Draghis Aussagen beflügeln auch den SMI
publiziert: Donnerstag, 26. Jul 2012 / 18:54 Uhr
Bis Börsenschluss notierte der SMI bei 6277,74 Punkten (Symbolbild)
Bis Börsenschluss notierte der SMI bei 6277,74 Punkten (Symbolbild)

Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag kräftig zugelegt. Der Leitindex Swiss Market Index (SMI) startete zwar verhalten in den Handel, nahm aber um die Mittagsstunden Fahrt auf.

1 Meldung im Zusammenhang
Auslöser für den Steigerungslauf in der zweiten Handelshälfte waren Aussagen des EZB-Präsidenten Mario Draghi, der weitere Hilfen für Euro-Krisenstaaten in Aussicht gestellt hatte. Eine zusätzliche Stütze boten besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten.

Bis Börsenschluss notierte der SMI bei 6277,74 Punkten 1,57 Prozent im Plus. Am Nachmittag kletterte der Leitindex zeitweise bis auf beinahe 6300 Punkte. Der breite Swiss Performance Index (SPI) stieg um 1,45 Prozent auf 5807,09 Punkte.

Von den SMI-Titeln legte ABB am stärksten zu: Die Aktie gewann 5,2 Prozent an Wert. Der Industriekonzern hatte zwar mit Umsatz und Gewinn die Erwartungen nicht ganz erfüllt. Erfreulich sei aber der Auftragseingang ausgefallen, hiess es im Handel.

Die Aktie von Syngenta kletterte um 3,6 Prozent in die Höhe. Der Ausweis des Agrarchemiekonzerns sei robust und die Aussichten für das zweite Halbjahr mit Blick auf eine gute Saison in Lateinamerika überzeugten, meinten Analysten. Überdurchschnittlich zulegen konnte auch die Aktie des Bauchemie- und Klebstoffherstellers Sika (+3,6 Prozent).

Die Papiere von Roche hingegen notierten mit 0,1 Prozent nur leicht höher. Der Pharmakonzern hatte eigentlich die Markterwartungen sowohl mit dem Umsatz als auch mit dem Ergebnis übertroffen. Allerdings taten sich bei den Schwergewichten auch Novartis (+0,7 Prozent) schwer, während die Nestlé-Aktie 1,7 Prozent an Wert gewann.

Logitech und Clariant im Minus

Enttäuscht zeigten sich die Anleger vom Zahlenausweis des Computerzubehörherstellers Logitech. Die Aktie stürzte zunächst ab, erholte sich aber wieder und schloss mit einem Minus von 1,6 Prozent.

Auch die Aktie von Clariant (-0,8 Prozent) konnte die Kurseinbussen während des Handelsverlaufs deutlich eingedämmen. Vor allem die Entwicklung des operativen Ergebnisses auf den Stufen EBITDA und EBIT seien eine Enttäuschung, meinten Experten. Dagegen wurde das organische Umsatzwachstum als gut beurteilt.

Die Finanzwerte erhielten am Mittag von den Äusserungen Mario Draghi's Auftrieb. Am Ende gewannen die Papiere von UBS 2,7 Prozent, von Swiss Life 3,0 Prozent oder von Swiss Re 2,2 Prozent.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London/Frankfurt - Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, hat weitere Unterstützung für die ... mehr lesen
Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi.
Das Modehaus Charles Vögele.
Das Modehaus Charles Vögele.
Fashion Wertverlust  Zürich - Die Aktien des Modekonzerns Charles Vögele stehen nach der Publikation der Jahreszahlen 2013 unter Verkaufsdruck. Das Unternehmen hat einmal mehr rote Zahlen präsentiert; bereits seit 2007 ist es Charles Vögele nicht mehr gelungen, die Verkäufe zu steigern.  
Charles Vögele steckt nicht mehr so tief in der Verlustzone.
Charles Vögele schreibt weniger Verlust Pfäffikon SZ - Der kriselnde Modekonzern Charles Vögele ist im vergangenen Jahr weiterhin nicht aus den roten Zahlen gekommen. ...
Besseres Ergebnis  Zürich - Eine regere Aktivität an den Finanzmärkten sowie die Ausweitung des Geschäfts mit ...  
Die SIX Group kann von Erfolg sprechen.
Hauptsitz der Thurgauer Kantonalbank in Weinfelden.
Mit 12,5 Prozent ihres Kapitals  Weinfelden - Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) hat ihren seit längerem angekündigten Börsengang gestartet. Sie bringt zunächst 50 Mio. Fr. ihres ...  
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2222
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2222
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2222
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten