Die besten Tipps und Tricks zum Forex und CFD-Trading
publiziert: Freitag, 9. Mrz 2018 / 17:06 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Mrz 2018 / 08:24 Uhr

Immer wieder werden Sie im Internet und in weiteren Fachpublikationen Hinweise darauf finden, wie Menschen als Daytrader bzw. mit dem kurzfristigen Halten von Positionen wirklich Geld verdienen konnten. Allerdings kommt es gerade bei Hebelprodukten wie den CFDs oder den Währungen sowohl auf das gewählte Anlagevehikel, als auch die dahinter stehenden Ideen und Technik an.

Gutes TIming beim CFD-Trading kann die Rendite vervielfachen

Bei der Anlage in Contract for Difference (CFDs) können Sie dank erträglicher Margin- bzw. Sicherheitsleistungsanforderungen pro Anlage-Euro wesentlich mehr Aktien kaufen, als wenn Sie den Ballast der richtigen Unternehmensbeteiligungen mit sich herumschleppen müssten. Die Margin-Anforderung beträgt oftmals nur 5 oder 10 % des Kurswertes!

Damit können Sie Ihr investiertes Kapital hebeln und vermeiden dabei eine Kurs- bzw. Renditefalle, in die viel zu viele Anlegerinnen und Anleger oftmals bei Optionsscheinen oder Knock-Out-Zertifikaten tappen: Ihr Investment bewegt sich exakt im «Gleichschritt» mit der Anzahl an Aktien oder Währungseinheiten, die das CFD repräsentiert. Bei Dividendenzahlungen erfolgen die jeweils auf den Trading-Plattformen beschriebenen Anpassungen der Short- und Long-Positionen.

Denken Sie einmal ganz konkret an einen der bisherigen Outperformer des DAX30, die Deutsche Lufthansa AG: Die «pure» Aktie würde lediglich die Möglichkeit bieten, auf den Kurszuwachs zu setzen. Beim CFD dagegen können Sie entweder auf steigende Kurse setzen (=CFD kaufen, «long» gehen) oder einen Ertrag auch dann generieren, wenn das Basiswertpapier sinken sollte.

In Phasen sich nur langsam verändernder Kurse bewegt sich das CFD entsprechend des Wertpapiers ähnlich langsam, kostet aber anders als Optionen kein Aufgeld. Es gibt also keinen täglich dahin schmelzenden Zeitwert. Besonders interessant: Die langen Handelszeiten und die schnellen Verbuchungen, so dass sich eine Position an einem Tag mehrmals öffnen und schliessen lässt.

Mit einer der grossen Aktiengesellschaften bzw. deren CFDs lassen sich verschiedene Szenarien für die Bekanntgabe der jeweiligen Quartalsabschlüsse oder die Hauptversammlung durchspielen: Gehen Sie auf die jeweilige Investor Relations Seite des Unternehmens. Bei der Lufthansa wäre dies beispielsweise: https://investor-relations.lufthansagroup.com/de.html. Im Bereich «Finanzkalender» oder ähnlich bezeichneten Unterseiten finden sich die nächsten, anstehenden Termine.

Bei der Lufthansa ist beispielsweise am 15. März 2018 mit einer sehr hohen Volatilität zu rechnen. Wie werden die Rekordzahlen aufgenommen? Sind Sie bullisch gestimmt, so könnten Sie vorab ein CFD kaufen und nach der Bekanntgabe die Position schliessen. Wenn Sie denken, dass alles schon «eingepreist» wäre, dann könnten Sie umgekehrt vorgehen.

In allen Fällen können Sie mit dem Faktor 10 oder 20 handeln und zusätzlich von geringen Orderprovisionen profitieren.

CFDs sind allerdings sehr stark schwankend, weshalb Experten und Marktteilnehmer dazu raten: Die ersten Transaktionen am Besten simulieren und erst später dann Echtgeld investieren. Mit einem Szenariorechner bzw. einer Simulation können Sie zuerst ein Zahlengefühl bekommen.

Und dann zu einem erfolgreichen Trader werden.

Forex-Handel mit ganz eigenen Gesetzen und Kursentwicklungen

Der Währungshandel ist ähnlich wie der CFD-Handel der Königsklasse des Investierens zuzurechnen. Die Haupt-Herausforderung hier: Nicht nur die Unternehmenszahlen oder die Branchenentwicklung haben einen Einfluss auf die Kursentwicklung der einzelnen Währungen.

Stattdessen sind die Währungskurssprünge sozusagen die Summe aus volkswirtschaftlichen Entwicklungen, politischen Rahmenbedingungen und - insbesondere in letzter Zeit leider auch - militärischen Eskalationen. Wenn also der US-Präsident seine «America First» Agenda wieder einmal mit markigen Worten umsetzt, dann können viele Währungen plötzlich «springen» und kurzfristig Anlegerinnen und Anlegern erhebliche Chancen bieten. Nicht nur im direkten Währungspaar Euro zu USD, sondern beispielsweise auch in den Notierungen gegenüber der sicheren Währung bzw. dem «sicheren Hafen» Schweizer Franken.

Das Trading wird neben den politischen Terminen überlagert vom epischen Streben der Volkswirtschaften nach einer starken Stellung im internationalen Handel bzw. dem Aussenhandel: Statistiken zu Leistungsbilanzüberschüssen oder -defizit, Handelsüberschüssen oder Arbeitslosenzahlen sowie Konjunkturberichte haben einen enormen, kurzfristigen Einfluss auf die Wertigkeit der Währungen.

Auch die Ölpreisentwicklung oder die Nachfrage und das Angebot an Rohstoffen und Edelmetallen verändern die Kurse signifikant. Der «Zahlenkranz» ist also nicht so eindeutig zuordenbar und nicht auf einige wenige Kennzahlen beschränkt wie bei klassischen Aktien.

(ja/IFJ)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
Immer wieder werden Sie im Internet und in weiteren Fachpublikationen Hinweise darauf finden, wie Menschen als Daytrader bzw. mit dem kurzfristigen Halten von Positionen wirklich Geld verdienen konnten. Allerdings kommt es gerade bei Hebelprodukten wie den CFDs oder den Währungen sowohl auf das gewählte Anlagevehikel, als auch die dahinter stehenden Ideen und Technik an. mehr lesen  
START Nachfolge  Am Mittwoch, 14. März 2018, findet in der Girmatic AG in Romanshorn der erste Event des ... mehr lesen  
Nachfolge im Unternehmen
FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp 2.000 Mitarbeiter. Im Webshop flyeralarm.ch befinden sich mehr als 900 Produktkategorien: neben Druckprodukten aller Art - vom Aufkleber über Tischsets bis zur Visitenkarte - stehen auch sämtliche Werbetechnik-Artikel sowie Textil-Druck zur Verfügung. mehr lesen  
Medienmitteilung  St. Gallen, 03. Januar 2018: Im Jahr 2017 wurden so viele neue Firmen gegründet wie noch nie. Mit 43'453 Neueintragungen ins Schweizer Handelsregister bedeutet dies eine Zunahme von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies ist eine erfreuliche Nachricht für die gesamte Wirtschaft. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Kann künstliche Intelligenz den direkten Kontakt mit dem Arzt ersetzen?
Publinews Die medizinische Versorgung in der Schweiz ist international anerkannt. Doch seit Ende des 20. Jahrhunderts geniesst immer mehr das ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Versichern Sie sich gegen unvorhersehbare Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit.
Publinews Die faire Lösung für jeden Anspruch  Mit einem Kredit von kredit.ch haben Sie einen erfahrenen Kreditberater an Ihrer Seite. Um einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, müssen einige ... mehr lesen
Digitale Technologien zum Anfassen heisst das Motto.
Publinews Spannendes Rahmenprogramm: Expertenvorträge, Workshops und digitale Technologien zum Anfassen  Bereits zum zehnten Mal treffen sich die Profis aus E-Commerce und Marketing auf der SOM in Zürich und tauschen sich über ... mehr lesen
Umfangreiches Rahmenprogramm mit spannenden Keynotes.
Publinews Insiderwissen, Networking und jede Menge Content auf der Messe Zürich  Am 18. und 19. April dreht sich auf der Messe Zürich alles rund ums Thema E-Commerce, Online Marketing und Kundendialog. Die Fachbesucher erwartet an ... mehr lesen
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Publinews Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, ... mehr lesen
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
ASPSMS ist durch die Mobile Messaging Einstellungen nun ein Bestandteil von Matomo.
Publinews Benachrichtigungen per SMS  Matomo, ehemals Piwik, ist eine weltweit führende Open Source Analytics-Anwendung. Sie kann sowohl lokal als auch in der Cloud installiert werden. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
14.06.2018
LUXEDIL service Logo
14.06.2018
14.06.2018
Garaventa Accessibility AG Logo
14.06.2018
GARAVENTA LIFT Logo
14.06.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten