Starker Franken
Charles Vögele schreibt rote Zahlen
publiziert: Dienstag, 23. Aug 2011 / 08:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Aug 2011 / 15:29 Uhr
Die Modekette Charles Vögele schreibt im ersten Halbjahr rote Zahlen.
Die Modekette Charles Vögele schreibt im ersten Halbjahr rote Zahlen.

Pfäffikon - Charles Vögele schaut wegen der Euroschwäche dumm aus der Wäsche: Der Taucher der Gemeinschaftswährung hat dem Kleiderkonzern das erste Halbjahr verhagelt und ihn erneut tief in die roten Zahlen getrieben. Das Abstreifen des Aschenputtelimages dauert länger als geplant.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die Effekte aus der Erneuerungsstrategie zeigten nur verzögert ihre Wirkung, sagte Konzernchef André Maeder am Dienstag auf der Bilanzmedienkonferenz in Pfäffikon SZ: «Die Neuausrichtung hat noch zu wenig neue Kunden angesprochen.»

Mit dem Engagement der Schauspielerinnen Penélope und Mónica Cruz als Werbe-Ikonen war Maeder im vergangenen Jahr ein Paukenschlag gelungen. Die Hollywood-Stars brachten frischen Wind ins Image des Kleiderkonzerns, dem die Kunden vor zwei Jahren laut einer Umfrage keine Modekompetenz mehr zugeschrieben hatten.

Nach den Cruz-Schwestern hat Maeder für die Herrenkollektion auch noch den deutschen Schauspieler Til Schweiger angeheuert. Zudem wurden Modemagazine eingeführt und zahlreiche Läden aufgemöbelt. Dennoch konnte der Kleiderkonzern noch nicht in ausreichendem Masse neue Kunden gewinnen, gestand Maeder ein. In der Schweiz habe man Schwierigkeiten mit der Neupositionierung.

Treue Stammkunden

Aber immerhin habe Charles Vögele die bestehenden Kunden halten können. Die 3,8 Mio. Kunden mit einer Kundenkarte seien die treueste Kundschaft bei Charles Vögele: Mit ihnen mache man die Hälfte des Umsatzes, sagte Maeder.

Der Umsatz schrumpfte im ersten Halbjahr um 9 Prozent auf 626 Mio. Franken. Das Betriebsergebnis (EBIT) verschlechterte sich von 4 Mio. Gewinn im Vorjahr auf einen Verlust von 60 Mio. Franken. Unter dem Strich weitete sich der Konzernverlust von 7 Mio. auf 62 Mio. Fr. aus.

«Mit diesem Resultat bin ich nicht zufrieden - ich bin enttäuscht», sagte Maeder. Ein grosses Loch verursachte die Euro-Schwäche in der Rechnung. Diese habe unter dem Strich 19 Mio. Fr. gekostet.

Schweizer Geschäft hapert

Auch in der Schweiz lief es nicht rund, wo Charles Vögele dem Markt hinterherhinkt. Hierzulande schrumpfte der Umsatz von 213 Mio. auf 208 Mio. Franken. Der Betriebsgewinn schmolz von 23 Mio. auf 8 Mio. Franken.

Nun will Charles Vögele in der Schweiz die Preise senken. Zwar nicht durchs Band, aber gewisse Kleider sollen um 15 bis 20 Prozent billiger werden, sagte Maeder gegenüber Keystone/AWP Video.

(nat/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pfäffikon SZ - Die Modekette Charles ... mehr lesen
Charles Vögele tiefer in den roten Zahlen als befürchtet.
Neuer Verwaltungsrat für den schwyzer Moderkonzern.
Pfäffikon SZ - Nach den roten Zahlen im vergangenen Jahr wechselt die Modekette Charles Vögele fast den ganzen Verwaltungsrat aus. Unter der Führung des bisherigen Präsidenten Hans ... mehr lesen
Pfäffikon SZ - Die Modekette Charles Vögele ist im vergangenen Geschäftsjahr 2011 tief in die roten Zahlen gestürzt. Unter dem Strich erlitt der Konzern einen happigen Verlust von 119,1 Mio. Franken. Zudem brachen die Umsätze um 15 Prozent auf 1,016 Mrd. Fr. ein. mehr lesen 
Pfäffikon - Bei der angeschlagenen Modekette Charles Vögele hat sich der Verlust nochmals deutlich vergrössert. Verhandlungen über neue Bankkredite laufen. mehr lesen 
Fashion Pfäffikon SZ - André Maeder ist ab sofort nicht mehr Chef des Modeunternehmens ... mehr lesen
André Maeder.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Pfäffikon SZ - Wegen des hohen Frankenkurses ist dem Kleiderkonzern Charles Vögele den Start in das neue Geschäftsjahr nicht geglückt: In den ersten fünf Monaten habe Charles Vögele den Umsatz nicht steigern können, teilte der Konzern am Mittwoch ohne Angabe von Zahlen mit. mehr lesen 
Til Schweiger (m.) ist das neue Aushängeschild von Charles Vögele.
Fashion Pfäffikon SZ - Charles Vögele hat ... mehr lesen
Lidl ist ab sofort mit dabei bei der App «Too Good To Go»
Publinews Lidl Schweiz setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein  Weinfelden - Ab sofort ist Lidl Schweiz an das Netz der App «Too Good To Go» angehängt. Kundinnen und Kunden können überschüssiges Essen zu reduziertem Preis vor Betriebsschluss in den Filialen abholen. Lidl Schweiz will sich durch diese Massnahme stärker gegen Food Waste einsetzen. mehr lesen  
Publinews Digitalisierung im Einzelhandel  Weinfelden - Ab dem 3. Oktober wird Einkaufen für Kunden von Lidl Schweiz noch flexibler und schneller. Im Hinblick auf eine schweizweite Einführung werden in der Filiale Weinfelden sogenannte Self Checkout Kassen getestet, wo die Kunden die Möglichkeit haben, ihren Einkauf selbständig zu scannen und im Anschluss zu bezahlen. mehr lesen  
Wir erfinden das Drucken neu - damit Ihr Unternehmen wie ein grosses beeindruckt
Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch die richtige Ausstattung wenn es um einen Drucker ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
3 Gründe, im Ausland zu verkaufen
Startup News Der Schritt ins Ausland birgt Herausforderungen, doch die Chancen überwiegen. Um etwas vorweg zu nehmen: Grenzüberschreitender E-Commerce ist komplex und wird nicht selten unterschätzt. Die nationalen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
11.11.2019
11.11.2019
11.11.2019
11.11.2019
mirum Logo
11.11.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten