugano 14°C 20°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten