Schottlands Zukunft
Das schottische Währungsdilemma - garantiert kein Pfundsspass
publiziert: Donnerstag, 18. Sep 2014 / 08:33 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 18. Sep 2014 / 09:02 Uhr
Ein unabhängiges Schottland könnte die Währung Grossbritanniens ohne die Zustimmung Londons verwenden.
Ein unabhängiges Schottland könnte die Währung Grossbritanniens ohne die Zustimmung Londons verwenden.

Nach der Angstmacherei der letzten Wochen, dass ein unabhängiges Schottlands kaum überlebensfähig sei, kann man nachvollziehen, wieso es für viele Bürger eine aufregende Zukunftsaussicht darstellt, die Unabhängigkeit des Landes zurückzugewinnen.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchottlandSchottland
Schliesslich unterscheidet sich die schottische Kultur in vielen Punkten vom Rest der Britischen Inseln. Und für die jungen Schotten im Alter zwischen 16 und 17, die zum ersten Mal wählen dürfen, hat die Aussicht, eine eigene schottische Identität nach drei Jahrhunderten weitgehend englischer Herrschaft zu schaffen, sicher eine ganz besondere, idealistische Anziehungskraft.

Welche Währung?

Doch bei Schottlands Pokern um die Unabhängigkeit landet man früher oder später immer beim Thema Geld und der Frage: Welche Währung soll in einem unabhängigen Schottland verwendet werden? Das Land hat dabei vier Möglichkeiten - und jede ist mit eigenen Risiken und Unbekannten verbunden. Alle Befürworten der Unabhängigkeit, die die Bürger unbedingt dazu bewegen wollen, mit einem «Ja» für die Unabhängigkeit stimmen, haben deutlich zum Ausdruck gebracht, dass sie gern mit der Zustimmung des Vereinigten Königreichs das Britische Pfund behalten würden. Durch diesen Schritt wäre die neu geschaffene Nation nicht nur Teil einer stabilen Währungsunion, sondern hätte auch weiterhin bei den Zinssätzen ein Mitspracherecht.

Diese Idee wird jedoch von der britischen Regierung sowie der Bank of England bislang kategorisch abgelehnt. Die britische Notenbank würde im Notfall vermutlich nur sehr ungern Schottlands Grossbanken auffangen, ohne im Vorfeld ein Mitspracherecht bei der Schuldenaufnahme gehabt zu haben.

Britisches Pfund?

Ein unabhängiges Schottland könnte die Währung Grossbritanniens ohne die Zustimmung Londons verwenden - ähnlich der Art und Weise, wie Panama den US-Dollar einsetzt und wie Irland einst die eigene Währung an das Pfund band. Doch diese Strategie birgt etliche Risiken. Wieso? Schottland hätte kein Mitspracherecht bei den Kreditkosten, die eventuell nicht der Konjunkturphase der Region entsprächen. Wenn die Schotten ihren Platz im bestehenden Währungsblock nicht halten können, könnten sie versuchen, einen neuen Platz in einer anderen Währungsunion zu finden. Sollte sich das Land tatsächlich abspalten, könnte es den Euro einführen. Doch Brüssel hat bereits klargestellt, dass sich Schottland zuerst um eine EU-Mitgliedschaft bewerben müsse und hinter Serbien und dem Kosovo in der Schlange stünde.

EU-Mitgliedschaft und Euro?

Die Unabhängigkeitsbefürworter der halbautonomen Provinzen Spaniens, wie beispielsweise Katalonien, würden zudem Madrid nicht gut aussehen lassen, sollte man Schottland einen Platz in der EU anbieten. Angesichts der Probleme, die man in Ländern wie Spanien beobachten konnte, kommt noch Folgendes erschwerend hinzu: Keiner weiss, ob es den Euro überhaupt noch gibt, bis es Schottland schlussendlich in die Europäische Währungsunion geschafft haben sollte. Für ein erfolgreiches Schottland wäre auf lange Sicht vielleicht die Einführung einer eigenen Währung die beste Option.

Maria Stuarts schottischer Ryal?

So werden immer wieder Vorschläge laut, den schottischen «Ryal» wieder aufleben zu lassen - eine Münze, die an die Hochzeit Maria Stuarts erinnert - oder den «Groat» wieder einzuführen, der während der Zeit Jakob III. im Umlauf war. Eine eigene Währung zu haben, würde den Schotten nicht nur die vollständige Unabhängigkeit verschaffen, nach der sie sich so sehnen, sondern ihnen auch die finanzielle Flexibilität an die Hand geben, die ein aufkommender Staat braucht.

Doch den Wert der Währung festzusetzen, wird ein schwieriges Unterfangen. Und noch viel wichtiger: Die Bürger müssten selbst vom wahren Wert der neuen Währung überzeugt werden. Nachdem insgesamt fast 200 Milliarden Dollar Schulden auf dem Spiel stehen, müssten auch die Märkte hinsichtlich der Finanzplanung des Landes voller Zuversicht sein, um den Schotten weiterhin Geld zu moderaten Zinssätzen zu leihen.

So oder so - der Wert der neuen Schottischen Währung wäre anfangs extrem schlecht und würde sich zuerst negativ auf die Geldbeutel der Bürger auswirken, da sich die Waren anfangs verteuern würden. Aus diesem Grund haben grosse Namen wie die Ratingagenturen Standard & Poor's und die französische Geschäftsbank Société Générale bereits darauf hingewiesen, dass im abgespaltenen Schottland eine schnelle und starke Rezession die Folge sein könnte, selbst wenn auf lange Sicht ein «Ja» beim anstehenden Votum durchaus ein erfolgreiches Schottland schaffen könnte. Mindestens fünf Grossbanken haben bereits Notfallpläne ausgearbeitet, um ihre in Schottland ansässigen Rechtspersonen nach Süden umzuziehen, wobei Milliarden verwaltetes Vermögen auf dem Spiel stehen. Ironischerweise sollen Geld und Politik doch immer Hand in Hand gehen.

Doch dreht es sich um Schottlands Zukunft als unabhängiger Staat, müssen die beiden vielleicht in unterschiedliche Richtung ziehen.

(Nina dos Santos, CNN International/CNN-Today)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In Schottland wird fleissig gewählt.
Edinburgh - Bei dem historischen Referendum über die Loslösung Schottlands von Grossbritannien zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung ab. Mit Quoten um die 90 Prozent in vielen ... mehr lesen
Edinburgh - Unabhängigkeit oder Verbleib im Königreich: Die Schottinnen und Schotten haben am Donnerstag darüber entschieden, ob sie sich nach mehr als 300 Jahren von Grossbritannien abspalten wollen. mehr lesen 

Schottland

Passende Produkte
Seite 1 von 3
DVD - Hobby & Freizeit
DER SCHOTTISCHE WEST HIGHLAND WAY - RUCKSACK - DVD - Hobby & Freizeit
Genre/Thema: Hobby & Freizeit; Bergsteigen & Wandern - Der schottische ...
27.-
DVD - Reise
SCHOTTLAND - MYSTISCHE WELT AM RAND EUROPAS 1 - DVD - Reise
Regisseur: Peter Wimmer - Genre/Thema: Reise; Schottland; Reiseziel Eu ...
36.-
DVD - Reise
SCHOTTLAND - MYSTISCHE WELT AM RAND EUROPAS 2 - DVD - Reise
Regisseur: Peter Wimmer - Genre/Thema: Reise; Schottland; Reiseziel Eu ...
36.-
DVD - Reise
SCHOTTLAND - MYSTISCHE WELT AM RAND EUROPAS 3 - DVD - Reise
Regisseur: Peter Wimmer - Genre/Thema: Reise; Schottland; Reiseziel Eu ...
36.-
DVD - Reise
SCHOTTLAND - LEBEN AUF ISLAY - DVD - Reise
Genre/Thema: Reise; Schottland; Inseln & Inselstaaten; Reiseziel Europ ...
27.-
DVD - Reise
SCHOTTLAND - MYSTISCHE WELT AM RAND EUROPAS 4 - DVD - Reise
Regisseur: Peter Wimmer - Genre/Thema: Reise; Schottland; Reiseziel Eu ...
35.-
BLU-RAY - Reise
DIE SCHOTTISCHEN HIGHLANDS - EINE WUNDERVOLLE... - BLU-RAY - Reise
Genre/Thema: Reise; Schottland; Reiseziel Europa; Impressionen - Die s ...
17.-
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHOTTLAND RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Schottland Retro-Trikot im Stil der 1960er Jahre mit gestickte ...
69.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHOTTLAND RETRO TRIKOT LANGARM - Kleid - Trikots - Pullover
Langarm Schottland Retro-Trikot im Stil der 1950er Jahre mit gestickte ...
69.-
Shirts - Copa
FUSSBALL SHIRT - SCOTLAND CAPTAIN - Shirts - Copa
Marineblaues gut sitzendes T-Shirt mit Aufdruck aus 100 ...
55.-
Nach weiteren Produkten zu "Schottland" suchen
Unterkühlte Diskussionen um den Ölpreis im kalten Davos.
Unterkühlte Diskussionen um den Ölpreis im kalten Davos.
Widersprüchliche Aussagen  Wenn die sogenannten Mächtigen und Grossen diese Woche im Rahmen des Weltwirtschaftsforums im schweizerischen Alpenresort Davos anreisen, werden sie die widersprüchlichen Aussagen von den Mitgliedern der OPEC noch im Ohr haben. mehr lesen 
Die vierte industrielle Revolution?  Als wäre die dritte Januarwoche nicht schon deprimierend genug, müssen wir uns für das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos nun wieder einmal in die verschneiten Bündner Alpen zurückziehen. mehr lesen  
Weltweite Konjunkturaussichten  Es ist nicht leicht, den wirtschaftlichen Status quo zu beschreiben. Das Adjektiv katatonisch schiesst am Ziel vorbei, nachdem Experten bei der ... mehr lesen  
CNN Korrespondent John Defterios ist Experte für Wachstumsmärkte mit Sitz in Abu Dhabi.
 
News
         
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Zürich Musiki Cemiyeti Z C M 2014 ZÜRICH Logo
17.11.2017
Alpineline Logo
17.11.2017
IRV Interkantonaler Rückversicherungsverband UIR Union intercantonale de réassurance Logo
17.11.2017
17.11.2017
Grillland Logo
16.11.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 6°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 3°C 6°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten