Brot und Spiele
publiziert: Freitag, 28. Jul 2006 / 17:03 Uhr

Drei junge Unternehmer entwickeln phantasievolle Spiele für Mobiltelefone und haben bereits einige davon verkaufen können. Seit rund 3 Jahren verdienen die drei jungen Softwareentwickler ihr Brot mit Spielen. Nicht wie im alten Rom mit Gladiatoren und Löwen, sondern zeitgemäss mit Handyspielen.

Sammle Abfall mit dem Handy in Adelboden, Locarno und Zürich
Sammle Abfall mit dem Handy in Adelboden, Locarno und Zürich
7 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Entertainment Software Engineering
Weitere Informationen zu Bitforge
www.bitforge.ch

Wir gründen mit Ihnen!
Die Bundesinitative «venturelab» fördert gratis High Tech Start-Ups - Jetzt Bewerben
www.venturelab.ch

Reto Senn, Andreas Hüppi und Adrian Nägeli sind zurzeit noch drei Einzelfirmen, planen jedoch die Gründung einer AG im Herbst 2006. Bereits seit 2003 entwickeln sie neue, originelle Spiele für Mobiltelefone. Diese verkaufen sie über Mobilfunkanbieter – zum Teil weltweit, wie die Bowling-Simulation „Bowling“ und „Berlin Chaos“, ein virtuelles Katz- und Mausspiel zwischen 1.Mai-Demonstranten und der Polizei.

Virtuelles Recyling

Zudem erhalten sie Aufträge für Werbespiele, die Firmen oder Organisationen ihrer Zielgruppe anbieten. So wurde „Crosstown Jam“ für Swiss Recycling entwickelt. In diesem Spiel geht es darum, möglichst viel Abfall einzusammeln, ohne vom Verkehr erfasst zu werden.

Bei einem weltweiten Markt von 2,4 Milliarden Mobiltelefonbenutzern – Tendenz wachsend – schätzt Reto Senn das Potential neuer Spiele als gross ein. 20 bis 30 Prozent der Handybesitzer würden nicht nur telefonieren, sondern auch spielen auf ihrem Gerät.

Vom Informatiker zum Unternehmer

Um die Geschäftsidee besser marktgerecht umsetzen zu können, besuchte Reto Senn einen Workshop bei der Förderinitiative Venturlab. „Der Workshop war sehr hilfreich und hat uns einen Motivationsschub verpasst“, berichtet der junge Unternehmer. Auch habe er dort gelernt, wie man Verkaufsgespräche am besten abwickle, wie man Investoren gewinnen könne und wann solche allenfalls nötig würden.

In Zukunft möchten die Betreiber von Bitforge langsam expandieren und ihre Spiele im Ausland produzieren lassen. Wünschenswert wäre auch, dass sie künftig nicht nur ihr Brot mit Spielen verdienen können, sondern auch die Butter darauf und sogar hie und da etwas Wurst.

(as/IFJ)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Startup News Die Zweimannfirma fix-fertig stellt ... mehr lesen
Schweizer Start-Up machte es vor: Es gibt schonend zubereitete Fertiggerichte ohne Konservierungsstoffe
Das Team von PrivaSphere: Beat Weber - Ralf Hauser - Paul Frey
Startup News eMail ist aus unserem Alltag nicht ... mehr lesen
Startup News Inspiriert von dem Projekt „Million Dollar Homepage“, wo ein britischer ... mehr lesen
Zu verkaufen: Die Zahlen 1-1000
Weitere Artikel im Zusammenhang
Björn Berg mit einer exclusiven Auswahl seines Mojo Getränks - «Ich trug über 200'000 Flaschen in Beizenkeller»
Startup News In Trendbeizen ist der Softdrink von ... mehr lesen
Startup News Von der Diplomarbeit zur ... mehr lesen
iBar - intelligent surface system
Ihre Firma genial einfach gründen
EasyGov am Laptop
EasyGov am Laptop
Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit Release 1.5 un-terstützt die digitale Plattform neu die Lohndeklaration an die Suva. Zudem verschafft die hinzugefügte Bewilligungsdatenbank eine Übersicht über bewilligungspflichtige und reglementierte Berufe in der Schweiz. mehr lesen 
Wir wissen, was Sie als Gründerinnen und Gründer wirklich brauchen: eine clevere Businessidee, viel Elan und einen starken Partner. PostFinance bietet Ihnen ein attraktives Startangebot und die Chance auf 5'000 ... mehr lesen
PostFinance Bild von Erfinder
Das schönste Geschenk bringt nichts, wenn der Beschenkte nicht weiss, von wem es ist. Mit individuellen Geschenkanhängern bleibt Ihr in Erinnerung. mehr lesen  
werbung, geschenke
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Nonverbale Kommunikation im Sport.
Publinews Eine erfolgreiche interne Kommunikation ist essenziell, insbesondere dann wenn Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten. Insbesondere in Krisenzeiten ist es ... mehr lesen
Ein Content-Plan wird erstellt.
Publinews Die Suchmaschinenoptimierung ist für jede Webseite wichtig. Es reicht nicht mehr aus über eine Webseite zu verfügen. Vielmehr muss man seine Webseite ... mehr lesen
Uhren: beliebte Wertanlage.
Publinews Die Corona-Pandemie stellt eine grosse Belastung für die Menschen und für die Wirtschaft dar. Sichere Wertanlagen für das eigene Vermögen sind immer schwieriger zu ... mehr lesen
Nussöl ist so beliebt.
Publinews Öl kann aus den unterschiedlichsten Rohstoffen hergestellt werden. Zu den beliebtesten und bekanntesten Ölen gehört beispielsweise seit Jahrhunderten Olivenöl, für das die ... mehr lesen
Nachhaltigkeit im E-Commerce
Publinews Nebst einer nachhaltigen Produktion rückt auch die Logistik immer stärker ins Zentrum. Von Online Shops wird in puncto Verpackung und Versand ... mehr lesen
Sich vor Hacker Angriffen schützen.
Publinews Junge Unternehmer stehen mit ihren Startups oft vor vielen neuen Herausforderungen. Sie müssen sich um gutes Marketing kümmern, eine ... mehr lesen
Vertrauen in die Natur.
Publinews Heilkräuter werden bei der Behandlung von körperlichen und seelischen Beschwerden bei den Menschen hierzulande immer beliebter. Nicht ... mehr lesen
Telefonkonferenz digital
Publinews Der virtuelle Konferenzraum boomt - die Corona-Krise hat das Thema Homeoffice stark befeuert. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. ... mehr lesen
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
HJM Logo
HJM
05.03.2021
05.03.2021
05.03.2021
05.03.2021
FINSURA AG Logo
05.03.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 0°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 1°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 2°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten