Converiums letzte Stunde geschlagen
publiziert: Donnerstag, 30. Aug 2007 / 15:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 31. Aug 2007 / 14:29 Uhr

Zürich - Beim Rückversicherer Converium ist die Ära als Schweizer Unternehmen vorbei. Nach der Übernahme hat der französische Konkurrent Scor an der ausserordentlichen GV auch die Macht im Verwaltungsrat errungen. Der Name Converium verschwindet.

Die Converium-Führung hatte sich monatelang gegen den Angriff aus Paris gewehrt.
Die Converium-Führung hatte sich monatelang gegen den Angriff aus Paris gewehrt.
8 Meldungen im Zusammenhang
Damit wird ein neues Kapitel in der turbulenten Geschichte des Rückversicherers aufgeschlagen, der erst Ende 2001 von der Zurich Financial Services abgespalten worden war. Die Unabhängigkeit hatte Converium de facto bereits im Mai verloren, als die Konzernführung nach monatelangem Abwehrkampf gegen das unerwünschte Kaufangebot aus Paris über Nacht die weisse Fahne gehisst hatte.

Nachdem Scor das Kaufangebot aufgebessert hatte, schwenkten auch die meisten Aktionäre um. Anfang August meldete Scor den Besitz von 96,32 Prozent der Converium-Aktien. Mittlerweile halten die Franzosen gemäss eigenen Angaben etwas über 97 Prozent.

Dünne Kulisse

Angesichts dieser erdrückenden Mehrheit war die ausserordentliche Generalversammlung (GV) nur noch Formsache. Die Einladung dazu sei nur noch an rund 300 Aktionäre verschickt worden, sagte Verwaltungsratspräsident Markus Dennler an seinem letzten Arbeitstag für Converium.

Entsprechend dünn war auch der Besuch. Nur noch 19 Aktionäre die gut 19 000 Aktien vertraten, fanden sich an der Versammlung ein, die wegen des geringen Andrangs vom grossen Zürcher Kongresshaus kurzerhand um die Ecke an den Firmensitz von Converium verlegt worden war.

Den Kleinaktionären standen über 143,2 Mio. Aktienstimmen aus dem Scor-Lager gegenüber. Insgesamt waren 97,66 Prozent des Aktienkapitals an der Generalversammlung vertreten.

Zukunft ungewiss

Und so wurde Scor-Chef Denis Kessler mit 143,2 Millionen Ja-Stimmen in den Verwaltungsrat gewählt, nachdem das bisherige Gremium unter Dennler zurückgetreten war. Neben Kessler zogen auch die Scor-Leute Jean-Luc Besson, Victor Peignet, Gilles Meyer und Georges Chodron de Courcelle in den VR ein.

Zudem wurde der Rückversicherer in Scor Holding (Switzerland) mit Sitz in Zürich umbenannt. Der Name Converium ist Geschichte. Wie es mit Converium nach der Übernahme weitergehe, blieb im Dunkeln.

Dennlers letzte Rede

In seiner letzten Rede als Verwaltungsratspräsident von Converium machte Dennler aus seinem Herzen keine Mördergrube: «Wie Sie wissen, entspricht diese Entwicklung nicht dem, was der Verwaltungsrat ursprünglich gewollt und zusammen mit dem Management und Mitarbeitenden verfolgt hat, nämlich die Bewahrung der Unabhängigkeit von Converium als innovative erfolgreiche und damit wachstumsfähige Gesellschaft.»

Die Converium-Führung hatte sich monatelang gegen den Angriff aus Paris gewehrt und erst im Mai die weisse Fahne gehisst, nachdem Scor das Kaufangebot aufgebessert hatte.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Rolle von Financier Martin ... mehr lesen
Rolle weiter ungeklärt: Martin Ebner.
Zürich - Die Schweizer Börse SWX ... mehr lesen
Die Schweizer Börse wirft Scor eine mögliche Verletzung der Ad-hoc-Vorschriften vor.
Bald prangt ein neuer Name auf dem Gebäude.
Zürich - Nach der Übernahme des Rückversicherers Converium hat der französische Konzern Scor eine neue Geschäftsleitung für Converium (künftig Scor Holding Switzerland) eingesetzt. ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Converium hatte sich monatelang gegen den Angriff gewehrt.
Zürich - Der Pariser Rückversicherer ... mehr lesen
Bern - Financier Martin Ebner hat ... mehr lesen
Martin Ebner half Scor eine Position von knapp 33 Prozent aufzubauen.
Bern - Das Bundesamt für Privatversicherungen (BPV) auferlegt der französischen Scor bei der Übernahme der Zuger Rückversicherung Converium zwei Bedingungen. Die Aufsichtsbehörde will einen unternehmensgefährdenden Kapitalabzug verhindern. mehr lesen 
Citizen erweitert mit der Übernahme von Frédérique Constant sein Portfolio mit Schweizer Marken.
Citizen erweitert mit der Übernahme von ...
Deal mit weiterer Schweizer Marke  Zürich - Die Genfer Uhrenmarke Frédérique Constant wird von Citizen geschluckt. Der japanische Uhrenhersteller verfolgt eine Multi-Marken-Strategie und beabsichtigt, sein Portfolio mit Schweizer Marken auszuweiten. mehr lesen 
Der Durchbruch  Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden Schweizer Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren. Die ... mehr lesen  
Ab kommenden Herbst gilt die Zusammenlegung der beiden Systeme.
Die 26'000 Versicherten der Kolping-Krankenkasse, werden weiterhin bei Kolping versichert sein. (Symbolbild)
Aktien sollen übertragen werden  Dübendorf ZH - Nach einem katastrophalen Jahr 2015 zieht die Krankenkasse Kolping nun die Reissleine: Sie will ihre Aktien der Basler ... mehr lesen  
TNT Express wird geschluckt  Amsterdam - Der US-amerikanische Logistikkonzern FedEx hat den niederländischen Konkurrenten TNT Express für 4,4 Milliarden Euro übernommen. Das ... mehr lesen  
FedEx transportiert täglich rund 11,5 Millionen Pakete, TNT Express rund eine Million.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.01.2020
16.01.2020
EcoPanda Logo
16.01.2020
16.01.2020
16.01.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten