Tornos erhält Rückendeckung
Bundesrat Schneider-Ammann stellt sich hinter Tornos
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 13:41 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 13:58 Uhr
Tornos hatte den am letzten Freitag angekündigten Stellenabbau unter anderem mit der anhaltenden Frankenstärke begründet. (Archivbild)
Tornos hatte den am letzten Freitag angekündigten Stellenabbau unter anderem mit der anhaltenden Frankenstärke begründet. (Archivbild)

Bern - Der Drehmaschinenhersteller Tornos erhält für seinen massiven Stellenabbau Rückendeckung von Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann. Tornos habe keine andere Wahl gehabt, als den Abbau von 225 Stellen im Jurabogen bekanntzugeben.

Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
5 Meldungen im Zusammenhang
Dies erklärte Bundesrat Schneider-Ammann am Mittwoch in verschiedenen Westschweizer Radios. Um anderen Restrukturierungen im gleichen Stile vorzubeugen, will der Bundesrat die Rahmenbedingungen der Unternehmen in der Metall- und Maschinenindustrie (MEM) verbessern. Deren derzeitige wirtschaftliche Lage mache Massnahmen wie jene von Tornos in der vergangenen Woche notwendig.

Laut Schneider-Ammann, seines Zeichens ehemaliger Präsident des Branchenverbandes Swissmem wie auch des Maschinenbauunternehmens Ammann, muss der Industrieplatz Schweiz durch Innovation und Leistungsfähigkeit wieder zu alter Stärke finden. Auch das Abschliessen von Freihandelsabkommen mit aufstrebenden Schwellenländern werde den Unternehmen neue Möglichkeiten eröffnen.

Wichtig sei es, dass die Schweizerische Nationalbank (SNB) den Euromindestkurs zum Schweizer Franken halten könne. Dies gebe exportorientierten Unternehmen wie Tornos Planungssicherheit. Betreffend einer allfälligen Erhöhung des Kursziels von 1,20 auf 1,30 schwieg sich Schneider-Ammann jedoch aus. Dies sei allein Sache der SNB.

Tornos baut in Schwellenländern aus

Tornos hatte den am letzten Freitag angekündigten Stellenabbau unter anderem mit der anhaltenden Frankenstärke begründet. Gleichzeitig hatte das Unternehmen bekanntgegeben, seine industriellen Kapazitäten in Schwellenländern wie Brasilien, Russland, Südafrika, China oder Indien auszubauen.

Tornos ist einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Juraregion. Wie viele der Mitarbeiter in der Schweiz entlassen werden, ist derzeit noch offen; die Konsultationsfrist läuft bis am 21. September.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moutier BE - Der Drehmaschinenhersteller Tornos muss in Moutier BE und La Chaux-de-Fonds NE nach eigenen Angaben ... mehr lesen
147 Kündigungen statt der befürchteten 225 bei Tornos.
Der Drehmaschinenhersteller Tornos will 225 Stellen abbauen.
Moutier BE - Mehrere Hunderte Personen haben sich am frühen Montagabend in ... mehr lesen
Moutier - Der Gemeinderat der Stadt Moutier will mit einer «Krisenzelle» den von der Entlassung bedrohten Angestellten der Firma Tornos helfen. Er hat dafür einen Kredit von 150'000 Franken freigegeben. mehr lesen 
Moutier BE - Der Drehmaschinenhersteller Tornos streicht an zwei Standorten in der Schweiz 225 Stellen, Entlassungen sind nicht ausgeschlossen. Tornos rutschte in den ersten sechs Monaten in die roten Zahlen. mehr lesen 
Moutier/La Chaux-de-Fonds - Der Drehmaschinen-Hersteller Tornos hat im ersten Halbjahr 2012 deutlich weniger verdient als in der Vorjahresperiode. Das Unternehmen musste einen Verlust von 3,4 Mio. Franken hinnehmen. In den ersten zwölf Monaten des Vorjahres verdiente Tornos noch 5,4 Mio. Franken. mehr lesen 
Damit werden erstmals Zahlen zu Berufsaustritten in verschiedenen Gesundheitsberufen präsentiert.
Damit werden erstmals Zahlen zu Berufsaustritten in ...
Analyse des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums  Bern - Fast jeder dritter Arzt wechselt im Laufe der Karriere den Beruf, die Branche oder gibt die Erwerbstätigkeit auf. Beim Pflegefachpersonal treten gar knapp 50 Prozent aus dem Beruf aus. Das ergibt eine Analyse des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums (Obsan). 
Pfleger dürfen nicht mit Krankenkassen abrechnen Bern - Pflegefachpersonen dürfen auch künftig nicht direkt mit den ...
Polizei löst «Nuit debout»-Proteste gewaltsam auf Paris - Die französische Polizei hat in der Nacht zum Freitag eine ...
Festnahmen am Rand von Protesten gegen Arbeitsrechtsreform in Paris Paris - Am Rande von Protesten gegen die geplante ...
Titel Forum Teaser
Elektroautos sind auf dem Vormarsch.
Green Investment Tesla drückt bei Produktion aufs Gaspedal Palo Alto - Der Elektroauto-Hersteller Tesla will ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
04.05.2016
04.05.2016
04.05.2016
03.05.2016
03.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten