Die Zukunft gehört der modernen Intralogistik
publiziert: Donnerstag, 15. Jul 2021 / 15:42 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 20. Jul 2021 / 12:46 Uhr
Verbrennungsmotoren wird es in Zukunft in der Logistik immer weniger geben.
Verbrennungsmotoren wird es in Zukunft in der Logistik immer weniger geben.

Etwa 24 Milliarden Euro umfasst derzeit das jährliche Produktionsvolumen der Intralogistik. Somit zählt dieser Wirtschaftszweig zu den Wachstumstreibern im deutschen Markt. Automatisierung, Digitalisierung und vor allem moderne Antriebstechnologien werden zukünftig in der Intralogistik eine noch tragendere Rolle spielen.

Dazu zählen auch alternative Antriebsformen der Flurförderzeuge und Staplerflotten, wie beispielsweise der Antrieb über Brennstoffzellen, die Wasserstoff als Kraftstoff nutzen oder E-Mobilität mittels Lithium-Ionen-Technologie. Welche Vorteile moderne Antriebstechnologien bieten und wie diese konkret funktionieren, haben wir für Sie zusammengefasst.

Nachhaltige Lösungen sind in der Logistikbranche gefragt

Egal, ob Hubwagen im Palettenlager, Gabelstapler oder Gepäckschlepper am Flughafen - ein Ziel moderner Intralogistik ist es, den Energieverbrauch und den Schadstoffausstoss der Flurförderzeuge zu reduzieren. Im Sinne des Arbeitsschutzes und der Mitarbeitergesundheit soll zudem die Lärmbeeinträchtigung gesenkt so gering wie möglich gehalten werden. Eine Möglichkeit, um den Transport und Umschlag von Gütern in Industrie, Handel und auch an Flughäfen emissionsfrei, effizienter und somit wirtschaftlicher zu gestalten, sind Flurförderzeuge, die mit Brennstoffzellen betrieben werden.

Grüne Intralogistik dank Wasserstoff im Tank

Gleich mehrere Gründe zeigen, warum der Einsatz von E-Motoren bei Staplern und Co. auf dem Vormarsch ist. Denn diese alternative Antriebslösung bietet zahlreiche technische Vorteile. Zunächst laufen solche Motoren besonders vibrationsarm und sehr leise. Zudem können emissionsfreie Flurförderzeuge nicht nur im Freien, sondern im Gegensatz zu benzinbetriebenen Flotten auch bedenkenlos in Innenräumen genutzt werden. Selbst der Einsatz unter Extremtemperaturen, wie es beispielsweise in Kühlräumen der Fall ist, stellt kein Problem dar. Hohe Effizienz und flexible Einsatzmöglichkeiten sind daher zwei zentrale Argumente für diese nachhaltige Antriebsart.

Hinweis: Der Einsatz alternativer bzw. nachhaltigerer Antriebsarten im gewerblichen Sektor wird politisch unterstützt und durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Über das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) stehen Mittel für Forschung und Entwicklung sowie die Beschaffung von Flurförderzeugen mit Brennstoffzellen-Antrieb zur Verfügung.

Darüber hinaus hat sich die moderne Technologie als zuverlässig, wartungsarm und robust erwiesen. Brennstoffzellen verfügen also über eine lange Lebensdauer und gleichzeitig bieten sie eine kontinuierliche Leistungsabgabe bis zur vollständigen Entleerung des Wasserstofftanks. Auch der Tankvorgang selbst ist einfach und zeitsparend. Innerhalb weniger Minuten kann die Tankbefüllung unmittelbar am jeweiligen Einsatzort erfolgen. Denn die benötigten Tanksäulen können direkt in den Logistik- bzw. Werkhallen installiert werden.

Hinweis: Brennstoffzellen funktionieren grundsätzlich ähnlich wie Batterien. Durch eine chemische Reaktion wird Energie freigesetzt. Der wesentliche Unterschied: In einer Brennstoffzelle reagieren Wasserstoff und Sauerstoff zu Strom, Wärme und Wasser. Dieser Vorgang wird daher auch als kalte Verbrennung bezeichnet.

Vorteile der Lithium-Ionen-Technologie bei Staplern

Neben der Brennstoffzelle hat sich innerhalb der modernen Intralogistik auch die Lithium-Ionen-Technologie etabliert. Die Herausforderung liegt hierbei darin, eine gleich hohe Fahrzeugverfügbarkeit wie bei Verbrennungsmotoren zu erzielen. Warum die Li-ION-Technologie bei Staplern im Vergleich zur Blei-Säure-Batterie einige Vorteile bietet und welche das sind, haben wir für Sie zusammengefasst.

Höhere Energieeffizienz
Durch eine höhere Energiedichte und eine hohe Gesamtsystemeffizienz ist eine Steigerung der Energieleistung von bis zu 30 Prozent möglich.

Leistungsfähiges System
Selbst dann, wenn der Ladestand der Batterie sinkt, ist eine konstante Performanceleistung sichergestellt.

Kurzes und schnelles Zwischenladen
Lithium-Ionen-Batterien sind selbst in kurzen Arbeitspausen einfach aufladbar, wodurch kosten- und zeitintensive Batteriewechsel wegfallen.

Anwenderfreundliche Lösung
Keine entweichenden Batteriegase und -säuren, die ein Gefahrenrisiko bergen. Zudem sind Lithium-Ionen-Batterien nahezu wartungsfrei und eine einfache Reinigung ist möglich.

(fest/pd)

Eine gute Handelsplattform ermöglicht effektives Trading.
Eine gute Handelsplattform ermöglicht effektives Trading.
Publinews Wenn man Trader danach fragt worauf es ihnen beim aktiven Online Trading ankommt, dann werden die meisten darauf antworten sie wünschen sich eine schnelle und sichere Abwicklung sowie Zugriff auf die aktuellsten Kurse. mehr lesen  
Publinews Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. ... mehr lesen  
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Es ist wichtig die Geräte den grössten Teil des Tages zu tragen und so dafür zu sorgen, dass sich die Ohren und auch der Kopf daran gewöhnen.
Hörgeräte können das Leben erleichtern und ihm eine ganz neue Qualität geben. Allerdings bringen sie auch erst einmal eine Umstellung mit ... mehr lesen  
In einigen Situationen kann der Schritt zu einem Kredit sowohl als Privatperson als auch als Unternehmen clever sein. Einige Vorüberlegungen sind jedoch sinnvoll. Wie berechnet sich der Rahmen realistisch? Was ist zu tun, wenn es bereits alte Kredite gibt? mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Behindertengerechte Arbeitsplätze müssen ganzheitlich betrachtet werden.
Publinews Firmen müssen teils aus gesetzlichen Motiven, zum Teil aber auch aus moralischen Gründen einen behindertengerechten Arbeitsplatz zur Verfügung stellen. ... mehr lesen
Eine gute Handelsplattform ermöglicht effektives Trading.
Publinews Wenn man Trader danach fragt worauf es ihnen beim aktiven Online Trading ankommt, dann werden die meisten darauf antworten sie wünschen sich ... mehr lesen
Nutzpflanzen-Ratgeber: Wertvolle Tipps fürs Urban Gardening
Publinews Wer in der Stadt wohnt, muss auf eine grüne Umgebung nicht verzichten. Urban Gardening, das Gärtnern in der Stadt, ermöglicht den Anbau von Pflanzen ... mehr lesen
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Publinews Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ... mehr lesen
Privatjet: Erspart unangenehme Umstiege und freie Linienwahl
Publinews Mit der zurückkehrenden Normalität nach der Corona-Krise stellt sich nun wieder die Frage, wie sich Geschäftsreisen am besten bewerkstelligen ... mehr lesen
Mit den geeigneten Putzutensilien ist der Hausputz viel leichter.
Publinews Alljährlich steht er mindestens einmal an: Der Hausputz, für viele eine lästige Pflicht, für einige wenige jedoch ein mit ... mehr lesen
Verbrennungsmotoren wird es in Zukunft in der Logistik immer weniger geben.
Publinews Etwa 24 Milliarden Euro umfasst derzeit das jährliche Produktionsvolumen der Intralogistik. Somit zählt dieser Wirtschaftszweig zu den Wachstumstreibern im ... mehr lesen
Dauersitzen und bewegungsarme Lebensweise sind einer der Hauptgründe für Rückenschmerzen.
Publinews Rückenschmerzen sind das neue Volksleiden. Besonders Büroangestellte und Führungskräfte sind von Bewegungsmangel und den folgenden ... mehr lesen
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
21.09.2021
21.09.2021
21.09.2021
facoma R Logo
21.09.2021
21.09.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Stellenmarkt.ch