Brustkrebs-Medikament von Roche in der Schweiz zugelassen
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 10:09 Uhr
Sechs Monate lebt man mit diesem Medikament länger, wenn man Brustkrebs hat.
Sechs Monate lebt man mit diesem Medikament länger, wenn man Brustkrebs hat.

Basel - Das Brustkrebs-Medikament Perjeta des Basler Pharmakonzerns Roche ist in der Schweiz zugelassen worden. Die Schweizerische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Heilmittel Swissmedic habe die Zulassung für Perjeta erteilt, gab Roche am Mittwoch bekannt.

Solutions for orphan diseases.
6 Meldungen im Zusammenhang
Die Zulassung beruhe auf den Resultaten der Phase-III-Studie «Cleopatra». Diese zeigte laut Roche, dass Patientinnen, die eine Kombinationstherapie mit Perjeta erhielten, durchschnittlich sechs Monate länger lebten, ohne dass sich ihre Krebserkrankung verschlechterte, als Patientinnen, die allein mit dem Roche-Krebsmedikament Herceptin und Chemotherapie behandelt wurden.

Dies stelle den grössten Fortschritt in der Behandlung dieser Form des aggressiven Brustkrebses seit der Einführung von Herceptin vor 10 Jahren dar, schreibt Roche. Patientinnen, die die Kombinationstherapie mit Perjeta erhielten, hatten ausserdem ein signifikant reduziertes Sterberisiko.

Perjeta ist gemäss Roche in Kombination mit den Krebsmedikamenten Herceptin und Docetaxel zur Behandlung von Patienten mit HER2-positivem metastasierendem oder lokal wiederauftretendem nicht operativ entfernbarem Brustkrebs angezeigt, die noch keine Chemotherapie gegen ihre metastasierte Erkrankung erhalten haben.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Der Pharmakonzern hat im ersten Halbjahr 2012 weniger Gewinn geschrieben. Unter dem Strich verdiente das ... mehr lesen
Roche restrukturiert die Bereiche Applied Science und Diabetes Care.
Roche bezeichnet den Konzernumsatz insgesamt als solide.
Basel - Der harte Schweizer Franken und der Spardruck im Gesundheitswesen ... mehr lesen
Washington - Die Roche-Tochter Genentech hat mit dem Krebsmedikament Avastin einen herben Rückschlag erlitten. Ein Ausschuss ... mehr lesen
Für Roche steht mit Avastin knapp eine Milliarde Dollar auf dem Spiel (Symbolbild).
Ein Viertel des Pharma-Umsatzes erzielt Roche mittlerweile in Schwellenländern.
Basel - Der Basler Pharmakonzern Roche hat 2010 seine Ziele erreicht. Zwar ging der Umsatz um 3 Prozent auf 47,5 Mrd. Fr. ... mehr lesen
Basel - Nach der US-Arzneimittelbehörde FDA hat nun auch die europäische Aufsicht Zweifel an dem Umsatzrenner Avastin von ... mehr lesen
Roche droht der Ausfall von Millionenumsätzen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der US-Ausschuss lehnt das Roche-Medikament Avastin für Brustkrebs ab.
Gaithersburg - Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat mit seinem umsatzstarken Krebs-Medikament Avastin in den USA ... mehr lesen
Solutions for orphan diseases.
Value and Risk in Pharma and Biotech
Avance, Basel GmbH
Lautengartenstrasse 7
4052 Basel
R&D for new antibiotics and and their biotechnological production processes
Novartis richtet sich neu aus.
Novartis richtet sich neu aus.
Pharmariese kauft und verkauft Sparten  Bern - Umbau bei Novartis: Der Pharmakonzern kauft die Krebssparte von GlaxoSmithKline (GSK) und tritt den Briten gleichzeitig das Impfgeschäft exklusive der Grippeimpfung ab. Mit einem Jointventure wollen GSK und Novartis bei den rezeptfreien Medikamenten an die Weltspitze. 
Novartis tauscht Top-Management in Japan aus Tokio - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat nach fragwürdigen Methoden ...
Verhinderung der Ausbreitung  Atlanta - Einige neue Medikamente könnten Viren womöglich in gleicher Weise ...
Das Medikament könnte bald helfen, das Virus an der Ausbreitung zu hindern.(Symbolbild)
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Neues Medikament zur Bekämpfung der Masern Langen - Neue Hoffnung im Kampf für die weltweite Ausrottung der Masern: deutsche und US-Forscher haben ein neues Medikament ...
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2223
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2223
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2223
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten