CS verteidigt hohe Banker-Löhne
publiziert: Sonntag, 7. Mrz 2010 / 11:15 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 7. Mrz 2010 / 12:52 Uhr

Zürich - Der Chef der Credit Suisse (CS), Brady Dougan, hat die hohen Löhne und die Bonus-Zahlungen für Banker verteidigt: Die Bonus-Programme der CS hätten dazu beigetragen, dass die Grossbank die Finanzkrise besser überstanden habe als manche Konkurrentin.

Brady Dougan erhält im April laut «Sonntag» 35 bis 40 Mio. Fr. aus einem Bonuspaket. (Archivbild)
Brady Dougan erhält im April laut «Sonntag» 35 bis 40 Mio. Fr. aus einem Bonuspaket. (Archivbild)
11 Meldungen im Zusammenhang
«Ich behaupte, dass Bonus-Programme dazu beigetragen haben, dass meine Geschäftsleitungskollegen und ich die CS vor grösseren Verlusten bewahrt haben», sagte Dougan in einem Interview mit der Zeitung «Sonntag».

Dougan begründete dies mit der Verknüpfung von Bonuszahlungen an den Erfolg. «Wir hatten über die ganze Laufzeit ein Interesse, dass es der Bank langfristig gut geht.» Die Programme machten die Banker und Manager zu beteiligten Unternehmern.

Ein Börsenhändler, der unmittelbar für seinen Jahresumsatz belohnt werde, habe kein Interesse, weniger Risiken einzugehen. «Wir schon. Wir haben die Geschäftsrisiken frühzeitig reduziert. Das zahlt sich jetzt aus, auch für mich», sagte Dougan. Er erhält im April laut «Sonntag» 35 bis 40 Mio. Fr. aus einem Bonuspaket von 2005.

Starke Konkurrenz

Die ingesamt hohen Löhne der Bankbranche verteidigte Dougan mit der Konkurrenz durch Finanzgesellschaften, die Private-Equity- oder Hedge-Fonds betrieben. Diese zahlten noch höhere Löhne als Banken. Damit gute Mitarbeiter nicht zu diesen Gesellschaften wechselten, müsse die Credit Suisse lohnmässig mithalten.

Von der Idee, die Aktionäre über die Lohnsumme der Geschäftsleitung abstimmen zu lassen, wie es die «Abzocker-Initiative» vorsieht, hält Dougan wenig: «Man treibt es zu weit, wenn man Aktionäre über operationelle Fragen abstimmen lässt. Die Aktionäre sollten den Verwaltungsrat kontrollieren und dieser das operative Management.»

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 5 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Grossbank Credit Suisse ... mehr lesen
Credit Suisse erhöht Lohnsumme um 0,5 Prozent
Zürich - Auf die Topkader der Credit ... mehr lesen 2
Brady Dougan bezieht einen Bonus von 17,9 Mio. Franken.
«Es geht darum, mit der Bonus-Unkultur aufzuräumen», sagte SP-Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer.
Bern - Verwaltungsräte und Manager ... mehr lesen
Bern - Die Bundesratsparteien haben ... mehr lesen 2
Die Millionensaläre der UBS stossen im Nationalrat sauer auf.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nationalrat: Parteitaktik schlägt Zukunft-Gestaltung
Die Abzocker-Initiative wirft ein Schlaglicht auf die Entfremdung des Schweizer Volkes von der Wirtschaft und deren Exponenten. Der Konsens, der die Schweiz zum Erfolgsmodell machte, ist ... mehr lesen 1
Bern - Die Abzockerei sei ein ... mehr lesen 2
Pascale Bruderer rief die Redner auf, die hitzig über die Abzocker-Initiative diskutierten.
Bessere Prognosen: Die Ökonomen der Grossbank warnen allerdings vor einer Euphorie.
Zürich - Die Schweizer Wirtschaft ... mehr lesen
Die Rezession hat sich bereits 2008 auf die Managementvergütung ausgewirkt, was für leistungsbezogene Vergütung spricht.
KMU-Magazin Research Zürich - Die Saläre der Top-Manager ... mehr lesen
Die geistige Haltung
Die rechtliche Situation ist klar.

Ich meinte eher die geistige Einstellung der Banker Hubabuba. Geht es um ihre Boni, schreien sie sie wären wie Unternehmer. Bleibt der Erfolg jedoch aus, dann bestehen sie trotzdem drauf.

Bei Unternehmern funktioniert das nicht so.
Ltd, S.A., AG, GmbH ....
Der Aktionär haftet höchstens mit seinem eingebrachten Geld. Die GmbH ist ja auch "mit beschränkter Haftung"

Ausser natürlich dass in kleinen Gesellschaften, der Hauptaktionär mitunter auch der Geschäftsführer ist, ist es kein prinzipieller Unterschied zwischen gross und klein.

Anders sieht das allerdings aus für Einzelfirmen, Kommanditgesellschaften .... wo der Inhaber auch noch mit seinem Privatvermögen haftet. Wer ohnehin genügend Kapital investiert, wird darum das Risiko minimieren und seine Firma wenigstens zu einer GmbH machen.

Das derzeitige Klima sollte darum genutzt werden, um ein paar zusätzliche Regeln aufzustellen, um Exzesse zu vermindern ( verhindern ?) und um die Schuldigen haftbar machen zu können..
Weiterer Beweis
Dies ist nur ein weiterer Beweis dafür, das nichts dazugelernt wurde, und das die Banker & Co. keinerlei ethische und moralische Wertvorstellungen mehr haben.
Es wurde alles der Gier geopfert und das ganze Entlöhnungssystem dieser Konzerne ist nur noch pervers und hat mit Entlöhnung im eigentlichen Sinne nichts mehr zu tun.
Beleidigung
Leider vergisst Dougan dass man Banker nicht nur wie Unternehmer behandeln soll wenn es gut geht, sondern auch wenn eine Bank Verluste macht.

Dass sich solche Leute deshalb Unternehmer nennen ist eine Beleidigung für jeden richtigen Unternehmer der auch grade stehen muss wenn es in die andere Richtung geht.
Ja klar ich verteidige auch
und das vor allem mein Portmonnaie. Sind wir mal ehrlich. Der Bonus ist für gute Arbeiter und gute Arbeit gar nicht so wichtig. Das sagen alle gemachten Umfragen zu dem Thema. Vor allem ist kein Mann der Welt 5 Mio pro Jahr wert. Die überschätzen sich nur masslos. Das einzige was solche Grosskonzerne stark macht, ist ihre Grösse. Diese Firmen manövrieren mit fremden Geld so träge wie ein Tankschiff auf dem Ocean. Jeder KUM wäre schon lange Konkurs gegangen. Vor allem sind die Finanzfirmen Schuld an der Krise. Sie leugnen es um so weitermachen zu können wie zuvor. Alles für den Geldsäckel
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von rund 360 Milliarden Euro.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von ...
Übernahme von Grossteil der Aktien  Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. mehr lesen 
«Das war keine gute Woche»  London - Am britischen Regierungssitz in der Downing Street haben hunderte Menschen gegen den Premierminister demonstriert und forderten seinen Rücktritt. David Cameron räumte denn auch Fehler im Umgang mit der Affäre rund um die Panama Papers ein. mehr lesen  
1,2 Milliarden Dollar  New York - Die US-Grossbank Wells Fargo bezahlt wegen ihrer Verwicklung in die Hypothekenkrise 1,2 Milliarden Dollar an die US-Regierung. Die Bank kann mit der Strafzahlung mehrere Rechtsverfahren wegen Versäumnissen im Zusammenhang mit faulen Immobilienkrediten beilegen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Von Zuhause aus gründen.
Publinews Gratis  Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Menschen. Heute und morgen sind mutige Macher/innen gefragt. Mehr denn je. mehr lesen
Geben Sie den Tram eines neuen Autos nicht auf.
Publinews Wenn der Kauf eines neuen Autos ansteht, müssen zuerst einige Fragen geklärt werden. Neben Modell, Marke, Ausstattung sowie ... mehr lesen
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
parce que je t'aime Logo
03.04.2020
pca.acp Schweizerische Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz  Logo
03.04.2020
AZM Logo
AZM
03.04.2020
03.04.2020
Verein Impact Hub Basel Logo
03.04.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 2°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten