Facelift bei Bentley
Das Landhaus wird saniert und bekommt Zuwachs!
publiziert: Donnerstag, 25. Feb 2016 / 14:57 Uhr

Der Bentley Mulsanne teilt mit dem Rolls Royce Ghost zusammen die Nische der «Wer fragt, was das Ding kostet, muss es auch nicht wissen»-Luxus-Limousinen. Und das schon seit Jahren. Doch auch opulenter Luxus braucht mitunter ein Facelift - beim Mulsanne passiert dies jetzt wieder, pünktlich zum Genfer Autosalon.

Der Bentley Mulsanne - Nachfolger des barocken Arnage - wird nun auch in einer Version angeboten, die all jene zufrieden stellen sollte, die bis anhin fanden, dass es auf den mit edelstem Leder bezogenen Rücksitzen zu eng zugegangen ist! Jubelt, ihr NBA-Millionäre und schmeisst eure alten Maybach 65 weg, denn der Mulsanne kommt jetzt auf Wunsch als 'Mulsanne Extended Wheelbase' daher und bietet im Fond Beinauflagen wie in der First-Class im Flugzeug und einen viertel Meter mehr Beinfreiheit also im normalen Mulsanne.

Um die First-Class-Analogie noch weiter zu führen, findet sich neu eine prächtig ausgstattete Konsole zwischen den Einzelsitzen im Fond: Ob USB-Anschlüsse, Stift- oder Gertränkehalter oder Staufach: Es findet sich alles was man nur will zwischen den beiden beliebig einstellbaren Sesseln.

Wer ein fahrendes Büro benötigt, kreuzt einfach noch die beiden ausfahrbaren Klapptische auf der Ausstattungsliste an. Und sonst gibt's noch Vorhänge zur «Wahrung der Privatsphäre» und ein gläsernes Hub-/Schiebdach, mit dem der geneigte Mulsanne-Eigner ein wenig Sonne in sein rasendes Büro herein lassen kann.

Speedy B

Immer noch im Programm und eher für Selbstfahrer gedacht, ist der Mulsanne Speed, das womöglich schnellste Landhaus auf Rädern. Die Leistung des (natürlich) immer noch verbauten 6.75-Liter V8-Motors wird beim 'Speed' gegenüber dem normalen Mulsanne um 25 PS auf deren 537, das Drehmoment um 80 Nm auf deren 1100 und der Top Speed um 9 km/h auf 305 km/h angehoben. Wie sehr dies in der Oppulenz des Innenraums spürbar ist, sei dahingestellt. Aber gut, man weiss, was man hat.

Und ja, natürlich hat der Speed auch ein verstellbares Fahrwerk mit 'Sport'-Einstellung, welche die Luftfederung strafft und die Lenkung direkter macht. Sogar aussen wird der 'Speed' noch mit speziellen 21-Zoll-Leichtmetallrädern, Dunkel getönten Leuchten und Sport-Endrohren aufgebrezelt. Doch auch das dürfte nicht reichen, um unbemerkt an ein GTI-Treffen zu gehen.

Normal ist alles andere

Das waren nun die Sondermodelle. Doch schon der - des Autoren Finger sträuben sich fast vor dem Wort - normale Mulsanne ist eine Ansammlung von Komfort-Superlativen. Um den Neidfaktor ein wenig zu befeuern, hier einfach eine Auflistung von dem, was den Bentley-Käufer erwartet, wenn er weit jenseits der 300'000 Franken-Grenze investiert hat: LED-Scheinwerfer, ein in 150 Arbeitsstunden gefertigtes Lederinterieur in 24 Lederfarben, 13 Furnierarten (natürlich Handverlesen), ein 8-Zoll-Infotainment-System mit 60 GB SSD (hätte es nicht wenigstens für eine 250er gelangt?), eine ganze Latte von Assistenzsystemen (OK, die gibt's bald überall), ein Naim-Audio-System mit 2200 Watt-Verstärker, 18 Lautsprechern und 19 Kanälen, im Fonds zwei in den Sitzen eingelassene 10.2 Zoll Android Tablets, die in das Car-Entertainment-System und LTE-WLAN eingebunden sind. Dann noch der 6.75-Liter-Motor mit 512 PS und 1020 Nm, 8-Gang-Automatik von ZF, verstellbares Fahrwerk, kontinuierliche Dämpfer-Regelung und 20-Zoll-Räder. Das alles in etwa 2.7 Tonnen Auto verpackt.

Oh, und der Normverbrauch liegt bei 14.6 Liter... die Praxis dürfte noch etwas darüber liegen. Doch es soll niemand reklamieren. Andere Landhäuser verheizen noch wesentlich mehr fossile Brennstoffe.

(Patrik Etschmayer/news.ch)

Auto auf Schnellstrasse
Auto auf Schnellstrasse
so profitiert auch Autoteilhändler Autodoc vom Boom  Für die Autodoc GmbH liefen die letzten Geschäftsjahre gut - alleine 2016 verzeichnete das Berliner Unternehmen einen Gesamtumsatz von 118,5 Millionen Euro. Das Prinzip des Unternehmens ist dabei denkbar einfach, denn mit Autodoc wird die Autobranche digital. mehr lesen 
Publinews Warum die Automobilindustrie auch weiterhin auf eine breite Palette an Sonderreifen setzt.  Fast jeder Autofahrer kennt es und für fast alle ist es eine mehr oder weniger notwendige Pflicht. Jedes Jahr wechseln Millionen von Autofahrern ihre Autoreifen. Sei es von Sommer auf Winterreifen oder von Winter auf Sommerreifen. Das sich die meisten Autofahrer diesen Mehraufwand antun hat oftmals wirtschaftliche Gründe. mehr lesen  
Auch in der heutigen Zeit in der die Ausgangslage bei der Suche nach einem Passenden Job für qualifizierte Bewerber relativ gut ist finden viele Unternehmen in bestimmten Bereichen nur schwer ausreichend Mitarbeiter und Personal. Ein besonders gutes Beispiel ist die Automobilindustrie. mehr lesen  
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich ... mehr lesen  
Schweizer Flagge, Fussball
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov.swiss vereinfacht die Bürokratie für Startups
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die Bürokratie und die Finanzierung für Startups Viele Gründerinnen und Gründer wünschen sich, dass der Austausch mit den Behörden einfacher und schneller abgewickelt werden ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
 
News
         
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
M mepa Logo
16.07.2019
Rhesus Engineering GmbH Logo
16.07.2019
PMC Private Medical Club Logo
16.07.2019
16.07.2019
16.07.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten