Carlsberg schafft bis zu 200 neue Arbeitsplätze in Glarus
publiziert: Freitag, 31. Aug 2012 / 15:19 Uhr
Bald arbeiten 200 Personen am neuen Standort Ziegelbrücke.
Bald arbeiten 200 Personen am neuen Standort Ziegelbrücke.

Ziegelbrücke GL - Der Bier- und Getränkehersteller Carlsberg zieht ins glarnerische Ziegelbrücke. Entstehen wird eine Koordinations-Zentrale für die internationale Carlsberg Gruppe. Geplant sind 150 bis 200 Arbeitsstellen.

Die Suchmaschine für Jobs und Stellenangebote
x28 AG
Seestrasse 40
8800 Thalwill
6 Meldungen im Zusammenhang
Benötigt werden Management-Kräfte, Branchenspezialisten und kaufmännische Angestellte. Die in Gründung befindliche Carlsberg Supply Company wird von Ziegelbrücke aus für den Mutterkonzern weltweit den Einkauf der Rohstoffe, die Produktions- und die Logistikprozesse koordinieren und steuern, wie Finanzchef Thomas Metzger am Freitag zur Nachrichtenagentur sda sagte.

Die für den Rohstoff-Einkauf zuständige Carlsberg Group Procurement aus Rheinfelden AG wird in das neue Unternehmen im Glarnerland integriert. 50 Arbeitsplätze werden verlagert. Die betroffenen Angestellten werden laut Metzger in Ziegelbrücke weiterbeschäftigt, sofern sie es wünschen.

Bekenntnis zum Standort Schweiz

Die Firmengründung ist laut dem Finanzchef ein Bekenntnis zum Standort Schweiz. Mit der zentralen Lage mitten in Europa und der angebotenen Lebensqualität sei das Land attraktiv für Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern.

Für Ziegelbrücke habe man sich entschieden, weil der Standort die Anforderungen erfüllt, um Einkauf, Produktion und Logistik unter einem Dach zusammenzuführen, sagte Metzger.

Für ausländische Mitarbeiter zähle zudem die Nähe zum Grossraum Zürich. Sie fänden dort nicht zuletzt internationale Schulen für ihre Kinder. Ausserdem habe Ziegelbrücke eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr mit direkten Zugverbindungen in die Stadt Zürich und zum Flughafen.

Das neue Unternehmen bezieht zwei Gebäude einer ehemaligen Spinnerei im Technologie- und Gründerzentrum auf dem Jenny-Areal. Die ersten Angestellten werden ihre Arbeit im November aufnehmen. Volloperativ soll die Carlsberg Supply Company Mitte 2013 sein.

Der Kanton Glarus zeigt sich über die Neuansiedlung erfreut. Die kantonale Volkswirtschaft werde breiter abgestützt und gestärkt, heisst es in einer Mitteilung. «Von der Ansiedlung eines internationalen Unternehmens in dieser Grössenordnung erhoffen wir uns eine positive Signalwirkung für den Wirtschafts- und Lebensraum Glarus», wird Volkswirtschaftsdirektorin Marianne Dürst zitiert.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rheinfelden AG/Kopenhagen - Die Brauerei Feldschlösschen hat 2011 zwar mehr Bier verkauft, aber weniger Umsatz ... mehr lesen
Aufgrund Rabatte bei Neuverhandlungen mit Restaurants führt Feldschlösschen weniger Umsatz auf.
Kopenhagen - Der dänische Brauereikonzern Carlsberg leidet unter dem geringeren Bier-Konsum der Russen, dem häufig schlechten Wetter in Europa und steigenden Rohstoffkosten. mehr lesen 
Kopenhagen - Wegen eines anhaltenden Streiks bei der dänischen Brauerei Carlsberg wird das Bier in Dänemark langsam knapp. ... mehr lesen
Geschäfte, Detailhändler, Bars und Kioske könnten nicht mehr beliefert werden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kopenhagen - Die dänische Brauerei Carlsberg, zu dem auch die Marken der Schweizer Feldschlösschen-Gruppe gehören, verdient in diesem Jahr mehr als erwartet - dies verdankt sie den russischen Biertrinkern. mehr lesen 
Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
Die Suchmaschine für Jobs und Stellenangebote
x28 AG
Seestrasse 40
8800 Thalwill
Linkedin kauft Web-Vermarkter (Symbolbild)
Linkedin kauft Web-Vermarkter ...
Web-Vermarktung  Mountain View - Das Karriere-Netzwerk LinkedIn will sein Werbegeschäft mit einem Zukauf effizienter machen. Übernommen wird die Firma Bizo aus San Francisco, die auf Anzeigenkampagnen für verschiedene Berufsgruppen spezialisiert ist. 
Kontakte gehören auch dem Arbeitgeber.
Mitarbeiter im Social Web zu Firmen-PR verdonnert Melbourne - Die grösste Furcht von Mitarbeitern ist nicht etwa, beim Facebooken erwischt zu werden, sondern dass ihre ...
Schweiz - EU  Bern - Brüssel will offenbar Änderungen des Personenfreizügigkeitsabkommens nicht verhandeln. In einem ...  
EU-Aussenbeauftragte Catherine Ashton: Nach Konsultationen mit den EU-Partnern sehe sich Brüssel nicht im Stande, auf die Anfrage aus Bern einzugehen.
Themen in der Sonntagspresse Sydney - Der Schweizer Blick auf den Absturz von MH17, Beschwerden vor der Abstimmung im September und eine Lockerung für ...
«Le Matin Dimanche»/«SonntagsZeitung»: Die Schweizer Grenzwächter verzichteten darauf, der schwangeren Frau aus Syrien medizinische Hilfe zu holen, weil der Zug bald abfahren sollte.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Oettinger's Märchen "Das Ziel ist höher als in einem vorherigen Entwurf. Allerdings halten ... gestern 05:46
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Es wird nur noch absurder.. 30% Energie sparen... Offenbar will die EU ihren Bürgern 30% Energie ... gestern 05:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2319
    Um... die totale Lächerlichkeit der Embargowindungen der EU zu verstehen, ... Do, 17.07.14 09:00
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Höhere Fachschulen oder Fachhochschulen? Das ist ein Unterschied: "höhere Fachschulen (HF)" sind keine ... Mi, 16.07.14 07:15
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Familienkompatible Lösungen notwendig Fach- und Führungskräfte arbeiten Vollzeit. Solange in den ... Fr, 11.07.14 18:15
  • jorian aus Dulliken 1463
    Danke Seite 3! ... Do, 10.07.14 06:42
  • kubra aus Port Arthur 2997
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
Grosses Energiepotential
Green Investment Spinat: Der Energielieferant der Zukunft? Spinat ist die grosse Hoffnung der erneuerbaren ...
Jetzt gibt es das Selfie mit Fernauslöser.
Startup News «GoCam»-App ermöglicht Selfies ohne Klick Selfie-Fans können dank der sogenannten «GoCam»-App Fotos von sich schiessen, ohne dabei den Bildschirm direkt berühren zu müssen. Als Auslöser fungiert eine ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Richtig anstellen leicht gemacht
quitt.ch
Badenerstrasse 141
8004 Zürich
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
GOLD | DESK Mining makes Money a business unit of AgaNola AG Logo
24.07.2014
22.07.2014
22.07.2014
22.07.2014
22.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 13°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 10°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 16°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 14°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 14°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 17°C 26°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten