Cervelat-Hüllen werden knapp
publiziert: Freitag, 8. Jun 2007 / 12:50 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Jun 2007 / 16:00 Uhr

Liestal - Der Cervelat droht ab Herbst ohne klassische Hülle dazustehen. Die Vorräte an Rinderdärmen aus Brasilien, die fast alle Schweizer Cervelats umkleiden, gehen wegen einer Importsperre zur Neige. Als Alternative setzt die Branche auf Schweinedärme.

Der Cervelat sei laut Schweizerischem Fleisch-Fachverband in der Schweiz ein «Kulturgut».
Der Cervelat sei laut Schweizerischem Fleisch-Fachverband in der Schweiz ein «Kulturgut».
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
3 Meldungen im Zusammenhang
Rund 100 Millionen Cervelats verzehren die Schweizerinnen und Schweizer pro Jahr - beim Bräteln, als Salat oder auch einfach roh.

Nötig sind dafür 15 bis 20 Millionen Meter feinster Rinderdarm, der zu 80 Prozent aus Grossfarmen in Brasilien stammt.

Da Brasilien die Vorschriften bei der BSE-Prävention in der Vergangenheit nur sehr lasch einhielt, verhängte die EU per 1. April 2006 ein Importverbot für Rinderdärme, dem sich die Schweiz anschloss. Die Schweizer Vorräte reichen nur noch bis Anfang September.

Alternativen mit Nachteilen

Mit Schweinedärmen stehe zwar eine Alternative zur Verfügung, sagte Daniel Mäder, Geschäftsführer der Max Ramp AG Natur- und Kunstdarm in Liestal, zu einer Meldung der «Neuen Zürcher Zeitung». Diese Därme stammten vornehmlich aus China und Europa.

Wenig begeistert von Schweinedärmen für Cervelat sind Patrick Wilhem, Mediensprecher der Migros-Tochter Micarna, und Davide Elia, Mediensprecher der Coop-Tochter Bell. Schweinedärme seien weniger elastisch, schnell spröde und liessen sich nur schwer schälen. Micarna und Bell suchen daher intensiv nach anderen Lösungen.

Als Alternative stünden auch Kunstdärme zur Verfügung. Sie eignen sich laut Mäder jedoch nur bedingt. Cervelats mit Kunstdarm lassen sich schlechter grillieren, sind teurer und die wenigen Anbieter sind bereits heute mehr als ausgebucht.

Um die Situation rasch zu entspannen, ist der Schweizerische Fleisch-Fachverband beim Bundesamt für Veterinärwesen vorstellig geworden. Das Bundesamt soll bei der EU darauf hinwirken, dass das Zulassungsverfahren mit Brasilien beschleunigt wird. Der Cervelat sei in der Schweiz ein «Kulturgut», argumentiert der Verband.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bund hat das Importverbot von Rinderdärmen aus Brasilien aufgehoben. Damit wurde ein Schlussstrich unter die ... mehr lesen
Des Schweizers liebste Wurst gerettet.
Haben die Schweizer schon bald «ausgebrätelt»?
Zürich - Noch keine Entwarnung an der Cervelat-Front: Immer noch hat die Branche ... mehr lesen
Bern - Alarm an der Cervelat-Front: Wurst-Hüllen aus brasilianischen Rinderdärmen sind seit über einem Jahr verboten, und die Branche ... mehr lesen
Die Cervelat-Haut solle zur Chefsache erklärt werden.
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
In den USA steigerte Amazon den Umsatz um fast ein Viertel.
In den USA steigerte Amazon den Umsatz um fast ein Viertel.
Erfolgreich mit Cloud-Diensten  Seattle - Der weltgrösste Onlinehändler Amazon ist wegen hoher Investitionen im ersten Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Gleichzeitig schlägt sich der Konzern bei den zukunftsträchtigen Cloud-Diensten immer besser. 
Streik bei Amazon vorerst beendet Leipzig - Der seit Montag andauernde Streik beim Internetversandhändler Amazon wird nach Angaben von Verdi vorerst ...
Verdi will Amazon zur Aufnahme von Tarifverhandlungen bewegen - zu den besseren Bedingungen des Einzel- und Versandhandels. (Symbolbild)
Gute Ernte erwartet  Bern - Der in der Schweiz gedeihende Spargel ist erntereif: Spätestens ab nächster Woche kann er im Detailhandel gekauft werden. Die hiesigen Spargelbauern rechnen mit einer guten Ernte.  
Anteil von 70 Prozent  Zürich - Die Migros hat die Mehrheit am Onlinehändler Galaxus übernommen. ...
Migros stockte seinen Anteil an Galaxus auf.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1323
    Es ist zum Heulen! Der Kleinsparer und Rentner wird mit dem Negativzins bestohlen. Die ... Fr, 24.04.15 18:47
  • Kassandra aus Frauenfeld 1323
    Was soll man zu der Griechenmisere noch sagen? Sozialdemokraten ran! Jeder Kreditgeber überprüft die Bonität des Kreditnehmers. Kredite ... So, 19.04.15 17:17
  • Kassandra aus Frauenfeld 1323
    Wie schon oft festgestellt, bei den Amis gibt es einfach alles. Vom dumpfen Impfgegener bei den ... Do, 16.04.15 23:39
  • Kassandra aus Frauenfeld 1323
    Wieso eigentlich? Brauchen wir doch gar nicht, die Menschenrechte, nicht mal in der ... So, 12.04.15 18:01
  • LinusLuchs aus Basel 79
    Perverse Ignoranz Der Artikel liesst sich, als ginge es um einen sportlichen Wettbewerb. ... Mi, 08.04.15 13:19
  • Kassandra aus Frauenfeld 1323
    Die Üsserschwyz kann's gar nicht abwarten, euch Walliser zu kaufen, seht euch vor!;-) Di, 07.04.15 17:25
  • Kassandra aus Frauenfeld 1323
    WSenn's nicht wieder so eine Übung ist, bei der die Ueberwachung teurer als der Gewinn wird, ... Do, 02.04.15 13:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2961
    Schwarzarbeit... liegt nur drin wenn sie aus Notwehr erfolgt, weil man Opfer schwer ... Do, 02.04.15 12:00
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
naturaCAT Logo
23.04.2015
JOVENIS Logo
22.04.2015
Swissgestion Logo
21.04.2015
CP Logo
CP
21.04.2015
skigibel.ch Logo
21.04.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 9°C 13°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 8°C 11°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 10°C 17°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 9°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 10°C 14°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten