Wegen Busse: 186 Mio. Franken weniger
Deutliche Gewinneinbussen bei Swisscom
publiziert: Donnerstag, 4. Feb 2016 / 08:04 Uhr
Swisscom erleidet einen Gewinneinbruch.
Swisscom erleidet einen Gewinneinbruch.

Bern - Die Swisscom hat im vergangenen Jahr eine Gewinneinbusse hinnehmen müssen. Beim grössten Schweizer Telekomkonzern schlug eine Busse der Eidg. Wettbewerbskommission (Weko) zu Buche, die den Gewinn um 186 Millionen Franken nach unten zog.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Swisscom soll bis im Jahre 2007 ihre ADSL-Leitungen zu teuer an die Konkurrenz vermietet haben. Dadurch hätten die Konkurrenten Sunrise, Green oder VTX zu wenig Gewinn machen können. Die Weko befand, dass die Swisscom ihre marktbeherrschende Position missbraucht habe und verdonnerte den Konzern zu einer happigen Busse.

Das Bundesverwaltungsgericht hatte diesen Befund im Oktober grundsätzlich gestützt. Die Swisscom hält die Sanktion für nicht gerechtfertigt und will das Urteil vor Bundesgericht anfechten, hat aber dennoch eine Rückstellung für die Busse von 186 Millionen Franken gebildet.

Diese schlug auf das Resultat. Zudem hätten Preissenkungen für die Roamingtarife und Währungseinflüsse das Ergebnis nach unten gezogen, teilte die Swisscom am Donnerstag in einem Communiqué mit.

Weniger Gewinn

Der Umsatz stagnierte zwar bei 11,678 Milliarden Franken (-0,2 Prozent). Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) sank aber um 7,1 Prozent auf 4,098 Milliarden Franken.

Unter dem Strich verdiente die Swisscom noch 1,362 Milliarden Franken. Das ist ein Fünftel weniger als vor einem Jahr.

Damit hat der «blaue Riese» die Erwartungen der Finanzgemeinde beim Umsatz zwar erfüllt, beim Gewinn aber etwas verfehlt. Analysten hatten gemäss der Nachrichtenagentur AWP im Durchschnitt mit einem Umsatz von 11,647 Milliarden Franken, einem EBITDA von 4,156 Milliarden Franken und einem Reingewinn von 1,469 Milliarden Franken gerechnet.

Erwartungen wurden erfüllt

Die eigenen Erwartungen hat die Swisscom dagegen erfüllt. Der Konzern hatte einen Umsatz von über 11,5 Milliarden Franken und einen EBITDA von über 4 Milliarden Franken als Ziel fürs Gesamtjahr angepeilt.

Die Swisscom will die Kosten bis 2020 um 300 Millionen Franken gegenüber 2015 senken. Dies soll mit Organisationsanpassungen, Stellenreduktionen, Prozessoptimierungen und der Umstellung auf die Internettechnologie erreicht werden.

Insgesamt würden mehrere hundert Stellen vor allem in den unterstützenden Bereichen gestrichen, hiess es weiter. Auf der anderen Seite würden im laufenden Jahr in Wachstumsbereichen in der Schweiz bis zu 500 neue Arbeitsplätze geschaffen.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Swisscom ist gut ins neue Jahr gestartet. Bei einem praktisch stabilen Umsatz verdiente der grösste ... mehr lesen
Swisscom verdiente im ersten Quartal 2,9 Prozent mehr.
Urs Schäppi hat ganz eigene Pläne mit der Swisscom.
Bern - Swisscom-Chef Urs Schaeppi könnte mit einer Minderheitsbeteiligung des Bundes leben. Für ihn sei auch ein anderer ... mehr lesen
Bern - Die Eidg. Wettbewerbskommission (Weko) ist bei seiner Überprüfung der Werbeallianz von Swisscom, SRG und Ringier zum ... mehr lesen
Gemäss Rafael Corazza behandelt die Weko staatsnahe und private Firmen gleichwertig.
Die WEKO verhängt dem Unternehen Swisscom eine saftige Busse.
Bern - Die Wettbewerbskommission (WEKO) hat gegen das Telekomunternehmen Swisscom eine Busse von 7,9 Millionen Franken ... mehr lesen
Bern - Die Swisscom hat in den ersten neun Monaten einen Gewinnknick hinnehmen müssen. Beim grössten Schweizer ... mehr lesen
Swisscom hat einen Gewinnknick hinnehmen müssen.
Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslös ...
Die professionelle SMS-Businesslösung
Sunrise, Swisscom und upc cablecom versprechen, das Problem anzugehen. (Symbolbild)
Sunrise, Swisscom und upc cablecom versprechen, das Problem ...
Konsumentenschutz durch Filter  Bern - Die Schweizer Telekomfirmen wollen ihren Kunden bald Filter gegen unerwünschte Werbeanrufe anbieten. Das ist das Resultat eines Runden Tisches mit Konsumentenschützern und Vertretern des Bundes. 
446 Millionen Franken Umsatz  Bern - Sunrise hat im ersten Quartal zwar weniger umgesetzt, aber mehr verdient. Der Umsatz ...  
Grund für den Umsatzrückgang nennt Sunrise, dass es weniger Handys verkauft habe.
Neue Führung bei Sunrise.
Sunrise mit neuen Chefs und roten Zahlen Zürich - Sunrise wechselt die Führungsspitze aus. So soll der ehemalige UBS-Verwaltungsratspräsident Peter Kurer neuer ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    Langfristig... ist die Nachfrage nach Öl durchaus preiselastisch. Der Pendler kauft ... Mo, 18.04.16 07:46
Green Investment «Solar Impulse 2» auf dem Weg nach Ohio Tulsa - Der Schweizer Sonnenflieger «Solar Impulse ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FIBA EUROBASKET Logo
23.05.2016
Velinor AG Logo
23.05.2016
23.05.2016
23.05.2016
Neu Logo
Neu
22.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 9°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten