Dating-Plattformen im Internet - ein riesiger Markt
publiziert: Freitag, 17. Jun 2016 / 16:57 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Sep 2017 / 20:26 Uhr

Online-Dating erfreut sich grosser Beliebtheit. Dies ist angesichts von ca. 1,5 Millionen Singles in der Schweiz auch kein Wunder. Dabei sind für den Zuwachs besonders mobile Dating-Apps verantwortlich. Für die Anbieter bedeuten diese Zahlen stolze Umsätze, doch wie wirkt sich die Entwicklung auf Singles in der Schweiz aus?

Online-Dating ist längst nichts Anrüchiges mehr, so viel steht fest. Wer im Internet nach dem geeigneten Partner Umschau hält, ist mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht der einzige Single in seinem Freundeskreis, der dies tut. Dabei hat allerdings schon die Auswahl des Portals erhebliche Auswirkungen auf die eigenen Erfolgschancen. Die lassen sich mittlerweile auch von unterwegs wahrnehmen.

Online-Dating - einfach und unkompliziert

Es wird immer Menschen geben, die der Partnersuche im Internet nicht viel abgewinnen können und sich lieber auf Streifzüge durch Bars begeben oder im eigenen Freundeskreis Umschau halten. Allerdings bringt Online-Dating eine Reihe von Vorzügen mit sich:

- Grosse Auswahl: Die Auswahl an Singles, die sich schon mit einem Klick kontaktieren lassen, ist gross auf Dating-Portalen. Zudem können Nutzer sicher sein, dass es sich dabei ausschliesslich um Menschen handelt, die nach einem Partner suchen - das richtige Portal vorausgesetzt.

- Zeitlich flexibel: Viele Menschen sind beruflich so eingespannt, dass sie kaum Zeit haben, auszugehen und andere Personen kennenzulernen. Online-Dating-Portale sind rund um die Uhr verfügbar.

- Gezielte Suche: Während es im «echten Leben» oft schwer ist, einen potenziellen Partner zu finden, der die eigenen Interessen teilt, lässt sich die Suche im Internet gezielt gestalten. Es gibt sogar Dating-Portale für spezielle Zielgruppen, zum Beispiel Vegetarier.

- Unverbindlich: Wer nicht gleich ins kalte Wasser springen möchte, kann erst einmal Nachrichten austauschen und so herausfinden, ob der andere einen eingehenden Blick lohnt. Das Ganze ist unverbindlich und kann jederzeit beendet werden.

Dabei kommt es natürlich auch im Internet auf das Aussehen an. Auch hier bekommen schlanke und sportliche Frauen oder Männer in der Regel mehr Zuschriften als solche, die ein paar Pfund mehr auf der Hüfte haben. Doch der optische Eindruck ist nicht alles. Wer sich auf Online-Partnersuche begibt, den interessieren genauso die Interessen und der Charakter des potenziellen neuen Partners. Über den Austausch von Nachrichten können Menschen, die sich besonders durch ihren Humor und ihre Intelligenz auszeichnen, punkten - wie bei einem Rendezvous in einer Bar, nur oft etwas entspannter. Schliesslich ist nicht gesagt, dass man sich auch wirklich im echten Leben trifft.

Woran erkennt man gute Portale?

Wer sich entschieden hat, es einmal mit der Online-Partnersuche zu probieren, stellt sich oft die Frage welches Portal das richtige für ihn ist. Schliesslich ist die Auswahl gross. Darunter sind auch diverse schwarze Schafe beziehungsweise Portale, an denen man schneller als bei anderen an zwielichtige Gestalten oder betrügerische Fake-Profile gerät. Einige Kriterien können bei der Suche helfen:

- Seriöse Seiten machen deutlich, worum es geht. Steht sogenanntes Casual Dating (Sexdates) im Vordergrund oder eine ernsthafte Beziehungssuche? Wer einen Partner fürs Leben sucht, sollte von Seiten, die sich ersterem widmen, besser Abstand nehmen.

- Bei kostenlosen Portalen ist die Gefahr häufig grösser, an unseriöse Menschen zu geraten. Ausserdem sind der Service und die Möglichkeiten, die Partnersuche einzugrenzen, hier oft beschränkt.

- Dem Datenschutz kommt eine zentrale Funktion zu. Die Informationen sollten bereits über die Startseite einfach zu finden sein, beispielsweise in der unteren Sidebar, gleich neben dem Impressum und den AGB. Dasselbe gilt für den Schutz vor Fake-Profilen. Seriöse Partnerbörsen sind bekannt dafür, dass sie beides bieten.

- Ein umfangreiches Persönlichkeitsprofil eröffnet mehr Möglichkeiten, die eigene Persönlichkeit darzustellen und erhöht die Chance, dass sich der oder die Richtige meldet. Für Menschen, die auf der Suche nach Sexpartnern sind, ist dies allerdings oft weniger wichtig als Bilder.

Damit die eigene Suche erfolgreich verläuft, sollte man sich auch Gedanken über die eigenen Vorstellungen vom idealen Partner machen. So gibt es Dating-Portale, die vor allem von Akademikern frequentiert werden. Wem Bildung und beruflicher Erfolg wichtig ist, der ist hier häufig besser aufgehoben als auf anderen Seiten.

Wie werden sich Dating-Plattformen entwickeln

Die Partnersuche wird auch in Zukunft eine grosse Rolle im Leben jedes einzelnen spielen, so viel steht fest. Auch dass das Internet dabei zunehmend wichtig ist, bezweifeln die wenigsten. Doch wie wird sich die Online-Dating-Branche selbst entwickeln? Nach einem Artikel in der Basler Zeitung könnte es durchaus sein, dass traditionelles Online-Dating seinen Zenit bereits erreicht hat. Dagegen befinden sich Social-Dating-Dienste im Aufwind. Dabei handelt es sich um Plattformen, die soziales Netzwerk und Single-Börse miteinander verbinden. Beispiele dafür sind Badoo oder Tinder. Ob neue Freunde, einen festen Partner oder einen One-Night-Stand finden, hier ist alles offen und in der Regel kostenlos. Das schätzen vor allem junge Menschen an Social Dating.

Sie nutzen die entsprechenden Plattformen längst nicht mehr nur am heimischen Computer, sondern vor allem unterwegs über Smartphone oder Tablet. Dafür hat jeder grosse Social-Dating-Dienst seine eigene App im Programm, die die Bedienung in der U-Bahn erleichtert. Auch der Erfolg traditioneller Singlebörsen im Netz ist zunehmend an ihre Fähigkeit gekoppelt, mobil präsent zu sein. In der Schweiz haben sie bislang Glück. Wie aus dem erwähnten Artikel in der Basler Zeitung hervorgeht, sind Nutzer hierzulande viel eher bereit, für die Partnersuche zu zahlen als im benachbarten Deutschland. Wie lange das so bleibt, sei dahingestellt.

Dating ist immer auch Glückssache

Online Dating begünstigt eine gezielte Partnersuche. Durch das automatische Vergleichen und Aussortieren verschiedener Profile haben Nutzer mehr Chancen, Personen zu finden, die ihre eigenen Interessen teilen. Dennoch bleibt die Jagd nach der grossen Liebe auch im Internetzeitalter bis zu einem gewissen Grad Glückssache. Ein sicheres Erfolgsrezept gibt es nicht - glücklicherweise. Schliesslich wäre der Reiz der Partnersuche dahin, bekäme man automatisch ein Gegenüber an die Seite gestellt. Der Zufall spielt seit jeher eine wichtige Rolle bei der Lotterie um das grosse Glück.

(ja/IFJ)

Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an ...
Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den Handel geöffnet und werden global. Infolgedessen hat die Notwendigkeit für Menschen auf der ganzen Welt, Geld international zu senden, rapide zugenommen. mehr lesen 
Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. Wer sich bereits einmal ausgesperrt hat, der weiss, ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen  
Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen  
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Firma Acin
Publinews Der Schweizer Dienstleister Acin AG hat mitten in der Corona-Krise schnell reagiert und in seinem Betrieb kurzerhand eine vierte Packstrasse ... mehr lesen
Extrakte, die einen hohen Reinheitswert aufweisen, sind bei Konsumenten beliebt.
Publinews Heute bekommt man praktisch sämtliche CBD Produkte im Fachhandel. Im Internet hat der Trend begonnen und der Fachhandel ist schnell ... mehr lesen
Der Rheinfall - eine einzigartige Erfahrung.
Publinews Die Schweiz wird oft als ein unparteiisches Land assoziiert. Neben einigen Wintersportaktivitäten und der Hauptstadt gibt es jedoch nur wenig, das die Gesellschaft als ... mehr lesen
Von Zuhause aus gründen.
Publinews Gratis  Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Menschen. Heute und morgen sind mutige Macher/innen gefragt. Mehr denn je. mehr lesen
Geben Sie den Tram eines neuen Autos nicht auf.
Publinews Wenn der Kauf eines neuen Autos ansteht, müssen zuerst einige Fragen geklärt werden. Neben Modell, Marke, Ausstattung sowie ... mehr lesen
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
02.06.2020
02.06.2020
02.06.2020
02.06.2020
02.06.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Stellenmarkt.ch