Dätwyler steigert den Gewinn
publiziert: Freitag, 17. Aug 2012 / 12:27 Uhr
Dätwyler erzielt im ersten Halbjahr höheren Ertrag.
Dätwyler erzielt im ersten Halbjahr höheren Ertrag.

Altdorf - Der Urner Industriekonzern Dätwyler hat im ersten Halbjahr bei leicht höherem Umsatz den Ertrag im Vergleich zur Vorjahresperiode gesteigert. Im Geschäft mit technischen Komponenten, der umsatzmässig stärksten Sparte, musste Dätwyler aber Einbussen hinnehmen.

Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
5 Meldungen im Zusammenhang
Das Betriebsergebnis (EBIT) wuchs um 4,8 Prozent auf 65,6 Mio. Franken. Ohne Wechselkurseffekte hätte der Anstieg 10,4 Prozent betragen, wie Dätwyler mitteilte. Das Nettoergebnis legte um 6,3 Prozent auf 47,0 Mio. Franken zu.

Der Umsatz stieg hingegen lediglich um 0,3 Prozent auf 680,7 Mio. Franken. Dazu trugen das neu erworbene Profilgeschäft der deutschen Firma Phoenix sowie die Display Elektronika 27,2 Mio. Fr. (4,0 Prozent) bei.

Damit verfehlte das Unternehmen die Erwartungen der Analysten laut der Finanznachrichtenagentur AWP vor allem beim Umsatz relativ deutlich. Der Konzern selbst schrieb, Dätwyler habe sich als Gruppe in einem anspruchsvollen Umfeld gut geschlagen.

Rückgang im grössten Segment

Die einzelnen Bereiche entwickelten sich unterschiedlich: In der für den Konzern wichtigen Sparte der technischen Komponenten musste Dätwyler eine Umsatzeinbusse von 7,8 Prozent auf 304,7 Mio. Fr. hinnehmen. Die verarbeitende Industrie, welche die elektronischen Geräte und Zubehör vor allem nachfragt, habe im ersten Semester die anhaltende Schuldenkrise in Europa gespürt, schreibt Dätwyler.

Das Geschäft mit Kabelsystemen entwickelte sich ebenfalls rückläufig (-10,2 Prozent auf 111,4 Mio. Franken). In der Dichtungssparte wuchs der Umsatz hingegen wegen des neu erworbenen Profilgeschäfts um 41,3 Prozent auf 114,0 Mio. Franken. Auch mit Arzneiverpackungen konnte Dätwyler mehr umsetzen (+4,5 Prozent auf 152,4 Mio. Franken).

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Industriekonzern Dätwyler hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 16,5 Prozent auf 1,38 Milliarden Franken ... mehr lesen
Dätwyler hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 16,5 Prozent gesteigert. (Archivbild)
Altdorf - Die Umstrukturierung bei Dätwyler schreitet voran. Der Urner Industriekonzern setzt auf margenstarke Geschäftsbereiche und will mit Zukäufen weiter wachsen. mehr lesen 
Altdorf UR - Der Industriekonzern Dätwyler hat seinen Umsatz im Jahr 2012 um 9,6 Prozent auf 1,41 Milliarden Franken steigern können. Dazu beigetragen haben vor allem die Zukäufe. Das organische Wachstum fiel mit 0,2 Prozent bescheiden aus. mehr lesen 
Altdorf - Der Urner Industriekonzern Dätwyler hat im vergangenen Jahr den starken Franken zu spüren bekommen. Wegen des negativen Einflusses des Wechselkurses sank der Umsatz um 2,2 Prozent auf 1,29 Mrd. Franken. mehr lesen 
Trotz Unsicherheiten sieht sich Dätwyler gut gerüstet.
Altdorf - Der Urner Mischkonzern Dätwyler trotzt der Krise: Das Unternehmen steigerte den Gewinn im vergangenen Jahr um ... mehr lesen
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Trotz hoher Nachfrage hat der US-Flugzeugbauer Boeing weniger Gewinn erzielt.
Trotz hoher Nachfrage hat der US-Flugzeugbauer ...
Trotz mehr Umsatz  Seattle - Der US-Flugzeugbauer Boeing ist trotz reissender Nachfrage nach seinen Verkehrsfliegern mit weniger Gewinn ins Jahr gestartet. Hohe Lasten bei den Betriebsrenten liessen den Überschuss im ersten Quartal um 13 Prozent auf 965 Mio. Dollar (ca. 850 Mio. Franken) absacken 
Grund ist der Holzpreis  Domat/Ems GR - Die vor dreieinhalb Jahren in den Konkurs gegangene ehemalige Grosssägerei in Domat/Ems im Bündner Rheintal kann ...
Die Verhandlungen sind letztendlich an der Preisfrage gescheitert.(Symbolbild)
Der Lift soll die 95 Stockwerke des CTF Finance Centres in Guangzhou in knapp 43 Sekunden bewältigen.
Hitachi baut schnellsten Fahrstuhl der Welt  Tokio/Guangzhou - Der japanische Elektrotechnik- und Maschinenbaukonzern Hitachi hat ...  
«Wundermaterial»  Dublin - Forscher des Trinity College Dublin behaupten, dass das ...
Bis jetzt galt es als sehr schwer, Graphen in industriellen Grössenordnungen zu erzeugen.
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2223
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2223
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2223
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten