Bis zu 30 Ex-Libris-Filialen vor dem Aus
publiziert: Sonntag, 14. Okt 2012 / 12:10 Uhr
Der eigene Online Shop wird den Ex-Libris-Filialen zum Verhängnis.
Der eigene Online Shop wird den Ex-Libris-Filialen zum Verhängnis.

Zürich - In den kommenden 18 Monaten werden 20 bis 30 Ex-Libris-Filialen geschlossen. Dies sagte Ernst Dieter Berninghaus, der in der Migros-Generaldirektion für die Handelsketten verantwortlich ist, in einem Interview mit der «SonntagsZeitung».

Innenarchitekturbüro für Shopdesign
7 Meldungen im Zusammenhang
Insgesamt betreibt die Buch- und Medienhandelstocher des Grossverteilers Migros derzeit 113 Läden. Daneben führt Ex Libris einen Internetshop, über welchen laut Berninghaus mittlerweile 30 Prozent des Umsatzes generiert wird. «Ex Libris hat Probleme im extrem harten Marktumfeld, da gibt es nichts schönzureden», so der Migros-Kadermann.

Durch die Schliessung werden auch Arbeitsplätze wegfallen, laut Berninghaus aber nur vereinzelt, da es sich bei den Filialen, die dicht gemacht werden, um kleine Läden handelt.

Den Onlinehandel bezeichnet Berninghaus als eines der wichtigsten strategischen Themen für die Migros in den nächsten Jahren. Die Konsumenten müssten nicht nur in den Läden abgeholt, sondern auch online begleitet werden. «Nur wer dieses Zusammenspiel beherrscht, wird in zehn Jahren erfolgreich sein.» Unlängst hat die Migros den Elektronikfachhändler Digitec übernommen, der zwar einzelne Filialen betreibt, aber besonders stark im Onlinehandel verankert ist.

Aufhebung der Übernahme-Auflagen

Mit der Geschäftsentwicklung beim Discounter Denner, der 2007 von der Migros gekauft wurde, zeigt sich Berninghaus im Interview zufrieden. Um die Grösse der Verkaufsfläche und die Veränderungen der Verkaufspreise bereinigt sei der Umsatz von Januar bis September um 2,5 Prozent gestiegen.

Neue Filialen eröffnet würden im laufenden Jahr 26. «Wir wollen auch die nächsten Jahre circa 30 neue Standorte pro Jahr zusätzlich betreiben», sagte Berninghaus. Auch mit «Denner Express», dem Konzept für kleine Läden mit langen Öffnungszeiten, werde man weiter expandieren. Die neun bestehenden Denner-Express-Läden liefen «sehr gut».

Im Weiteren hat die Migros bei der Wettbewerbskommission (Weko) ein Gesuch eingereicht, damit die bei der Übernahme von Denner erlassenen Auflagen aufgehoben werden. Diese gelten so lange, bis die beiden deutschen Discountketten Lidl und Aldi in der Schweiz zusammen mehr als 250 Filialen betreiben, was inzwischen der Fall ist.

Der gemeinsame Einkauf von Migros und Denner wird laut Berninghaus verstärkt. «Aber der Erfolg von Denner liegt nicht in der gemeinsamen Beschaffung mit der Migros, sondern indem wir die richtigen Produkte zum richtigen Preis verkaufen», sagte der Handelschef der Migros-Gruppe.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Buch-, Musik-, Film- und Spiele-Verkäufer Ex Libris ist 2013 nochmals geschrumpft. Der Umsatz der Migros-Tochter fiel um ... mehr lesen
Unter anderem wurde die Filiale an der Zürcher Bahnhofstrasse geschlossen.
Ecublens VD - Ein Fünftel der Kunden des Online-Supermarkt füllt die Online-Warenkörbe über Smartphones oder via Tablet-Computer. Das soll der Migros-Tochter zu mehr Umsatz ... mehr lesen
4 Prozent mehr Einkaufstaschen sind zu den Konsumenten gebracht worden.
Peter Bamert
Zürich - Die Migros-Tochter Denner hat die Geschäftsleitung per 1. Oktober mit ... mehr lesen
Zürich - Die Migros habe sich 2011 in einem turbulenten Umfeld gut gehalten, lautete das Fazit von Unternehmenschef Herbert ... mehr lesen
Migros muss eine deutliche Gewinneinbusse hinnehmen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ex Libris bekämpft die Buchpreisbindung.
Dietikon ZH - Der Buch- und CD-Händler Ex Libris hat im vergangenen Jahr deutlich weniger umgesetzt. Der Umsatz sank um ... mehr lesen
Zürich - Der Discounter Denner setzt nach der Ernennung von Mario Irminger zum neuen Geschäftsführer auf Wachstum. Die ... mehr lesen
Den regionalen Gegebenheiten anpassen: Denner-Filiale.
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
Alexander Wang.
Alexander Wang.
Fashion Designer entwirft eine Linie für das Modehaus H&M  Alexander Wang (30) macht seine Mode mit seiner H&M-Linie einem breiteren Publikum zugänglich.  
Testprogramm  Mountain View - Google hat ein Pilotprogramm gestartet, dass es Werbefirmen erlaubt festzustellen, ob Klicks auf Anzeigen zu Käufen in normalen Strassengeschäften führen.  
Google kauft Drohnen-Hersteller für Internet-Versorgung New York - Der Wettlauf zwischen Google und Facebook um die Internet-Versorgung von ...
Das Unternehemen ist Spezialist für solarbetriebene Drohnen. Bild: Titan Aerospace Atmosat.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2185
    Verteuerbare Energie Sie machen immer wieder denselben Schreibfehler, Patrick Etschmayer. Es ... gestern 21:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2077
    Aber,... aber R. Müller! Sagen Sie doch einfach mit ihren eigenen Worten In ... Fr, 11.04.14 21:19
  • keinschaf aus Henau 2185
    Sozialschmarotzer!! Wenn Schweizer Arbeitslose, die RAV oder SKOS-Gelder beziehen, so ... Fr, 11.04.14 07:00
  • keinschaf aus Henau 2185
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1434
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • keinschaf aus Henau 2185
    Schweizerischer Armleuchterverein SAV "Aus Sicht des Schweizerischen Arbeitgeberverbands (SAV) gelten ... Fr, 11.04.14 01:31
  • keinschaf aus Henau 2185
    oder so....:-) Eine Millisekunde ist zwar in der Datenübertragung und -Verarbeitung ... Mi, 09.04.14 07:02
  • jorian aus Gretzenbach 1434
    Passt keinschaf Ich denke, dass wir unsere Artikel auf die Millisekunde genau ... Mi, 09.04.14 03:42
Solar Impulse 2 bei der Präsentation.
Green Investment Piccard enthüllt neuen Solar-Impulse-Flieger Payerne - Mehr Spannweite als ein Jumbo-Jet, ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
11.04.2014
10-9 analyse Logo
11.04.2014
10.04.2014
10.04.2014
10.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -1°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -2°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen -1°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 4°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten