Kredite legen am stärksten zu
Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen
publiziert: Mittwoch, 18. Mai 2016 / 08:58 Uhr
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.

Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung beim breiten Publikum übers Internet hat im vergangenen Jahr um 73 Prozent auf 27,3 Millionen Franken zugelegt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Im Vorjahr waren so erst 15,8 Millionen Franken zusammengekommen, wie aus der dritten Studie der Hochschule Luzern zum Crowdfundingmarkt Schweiz hervorgeht, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Dazu wurden die Daten von 31 Crowdfunding-Plattformen berücksichtigt. Insgesamt haben im letzten Jahr über 90'000 Personen Schwarmfinanzierungs-Kampagnen finanziell unterstützt.

Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich über Plattformen im Internet verschiedenartige Projekte finanzieren. Dazu gehören beispielsweise Kleinkredite, aber auch die Beteiligung an einem Start-Up, der Miterwerb einer Immobilie oder die Finanzierung eines Fotobuchs. Crowdfunding-Projekte weisen somit eine enorm hohe Bandbreite auf.

Sie haben gemeinsam, dass in der Regel viele Personen einen oftmals kleinen Betrag zur Verfügung stellen und so die Realisierung eines Projekts ermöglichen. Zentrales Element aller Crowdfunding-Formen ist die direkte, internetbasierte Kommunikation zwischen Geldgebern und Kapitalempfängern.

Ende 2015 gab es laut Studie in der Schweiz über 30 Plattformen. Bis April 2016 ist dieser Wert sogar auf etwa 40 angestiegen.

Kredite legen am stärksten zu

Am stärksten ist die Kategorie Crowdlending gewachsen, die Geld gegen Zins vergibt. Sie wuchs von 3,5 Millionen auf 7,9 Millionen Franken. Das ist ein Plus von 127 Prozent.

«Dieses starke Wachstum hängt vor allem mit dem Markteintritt von Plattformen zusammen, die nicht nur Privatpersonen, sondern auch KMU ermöglichen, via Crowdfunding an Kredite zu gelangen», erklärte Co-Studienleiter und Finanzprofessor Andreas Dietrich. Für KMU würden vergleichsweise grosse Summen fliessen, was das Volumen nach oben treibe.

Die Kategorie Crowdsupporting/Crowddonating, bei der Geld gegen Güter oder Dienstleistungen vergeben oder einfach ohne Gegenleistung gespendet wird, legte um 60 Prozent auf 12,3 Millionen Franken zu. Damit ist Crowdsupporting/Crowddonating nach wie vor die grösste Kategorie der Schwarmfinanzierung. Dabei entfielen 5,5 bis 6 Millionen Franken auf die Kultur- und Kreativbranche.

Das Crowdinvesting, das Geld gegen Beteiligung am Unternehmen oder an Immobilien vergibt, wurde unter anderem von den Beteiligungen an Immobilien getrieben. Es legte um 54 Prozent auf 7,1 Millionen Franken zu.

(sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
wemakeit.ch-Gründer Rea Eggli, Jürg Lehni und Johannes Gees.
Solothurn - Die erste Schweizer Plattform für Crowdfunding oder Schwarmfinanzierung geht am 4. Februar online, vorerst in einer deutschsprachigen Version. Die ... mehr lesen
Online Fundraising wird in der Schweiz jetzt mit c-crowd möglich.
Startup News Crowdfunding ist nun wirklich in der ... mehr lesen
Ihre Firma genial einfach gründen
Nachfolge im Unternehmen
Nachfolge im Unternehmen
START Nachfolge  Am Mittwoch, 14. März 2018, findet in der Girmatic AG in Romanshorn der erste Event des Startnetzwerks Thurgau zum Thema Unternehmensnachfolge statt. mehr lesen 
FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden ... mehr lesen
Flyer von Flyeralarm
Medienmitteilung  St. Gallen, 03. Januar 2018: Im Jahr 2017 wurden so viele neue Firmen gegründet wie noch nie. Mit 43'453 Neueintragungen ins Schweizer Handelsregister bedeutet dies eine Zunahme von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies ist eine erfreuliche Nachricht für die gesamte Wirtschaft. mehr lesen  
Ein gutes Pflaster für Startups und KMU  Der Wirtschafts- und Industriekanton Aargau ist attraktiv für Jungunternehmen und KMU. Sie profitieren von der ausgezeichneten geografischen Lage und von günstigen Produktionsfaktoren bei Boden- und Flächenpreisen, Steuern und Löhnen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
ASPSMS ist durch die Mobile Messaging Einstellungen nun ein Bestandteil von Matomo.
Publinews Benachrichtigungen per SMS  Matomo, ehemals Piwik, ist eine weltweit führende Open Source Analytics-Anwendung. Sie kann sowohl lokal als auch in der Cloud installiert werden. ... mehr lesen
Empörte oder enttäuschte Kunden können über die sozialen Medien sehr leicht einen Shitstorm erzeugen, der dem Ansehen eines Unternehmens grossen Schaden zufügen kann.
Publinews GSD Master AG  Martin Schranz ist ein Unternehmer, dessen Erfolg vor allem auf sein Durchhaltevermögen zurückzuführen ist. Nach zahlreichen Rückschlägen hat er die ... mehr lesen
Mithilfe Vergleichsportalen können Kunden nicht nur bei einer Bank die Konditionen erfragen, sondern in kurzer Zeit gleich mehrere Banken miteinander vergleichen.
Publinews Zentralstelle für Kreditinformation  Verbraucher, die einen neuen Kredit aufnehmen möchten, sehen sich bei der Beantragung mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Eine der Hürden bei der Kreditvergabe ist ... mehr lesen
Flyer von Flyeralarm
Startup News FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen
Auto auf Schnellstrasse
Publinews so profitiert auch Autoteilhändler Autodoc vom Boom  Für die Autodoc GmbH liefen die letzten Geschäftsjahre gut - alleine 2016 verzeichnete das Berliner Unternehmen einen Gesamtumsatz von 118,5 Millionen Euro. Das ... mehr lesen
Team von AquAero beim StartUpForum Aargau
Startup News StartUpForum Aargau  Christoph Müller und Thomas Manyoky, AquAero GmbH, berichten am StartUpForum Aargau über Ihre Erfahrungen als Jungunternehmer ... mehr lesen
Coworking in Solothurn
Startup News Von Adriana Gubler, Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn  Die Forschungs- und Hochschulstandorte sind die grossen Start-up-Motoren der Schweiz. Aber auch im Kanton Solothurn entwickelt sich eine vielfältige ... mehr lesen
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
m Logo
m
22.02.2018
22.02.2018
medtest EDUCATION Logo
22.02.2018
22.02.2018
22.02.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -5°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel -5°C -1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen -7°C -6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -6°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern -4°C -2°C Wolkenfelder, Flockenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten