Slogan untersagt
Denner muss Nespresso-Kapseln vom Markt nehmen
publiziert: Dienstag, 11. Jan 2011 / 11:51 Uhr
Nestlé reagiert zunehmend juristisch gegen die Konkurrenz.
Nestlé reagiert zunehmend juristisch gegen die Konkurrenz.

St. Gallen - Das St. Galler Handelsgericht hat am Montag entschieden, dass der Schweizer Discounter Denner seine Kaffeekapseln aus den Regalen räumen muss. Nestlé hat sich damit erfolgreich gegen die Konkurrenz für seine Nespresso-Kaffeekapseln gewehrt.

5 Meldungen im Zusammenhang
Vier verschiedene Sorten bietet die Migros-Tochter seit Mitte Dezember zu einem Einführungspreis von 25 Rappen pro Kapsel an. Im Vergleich: Für eine Kapsel von Nespresso legt der Konsument fast das Doppelte hin.

Das Handelsgericht St. Gallen verfügte nun superprovisorisch, dass es Denner mit sofortiger Wirkung untersagt ist, die Kaffeekapseln «Denner Expresso Milano, Denner Ehtiopian Dream, Denner Indian Summer» und «Denner Dolce Vita» anzubieten, zu vertreiben, zu verkaufen, zu bewerben, zu exportieren oder sonstwie in Verkehr zu bringen. Die Westschweizer Tageszeitung «Le Temps» berichtete am Dienstag über den Gerichtsentscheid.

Auch darf Denner nicht mehr mit dem Slogan «Denner - was susch?» und der Behauptung «Kompatibel zu Ihrer Nespresso-Maschine» werben, heisst es in dem Entscheid weiter. Denner hat nun zehn Tage Zeit, sich schriftlich zum Entscheid des Handelsgerichts zu äussern.

Denner wehrt sich

«Wir werden uns mit allen juristischen Mitteln gegen den Entscheid des Handelsgerichts wehren», sagt Denner-Sprecherin Nicole Schöwel auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. »Wir sind zuversichtlich und hoffen auf einen schnellen Entscheid.« Denner habe vor der Lancierung der Kaffeekapseln die Rechtslage abgeklärt.

Denner war erfolgreich ins Geschäft mit den Kaffeekapseln eingestiegen. Laut Schöwel kam es immer wieder zu Lieferengpässen. Zahlen gibt sie keine bekannt.

Trotz der wachsenden Konkurrenz bleibt Nestlé mit Nespresso weiterhin klarer Marktleader. Der Nahrungsmittelkonzern reagierte in jüngster Zeit aber immer wieder auf dem juristischem Weg gegen die Konkurrenz.

(ht/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 6 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Zürcher Handelsgericht ... mehr lesen
Das Gericht sieht kein Problem, kompatible Kapseln herzustellen.
Peter Bamert nimmt überraschend Abschied von der Discounterkette.
Zürich - Der grösste Schweizer Discounter Denner ist trotz harter Konkurrenz im vergangenen Jahr gewachsen. Der Umsatz der Migros-Tochter stieg um 0,8 Prozent auf 2,78 Mrd. Franken. ... mehr lesen
Grono GR - Die Produzentin der Denner-Kaffeekapseln für ... mehr lesen
Die Denner-Kapseln würden sich technisch völlig von den Nespresso-Kapseln unterscheiden, argumentiert der Hersteller.
Zürich - Die Nespresso-Kaffeekapseln von Nestlé erhalten weitere Konkurrenz: Der Schweizer Discounter Denner nimmt eigene Kapseln im Sortiment auf. Diese passen auch in Nespresso-Maschinen. mehr lesen 
United Coffee will Nespresso mit Kapseln Konkurrenz machen.
Genf - Die Kaffeerösterei United ... mehr lesen
Viel Spass
...beim Lebensmittel suchen, wenn Sie konsequent alles von Nestle boykottieren.
Denner - was susch!
Denner hat es wohl ziemlich übertrieben.
Das gerade zu unverschämte Kopieren von den Kapseln bis hin zum Nespresso Werbespruch war einfach zu viel.

Das war ein Frontalangriff auf Nespresso.

Wenn diese Kopien jetzt wieder verschwinden ist das im übrigen kein grosser Verlust.
Ich habe diese Kapseln ausprobiert und war vom Ergebnis mehr als befremdet.

Die Nespresso Kapseln sind einfach die besten und dafür zahlt man auch gerne einen halben Franken pro Kapsel, auch wenn die Preise sicher 5-10 Rappen tiefer sein könnten.
Andere Sicht
Man muss das auch mal von der anderen Seite sehen, auch wenn man Nestlé nicht mögen sollte. Denn was für Nestlé gilt, muss auch andere Firmen schützen.

Nestlé hat das Kapselsystem erfunden und patentieren lassen. Alle anderen haben diese dann nur kopiert.

Ich verteidige hier nicht Nestlé oder die Preispolitik. Aber Innovation und Patente müssen geschützt werden. Auch zum Schutz der vielen kleinen KMUs und Erfinder.
Bei dem Preis...
würde ich auch prozessieren. Immerhin setzt Nestle pro kg Kaffee knapp 200 CHF um - ein Bombengeschäft und eins der wenigen, bei dem die Profitspanne wohl über 100% liegt!
Freie Marktwirtschaft?
Der Grosskonzern boykottiere ich mit seinen Produkten schon lange nachdem ich Jean Zieglers Bücher las. Ich frage mich nur, was dieser Gerichtsentscheid soll! Ich dachte wir hätten freie Marktwirtschaft, Absprachen seien Verboten wie auch Kartelle! Ich drücke Denner den Daumen, dass Ihnen die Puste nicht ausgeht und gewinnen!
Denn warum soll der Konsument mehr bezahlen, wenn es günstigere Möglichkeiten gibt? Das entscheidet schlussendlich der Konsument selber (oder werden wir wieder einmal mehr als unmündige Konsumenten behandelt?), welches Produkt er kaufen will...
Nestle
boykottieren!

What else?
Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verbuchte eine Zunahme der nominalen und realen Umsätze von jeweils 8,4%.
Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, ...
Verbände Detailhandelsumsätze im März 2020  Bern - Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im März 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat nominal um 6,2% gefallen. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 6,0% zurückgegangen. Infolge der COVID-19-Pandemie sind die Umsätze einiger Branchen stark eingebrochen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS). mehr lesen  
Publinews Lidl Schweiz setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein  Weinfelden - Ab sofort ist Lidl Schweiz an das Netz der App «Too Good To Go» angehängt. Kundinnen und Kunden können ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Covid-19 verändert.
Publinews Wenn man von Corona (oder auch von COVID-19) spricht, dann hört man immer wieder, dass sich die Dinge massgeblich verändert haben. Dies betrifft ... mehr lesen
Liquidität einfach sicherstellen.
Publinews Die Liquidität eines Unternehmens ist seine kurzfristige Zahlungsfähigkeit. Die Planung der flüssigen Mittel ist im ... mehr lesen
Ideales Mass an Fitness mit alternativem Gerät.
Publinews Wer möchte nicht gerne gleichzeitig stark sein und über genügend physische Ausdauer verfügen. Es gibt viele Methoden, zu diesem Ziel zu gelangen. ... mehr lesen
Online-Banken auf der Überholspur.
Publinews Vor Jahren hat man sich noch in der Bankfiliale mit seinem persönlicher Berater getroffen, um sodann über die neuesten Entwicklungen zu reden, die Entwicklung des ... mehr lesen
Bundeshaus
Publinews Die Schweizer Regierung unterstützt Blockchain-Start-ups beim Geschäftsaufbau, indem sie mit neuen Gesetzen die rechtlichen Hürden für ... mehr lesen
Konzentration auf rein pflanzliches Essen.
Publinews Für Gastronomiebetreiber in der Schweiz wird Nachhaltigkeit aus Imagegrün-den immer wichtiger. Doch was bedeutet der Nachhaltigkeitstrend für Gastro-nomen ... mehr lesen
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
TilliT Logo
25.09.2020
25.09.2020
NEWAGE Logo
25.09.2020
careuokin Logo
25.09.2020
25.09.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Basel 7°C 17°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 6°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
Bern 7°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Luzern 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten