Die Pioniere des Software-Testing
publiziert: Dienstag, 29. Apr 2008 / 22:33 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Apr 2008 / 23:00 Uhr

Dass Qualitätssicherung und Software-Tests notwendig sind, ist seit langem bekannt. Dieses Thema auf Management-Ebene zu thematisieren und so dern Nutzen für das Unternehmen klar ersichtlich zu machen – das ist der Grundgedanke hinter dem Geschäftsmodell der SwissQ Consulting AG. Dieses Modell hat sich als eigentliches Erfolgsmodell durchgesetzt – und es stammt zum grössten Teil aus den venturelab-Kursen, die die Gründer besucht haben.

Das erfolgreiche Team von SwissQ
Das erfolgreiche Team von SwissQ
2 Meldungen im Zusammenhang
«Als wir bei venturelab einstiegen, wussten wir zwar, in welche Richtung wir wollten. Wir hatten aber am Anfang weder ein präzises Geschäftsmodell noch eine klare Strategie», sagen Adrian Zwingli und Mitgründer Silvio Moser unisono. Mosers Geschäftsidee war eines der Projekte, mit denen sich die Absolventen der Fachhochschule St. Gallen beschäftigten.

Markenname dank venturelab

Die offenen Fragen sind dank der «super Unterstützung durch die Experten und die Kursteilnehmer bei venturelab» dann sehr rasch beantwortet worden. Auch der Firmenname SwissQ und das Marketingkonzept entstanden in Rahmen des Kurses.

«Das Bedürfnis ist enorm»

Operativ tätig ist SwissQ seit Juni 2006. Mit zwei Personen gestartet, erwirtschaftet das Startup heute mit acht Mitarbeitenden und diversen Ressourcen von Partner-Unternehmen über zwei Millionen Franken Umsatz. Adrian Zwingli: «Das Bedürfnis nach Managementberatung für eine effektive Qualitätskontrolle ist immens. Wir könnten inzwischen problemlos 30 bis 40 Personen beschäftigen.»

Die Qualität im Griff behalten

Dem stehen zwei Faktoren entgegen: SwissQ möchte beim Wachstum die Qualität im Griff behalten. Und die entsprechenden Fachleute auf diesem hohen Niveau sind kaum zu finden: Nur mit «Best-of-Class Mitarbeitern» kann SwissQ jenes «führende Unternehmen in diesem Bereich in Europa» werden, das in der Vision skizziert wird. Allerings: SwissQ ist auf dem besten Weg dazu.

«Führende Rolle» für die Pioniere

Die Zeiten als Software Testing «etwas war, das man so nebenher auch noch gemacht hat» sind vorbei, wie Zwingli im Rückblick sagt. Es hat sich inzwischen zu einer eigenen und anerkannten Disziplin entwickelt. Das gilt nicht für die Schweiz, diese nimmt jedoch «eine führende Rolle ein», wie Rex Black, Präsident des International Software Testing Qualifications Board (ISTQB), feststellt. SwissQ leistet einen wesentlichen Beitrag dazu.

Schon zum 3. Mal «Swiss testing Day»

Gegen aussen manifestiert sich das neue Selbstbewusstsein der Softwaretester am «Swiss Testing Day 2008», der kürzlich zum dritten Mal mit prominenter internationaler Beteiligung im Zürcher Kongresshaus stattgefunden hat. Ins Leben gerufen haben diese internationale Konferenz, mit über 650 Teilnehmern, die Schweizer Pioniere von SwissQ.

Neue Ausbildungen für einen neuen Beruf

Eine neue Disziplin braucht auch neue Berufsbilder und entsprechende Ausbildungen. Hier übernimmt das Schweizer Startup ebenfalls eine Vorreiterrolle – mit der SwissQ Academy bietet sie über 50 Kurse für angehende wie auch erfahrene Fachleute im Bereich Software Qualitätssicherung an.

(ps/IFJ)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Startup News Neun Schweizer IT-Firmen stehen ... mehr lesen
Bei den Besten in Hongkong (und bei venture kick in Hongkong: Stephane Doutroux
Eine Stufe höher in Boston: Marc Gitzinger und BioVersys
Startup News Über eine eigene Firma will ETH-Forscher Marc Gitzinger den neuartigen ... mehr lesen
Ihre Firma genial einfach gründen
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat sich Stockholm als Zentrum für Start-ups etabliert, doch auch die Schweiz wurde seit einigen Jahren schon vom Start-up-Hype erfasst. mehr lesen  
Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. Jungunternehmer finden auf der Platt-form aktuelle ... mehr lesen
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Volvo Car
Damit Start-ups und KMUs richtig durchstarten können, sind sie für die Finanzierung des Fuhrparks auf flexible Lösungen angewiesen. Dafür hat der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ZÜRI HOLDING AG Logo
19.07.2019
ROAD VENTURES Logo
19.07.2019
Sacred Crystal Sound Logo
19.07.2019
19.07.2019
19.07.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten