Das Auto der Zukunft ist energieeffizient
publiziert: Freitag, 5. Dez 2008 / 08:18 Uhr / aktualisiert: Freitag, 5. Dez 2008 / 08:46 Uhr

Das Auto der Zukunft ist energieeffizient: Ob in Detroit, Wolfsburg, Peking, Bombay, Turin oder Göteborg, diese Erkenntnis beginnt sich bei Automobilherstellern durchzusetzen.

Die Energie-Etikette erhöht beim Kauf eines Autos die Transparenz.
Die Energie-Etikette erhöht beim Kauf eines Autos die Transparenz.
1 Meldung im Zusammenhang
Wie kann man in einem Land, das keine Autos produziert, die Märkte positiv beeinflussen? Die Ansätze des Schweizerischen Bundesamts für Energie sind:

Markttransparenz: Wichtigstes Instrument zur Förderung von energieeffizienten Fahrzeugen ist die energieEtikette für Personenwagen. Sie informiert über den Treibstoffverbrauch, den CO2-Ausstoss und die Energieeffizienz bezogen auf das Fahrzeug-Leergewicht. Die Hürde, in eine gute Effizienzkategorie eingeteilt zu werden, wurde für schwere Fahrzeuge erhöht. Die energieEtikette soll ab 2010 in eine «Umweltetikette» überführt werden. Dadurch erhält der Käufer auch noch Informationen zur Umweltbelastung, die ein Fahrzeug verursacht.

Finanzielle Anreize: Die energieEtikette gewinnt an Bedeutung, wenn voraussichtlich ab 2010 ein Bonus-System eingeführt wird. Wer ein Auto der Kategorie A oder B kauft, erhält einen Effizienz-Bonus. Ist das Auto zudem besonders schadstoffarm kommt ein Umwelt-Bonus dazu. Der Bonus wird durch eine Erhöhung der Motorfahrzeugsteuer finanziert und ist daher kostenneutral. Die zu erwartende CO2-Reduktion wird auf rund 200'000 Tonnen pro Jahr geschätzt, womit die Massnahme zu den kostengünstigsten Klimamassnahmen gehört (21 Franken pro vermiedene Tonne CO2).

Verhalten: EnergieSchweiz hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2008 alle Neulenker die Eco-Drive Regeln kennen. Wussten Sie, dass Sie bis zu 10% Benzinkosten sparen können, wenn Sie den Motor in Warte-Situationen konsequent abschalten?

Technologie: Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation unterstützt innovative Projekte, die einen schonenden Umgang mit Energie- und Raumressourcen anstreben. Dazu gehören zum Beispiel Lösungen für einen nachhaltigen Freizeit- und Einkaufsverkehr wie Velo-Taxis und Mobilitätszentren.

(Gammarus)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
CNN-News In der Nacht, in der in Berlin die Mauer fiel, stand ich an einer Autobahn Richtung ... mehr lesen
Bald sitzt er im Fahrersitz mit einem Land dessen Fahrt in eine Richtung geht, die weder er noch seine Wähler abschätzen können.
Man sollte
überhaupt nicht fliegen. Das ist ist ganz und gar nicht gut für die Umwelt. Mir helfen da auch Vergleichsrechnungen (CO2 pro Kopf usw.) Fliegen ist nicht nur für ganz wenig Leute wirklich nötig!
Es bleibt auch zu hoffen, dass die Aussage von Herrn Maurer, die Leute hätten ja gerne ein wenig warm, als man ihn zur Erderwärmung fragte, nur ein dummer Ausrutscher war.
Und die in der Luft?
Immer ist das Auto im Visier der CO2-Umlenker und Steuer-Erfinder. Wie wäre es, wenn die Schweiz auch im Luftverkehr eine Vorreiter-Rolle übernehmen würde? Wie wäre es, wenn das Flugbenzin mit den selben Steuern belegt würde, wie das der Autos?
Und wenn deswegen kein Flugzeug mehr in Zürich tankt – auch gut – unter dem Motto: "Haltet die Schweiz sauber". Beim Schwerverkehr gings ohne probleme, die nächsten werden die Dieselfahrer sein, die strafsteuern bezahlen und dann noch die CO2-Abgabe, immer höher immer mehr… Wo bleibt die CO2-Abgabe bei den Flugzeugen? Oder sind die so sauber, dass es keine Rolle spielt?
Gruppenreisen auch in politisch instabile Regionen bietet Globetrotter in Zusammenarbeit mit swisspeace.
Gruppenreisen auch in politisch instabile Regionen bietet Globetrotter ...
Adventskalender - 24. Dezember 2014  Weihnachten - das Fest des Friedens? Bei den zahlreichen Konflikten auf dem Globus und den viele Menschen, die heute auf der Flucht sind, ist der Wunsch nach Frieden präsenter den je. Die Schweizerischen Friedensstiftung swisspeace untersucht die Frage, wie Unternehmen in Konfliktgebieten einen Beitrag zur Friedensförderung leisten können. mehr lesen 
Adventskalender - 23. Dezember 2014  Seit 2009 prämiert die Zürcher Kantonalbank kleine und mittlere Unternehmen, die einen ... mehr lesen  
Renggli: Moderner Holzbau im Einklang mit der Natur.
1. Dezember 2. Dezember 3. Dezember 4. Dezember 5. Dezember 6. Dezember 7. Dezember 8. Dezember 9. Dezember 10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember 15. Dezember 16. Dezember 17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember 22. Dezember 23. Dezember 24. Dezember
Adventskalender nachhaltige Entwicklung 2014
Adventskalender 24 Fenster zur Nachhaltigkeit, von innovativen Unternehmen, NGOs und weiteren Partnern.
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Berlin 3232
    Das Übliche Da wird ein Riesenbrimborium gemacht, um eine Begründung für neue ... Do, 08.12.11 01:08
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Advent Wie schön ist doch diese besinnliche Zeit vor Weihnachten, wenn wir uns ... Sa, 11.12.10 20:11
  • Magnus aus Gerlikon 1619
    Man sollte überhaupt nicht fliegen. Das ist ist ganz und gar nicht gut für die ... Do, 11.12.08 18:33
  • kaktus aus Heerbrugg 381
    Und die in der Luft? Immer ist das Auto im Visier der CO2-Umlenker und Steuer-Erfinder. Wie ... Do, 11.12.08 17:38
  • shimano aus Therwil 115
    Sehr Gut Ich finde es sehr gut, dass die Migros sich dafür einsetzt! Fr, 05.12.08 16:10
  • kubra aus Berlin 3232
    Nachhaltigkeit Anita Roddick hat mit Ihrem Body Shop und viel Engagement Werte ... Mi, 03.12.08 13:37
 
News
         
Telefonkonferenz digital
Publinews Der virtuelle Konferenzraum boomt - die Corona-Krise hat das Thema Homeoffice stark befeuert. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. ... mehr lesen
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Kauf oder Miete?
Publinews Das ewige leidige Thema, ob ein Auto gemietet oder gekauft werden soll, werden wir mit diesem Artikel nicht beenden können. Es ist ausserdem ein sehr komplexes Thema, ... mehr lesen
Medizinische Wirkung in der Schmerztherapie.
Publinews Mal heftiger und mal weniger heftig entbrennt die Diskussion um alternative Heilmethoden in den heimischen Medien. In den Fachmagazinen ... mehr lesen
Der Neuanfang kann gelingen.
Publinews Wer das 50. Lebensjahr hinter sich gelassen hat und seine Anstellung verliert, hat es schwer, wieder in Arbeit zu kommen. Dennoch kann der ... mehr lesen
Gedanken zur vierten industriellen Revolution
Publinews «Zeit ist Geld», diesen Spruch, dessen Wurzeln in der Antike liegen, hat fast jeder schon einmal in seinem Leben gehört. Dahinter steht der Gedanke, dass ... mehr lesen
Der Businessplan: Ihre Eintrittskarte in die Selbständigkeit
Publinews Sie haben sich unzählige Tage, gar Nächte mit Ihrer Geschäftsidee beschäftigt? Sie sind überzeugt, dass diese wettbewerbsfähig ist? Und nun ... mehr lesen
Behördengänge im Homeoffice erledigen
Publinews Heute lassen sich viele Behördengänge bequem online abwickeln. So bietet etwa EasyGov.swiss zahlreiche Dienstleistungen von Bund und Kantonen gebündelt an einem ... mehr lesen
Die junge Generation nutzt Technologie.
Publinews Wenn man mit Schülern vergangener Generationen spricht, dann galt der Taschenrechner in vielen Schulen als Schummel Instrument. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
BIBARIUM Logo
22.01.2021
22.01.2021
iris lilly Logo
22.01.2021
van van Logo
22.01.2021
22.01.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeschauer
Basel 3°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 2°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeschauer
Luzern 2°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeschauer
Genf 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeschauer
Lugano 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten