Digitale Banken bleiben im Trend
publiziert: Dienstag, 8. Sep 2020 / 08:53 Uhr

Vor Jahren hat man sich noch in der Bankfiliale mit seinem persönlicher Berater getroffen, um sodann über die neuesten Entwicklungen zu reden, die Entwicklung des Sparguthabens zu kontrollieren oder man hat sich unterhalten, welche Versicherungen geändert werden müssen.

Heutzutage ist die klassische Filialbank kaum noch von Bedeutung. Denn die heutigen Bankkunden erledigen ihre Wege allesamt im Internet - selbst Versicherungen werden schon online abgeschlossen, nachdem über eine entsprechende Plattform ein Vergleich durchgeführt worden ist, welche Versicherungsgesellschaft das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Digitale Banken sind seit geraumer Zeit im Aufwind und werden auch in naher Zukunft eine entscheidende Rolle spielen. Vor allem mit Blick auf das Filialsterben, kann man davon ausgehen, dass die klassische Bank, die es vor zehn oder 15 Jahren gab, demnächst wohl von der Bildfläche verschwinden wird.

Online-Banken befinden sich auf der Überholspur

Valentin Stalf hat mit der N26, einer Digitalbank mit Sitz in Berlin, das wertvollste Finanz-Start up innerhalb Europas geschaffen. Die letzte Kapitalerhöhung hat den Firmenwert von N26 in Richtung 2,6 Milliarden US Dollar getrieben. Das ehrgeizige Ziel von Valentin Stalf? Man möchte demnächst die Marke der 100 Millionen Kunden erreichen. Das heisst, dem N26-Gründer ist das Wachstum weitaus wichtiger als die Profitabilität. Und damit hat er sich letztlich auch für den richtigen Weg entschieden, wenn man sich die Zahlen bzw. Entwicklungen der letzten Monate ansieht.

Ähnlich verhält es sich auch bei Nik Storonsky, der vergleichbare Ziele verfolgt. Denn Revolut, eine britische Firma, darf sich bereits über 8 Millionen Kunden freuen - und konzentriert man sich nur auf die App-Downloads, so wächst Revolut sogar um eine Spur schneller als N26. Der Firmenwert beläuft sich aktuell bei um die 1,7 Milliarden US Dollar.

Tom Blomfield, der Gründer der Digitalbank Monzo, ist ebenfalls ausgesprochen selbstbewusst - letztlich sitzt Blomfield in der ehemaligen Bloomberg-Zentrale in London. Im Geschäftsjahr 2018 verbuchte Blomfield zwar einen Verlust von rund 30 Millionen Pfund, konnte sich aber dennoch am Markt behaupten - der Firmenwert liegt nach der letzten Kapitalrunde bei rund 1,3 Milliarden US Dollar. Insgesamt nutzen mehr als 2 Millionen Menschen die Dienste von Monzo.

Auch in Brasilien gibt es mit der Nubank, die ihren Sitz in Sao Paulo hat, eine neue digitale Bank, die durchaus das Potential hat, auch ausserhalb des Landes wahrgenommen zu werden. Das liegt vor allem an den sehr aktiven Gründern - Cristina Junqueira und David Velez sind sehr aktiv und umtriebig und haben dafür gesorgt, dass die Dienste der Bank bereits von mehr als 15 Millionen Menschen in Anspruch genommen werden. Der Firmenwert beträgt rund 4 Milliarden US Dollar. Unter anderem hat bereits Tencent aus China investiert - Tencent ist unter anderem auch an N26 beteiligt.

Wieso die traditionelle Bank vor dem Aus steht

Dass sich immer mehr Menschen für digitale Banken interessieren, mag letztlich aber keine Überraschung sein. Nicht nur, dass das Interesse an Bitcoin und Co. grösser wird, also an digitalem Geld, so hat man in den letzten Jahren auch von Seiten der Filialbanken dafür gesorgt, dass die Menschen viel mehr Eigeninitiative zeigen und sich immer mehr um ihre eigenen Finanzen kümmern. Letztlich wurde von Seiten der Banken an den Gebührenmodellen gedreht, sodass fast jede Leistung, für die man die Dienste eines Bankmitarbeiters in Anspruch nahm, Geld bezahlen musste. Wer sich etwas mit der Materie befasst und im Vorfeld ein paar Vergleiche anstellt, der wird bemerken, dass man sehr wohl etwas Geld sparen kann, wenn man sich gegen eine Filialbank und für eine digitale Bank entscheidet.

Wer weiss, vielleicht wird es auch demnächst die eine oder andere Bitcoin Bank geben, über die man sodann nur noch mit digitalem Geld arbeiten kann. Letztlich müssen hier auch die klassischen Banken einmal umdenken und beginnen, sich mit den veränderten Wünschen und Vorstellungen der Kunden zu befassen.

Ignorieren die grossen Banken mit ihren teuren Filialnetzwerken weiterhin die Wünsche der Kunden, und jener Generationen, die bereits mit digitalen Banken aufwachsen, so wird das Filialsterben kein Ende finden, sondern letztlich sogar noch zunehmen.

(ba/pd)

Es ist wichtig die Geräte den grössten Teil des Tages zu tragen und so dafür zu sorgen, dass sich die Ohren und auch der Kopf daran gewöhnen.
Es ist wichtig die Geräte den grössten ...
Hörgeräte können das Leben erleichtern und ihm eine ganz neue Qualität geben. Allerdings bringen sie auch erst einmal eine Umstellung mit sich. mehr lesen 
In einigen Situationen kann der Schritt zu einem Kredit sowohl als Privatperson als auch als Unternehmen clever sein. Einige Vorüberlegungen sind jedoch sinnvoll. Wie berechnet sich der Rahmen realistisch? Was ... mehr lesen
Wer als Unternehmen einen Kredit aufnimmt, sollte vorab einiges durchrechnen.
Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im Haus sicherstellen. Die Gründe für diese Überlegungen sind sehr unterschiedlich. mehr lesen  
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz ... mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Weihnachtsgeschenke
Publinews Weihnachten steht vor der Tür und Sie haben noch keine Idee für Ihre weihnachtliche Marketingaktion? Alles kein Problem! Mit diesen Ideen machen Sie Kunden, ... mehr lesen
Die Spezialisierung auf wenige, aber dafür hochwertige Produkte ist für kleine und mittlere Unternehmen auch in der Industrie der Weg zum Erfolg.
Publinews Erfolg geht bei vielen Unternehmen Hand in Hand mit der richtigen Positionierung und einer Spezialisierung auf dem Markt. Der Wettbewerb ist in den ... mehr lesen
kostenloses live Webinar
Publinews Lernen Sie das «Silicon Valley» Europas im Offshore-Outsourcing und bei IT-Partnerschaften kennen. Melden Sie sich für ein kostenloses ... mehr lesen
Nebenberuflich selbständig
Publinews Im Angestelltenverhältnis tätig sein und nebenbei in die eigene Selbständigkeit starten - ein Traum, den viele Berufstätige selbstbestimmt ... mehr lesen
Es ist wichtig die Geräte den grössten Teil des Tages zu tragen und so dafür zu sorgen, dass sich die Ohren und auch der Kopf daran gewöhnen.
Publinews Hörgeräte können das Leben erleichtern und ihm eine ganz neue Qualität geben. Allerdings bringen sie auch erst einmal eine Umstellung mit ... mehr lesen
BLINK Fahrschule in Bern
Publinews Mobil(er) werden: Darum geht es jungen Menschen auf dem Weg zum Führerausweis. Dass eine moderne Fahrausbildung, wie die ... mehr lesen
Wer als Unternehmen einen Kredit aufnimmt, sollte vorab einiges durchrechnen.
Publinews In einigen Situationen kann der Schritt zu einem Kredit sowohl als Privatperson als auch als Unternehmen clever sein. Einige Vorüberlegungen sind jedoch sinnvoll. ... mehr lesen
Was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage betrifft, so muss die Zeit eingeplant werden, bis sich die Investition amortisiert.
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im Haus sicherstellen. Die Gründe ... mehr lesen
Seit 2018 ist die Ingenieurbranche am stärksten vom Fachkräftemangel betroffen.
Publinews Ob im deutschsprachigen Raum tatsächlich ein Fachkräftemangel herrscht, wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz insbesondere auch auf politischer Ebene stark ... mehr lesen
Covid-19 verändert.
Publinews Wenn man von Corona (oder auch von COVID-19) spricht, dann hört man immer wieder, dass sich die Dinge massgeblich verändert haben. Dies betrifft ... mehr lesen
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
23.11.2020
23.11.2020
23.11.2020
River Chefs Swiss Hospitality on Rivers Logo
23.11.2020
23.11.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Stellenmarkt.ch