Aus K mach C
Der neue Mercedes SLC
publiziert: Mittwoch, 6. Apr 2016 / 09:51 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 6. Apr 2016 / 10:18 Uhr

Mercedes räumt auf. Zumindest bei seinen Modellnamen, die nun alle eine Verbindung zu den Modellreihen der Limousinen bekommen. So wurde aus dem grossen Geländedickschiff GL der GLS und zeigt somit, dass es sich hier um ein Topmodell handelt. Der kleiner Roadster SLK ist nun zum SLC gewandelt worden und deutet an, dass er mit der C-Klasse zu einer Familie gehört.

Als vor 20 Jahren der Mercedes SLK eingeführt wurde, hatte der kleine Blech-Klappdach... - verzeihung: Variodach-Roadster (so genannt von Mercedes) schnell den Spitznamen Friseusen- Porsche weg. Der mit weichen Linien gezeichnete Roadster, der auf der damaligen C-Klasse basierte galt als ziemlich komfortabel und zu wenig hart für einen Roadster. Doch vermutlich war genau das für seinen Erfolg verantwortlich: da bis dahin halbwegs erschwingliche, schicke Zweiplätzer nur für Auto-Asketen gebaut wurden, öffnete sich dem GLK eine nette Marktlücke.

Kam noch dazu, dass sich an dem mit Knopfdruck zu bedienenden Blechdach niemand die Fingernägel abbrach und es bei schlechtem Wetter den Roadster in 25 Sekunden in ein Coupé verwandeln konnte.

Das K ist weg und einen HD-Bildschirm da

Seit 2011 ist die dritte Generation des SLK unterwegs und spätestens jetzt es höchste Zeit für ein gründliches Facelift oder, wie es bei Mercedes so schön heisst, eine Mopf (kurz für Modellpflege). Als erstes - und für den Fahrer am unwichtigsten - wurde das K aus der Typenbezeichnung weggemopft und durch das C ersetzt, so dass es jetzt jedem klar ist, auf welcher Plattform der Roadster unterwegs ist.

Innen wurde das «COMAND Online» Infotainment-System mit hochauflösenden 7«-Display aufgewertet und ist dank einer im Fahrzeug eingebauten SIM-Karte immer im Netz, so dass Navigation, Telefon, Internet und Online-Angebote von Audio und Video aus dem SLC heraus erreichbar sind. Die unter dem Namen 'Mercedes me connect' gebotenen und eingeschlossenen Basic-Dienste umfassen Unfall-, Pannen- und Wartungsmanagement sowie Telediagnose.

Leicht geschärfte Optik und neue Basis

Bei Modellpflegemassnahmen beschränken sich die kosmetischen Massnahmen meist auf oberflächliche Anpassungen. Die Front wurde im ganzen ein wenig markanter gestaltet und der von der A-Klasse bekannte Diamantgrill ziert jetzt auch die Front des SLC. Inne gibt es ein neues Kombiinstrument, wobei hier noch herkömmliche Zeiger und kein Panoramadisplay mit zig Anzeigeoptionen den Spieltrieb des Fahrers anstacheln

Der Schliess- und Öffnungsvorgang des Dachs kann zwar nur im Stand gestartet werden. Muss jedoch losgefahren werden, kann das Dach bis zu einem Tempo von 40 Stundenkilometer fertig geöffnet oder geschlossen werden. Bei kühlem Wetter sorgen der bekannte Airscarf, eine Kopfraumheizung für Fahrer und Beifahrer und die Sitzheizung und eines der beiden lieferbaren Windschotts für angenehme Fahrbedingungen. Das Klappdach ist weiterhin in der Verdunkelbaren Glas-Variante erhältlich, die selbst bei geschlossenem Verdeck Open-Air-Gefühle erlaubt.

Wenn es schon optisch nicht viel Neues zu berichten gibt, so bieten wenigstens die Motoren News- Wert: Sowohl am unteren, wie am oberen Ende der Antriebspalette hat sich was getan. Unter dem bisherigen 184 PS 2-Liter Vierzylindermotor mit 184 PS wird im SLC 180 nun ein 1600er-Aggregat mit 156 PS angeboten und ermöglicht so wieder einen halbwegs erschwinglichen Einstieg in den SLC - fast wie vor 20 Jahren.

Dazwischen sind die bekannten Zwei-Liter Benziner mit 184 und 245 PS im SLC 200 und 300, sowie der 2,2 Liter grosse, 204 PS starke Diesel angesiedelt, mit einem Verbrauch von 4,4 Litern auf 100 Kilometer weiterhin die sparsamste Variante ist, einen Mercedes-Roadster zu bewegen.

Der für die Grösse fast absurd starke SLK 55 mit seinem 5,5-Liter grossen V8 Sauger bekommt keinen direkten Nachfolger mehr. Statt der 420 PS dieses Monsters verfügt der Nachfolger Namens SLC 43 über einen wesentlich zeitgemässeren V6-Dopplturbo-Motor mit 367 PS. Das weniger an Pferdchen soll zumindest im tieferen Leistungbereich durch ein mehr an Drehmoment (520 vs. 510 Newtonmeter) bei tieferen Drehzahlen (2000 statt 4000 U/min) kompensiert werden. Und der Verbrauch sinke von absurd anmutenden Zwölf auf unter Acht Liter pro 100 Kilometer (NEFZ).

Dynamische Fahrprogramme und umfassende Assistenzsysteme

Übertragen wird die Kraft bei SLC 180 und SLC 200 serienmässig mit dem bekannten 6-Gang- Schaltgetriebe. Optional kann für diese Modelle die Neun-Gang-Wandlerautomatik gewählt werden, die bei allen anderen Modellen serienmässig ist.

Das Fahrprogramm-System Dynamic Select passt Gasannahme, Schaltpunkte und Lenkung in fünf Fahrprogrammen von Comfort bis Sport+ an. Dieses Programm gibt es nur in Verbindung mit der Automatik und ist beim SLC 300 und SLC 250D serienmässig. Beim Fahrdynamik-Paket gibt es nicht nur 10 Millimeter Tieferlegung, sondern auch noch drei wählbare Dämpfereinstellungen von Comfort bis Sport+.

Wie bei allen Mercedes-Produkten gibt es eine Fülle von Sicherheitssystemen wie der serienmässige Aktive Brems-Assistent, der auch Autonom Bremsen kann. Ebenso werden ein Totwinkel- und Aktiver Spurhalte-Assistent angeboten. Leider sind manche Sicherheitssysteme nur gegen Aufpreis erhältlich.

Mit der Modellpflege hat Mercedes den SLC einen Schritt weiter von dem ungeliebten Friseusen- Image seines Vorvaters entfernt. Der Spass startet mit dem SLC 180 bei einem Listenpreis von Fr. 39'900 Franken. Der SLC AMG 43 geht bei 74'100 Franken an den Start.

(cam/news.ch)

Auto auf Schnellstrasse
Auto auf Schnellstrasse
so profitiert auch Autoteilhändler Autodoc vom Boom  Für die Autodoc GmbH liefen die letzten Geschäftsjahre gut - alleine 2016 verzeichnete das Berliner Unternehmen einen Gesamtumsatz von 118,5 Millionen Euro. Das Prinzip des Unternehmens ist dabei denkbar einfach, denn mit Autodoc wird die Autobranche digital. mehr lesen 
Publinews Warum die Automobilindustrie auch weiterhin auf eine breite Palette an Sonderreifen setzt.  Fast jeder Autofahrer kennt es und für fast alle ist es eine mehr oder weniger notwendige Pflicht. Jedes Jahr wechseln Millionen von Autofahrern ihre Autoreifen. Sei es von Sommer auf Winterreifen oder von Winter auf Sommerreifen. Das sich die meisten Autofahrer diesen Mehraufwand antun hat oftmals wirtschaftliche Gründe. mehr lesen  
Auch in der heutigen Zeit in der die Ausgangslage bei der Suche nach einem Passenden Job für qualifizierte Bewerber relativ gut ist finden viele Unternehmen in bestimmten Bereichen nur schwer ausreichend Mitarbeiter und Personal. Ein besonders gutes Beispiel ist die Automobilindustrie. mehr lesen  
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich ... mehr lesen  
Schweizer Flagge, Fussball
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov.swiss vereinfacht die Bürokratie für Startups
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die Bürokratie und die Finanzierung für Startups Viele Gründerinnen und Gründer wünschen sich, dass der Austausch mit den Behörden einfacher und schneller abgewickelt werden ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
 
News
         
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ZÜRI HOLDING AG Logo
19.07.2019
ROAD VENTURES Logo
19.07.2019
Sacred Crystal Sound Logo
19.07.2019
19.07.2019
19.07.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten