Positive Emotionen
Begeisterte Kunden brauchen Erlebnisse
publiziert: Donnerstag, 2. Feb 2012 / 15:18 Uhr
Unternehmungen müssen bei den Kunden Emotionen wecken.
Unternehmungen müssen bei den Kunden Emotionen wecken.

Die Inszenierung von Erlebnissen etabliert sich immer mehr als neue Form des Kundenmanagements.

1 Meldung im Zusammenhang
Wie dies funktioniert, zeigt Uta Jüttner, Projektleiterin am Competence Center für Dienstleistungsmanagement der Hochschule für Wirtschaft in Luzern, im Buch «Kundenerlebnismanagement - Praxisorientierte Handlungsanleitungen für Dienstleistungsunternehmen», das demnächst bei Compendio erscheint.

«Unternehmen müssen es schaffen, bei Kunden nicht bloss über die Werbung, sondern über alle erdenkbaren Kontaktformen konsistent und langfristig positive Emotionen zu wecken», erklärt die Expertin.

Emotionen sind krisenfest

Ausgangslage für die Überlegungen ist der zunehmende Konkurrenzdruck vieler Branchen. «Oft kommen Kunden nicht wieder, obwohl sie mit dem Unternehmen sehr zufrieden waren. Was fehlt, ist die Loyalität», sagt Jüttner. Firmen müssen sich im Mitbewerb hervorheben - denn die Produktion ähnelt sich immer mehr, die Qualität steigt und das Preis-Leistungs-Verhältnis gelangt an sein Limit. Einen Vorsprung können Erlebnisse liefern. «Sie sorgen dafür, dass Kunden Anbieter stärker wahrnehmen und im Gedächtnis behalten. Denn eine emotionale Bindung zu einer Marke oder Mitarbeitern ist deutlich krisenresistenter als rein vertragliche.»

Bereits im Arbeitsalltag haben Betriebe die Möglichkeit, dem Kunden Erlebnisse zu bieten. Als Beispiel nennt Jüttner den Barangestellten, der die Frage nach dem Bandnamen der Hintergrundmusik nicht nur freundlich beantwortet, sondern auch gleich die Bezugsquelle der CD nennt oder die Informationen dazu per E-Mail zusendet. Auch der Werkstattbetreiber handle nach diesem Prinzip, der das aktuelle Fahrzeug des Kunden gratis auf Mängel überprüft, während dieser auf Probefahrt mit einem potenziellen Neuwagen ist.

Pioniere: USA und Tourismus

In den USA hat sich der Erlebnischarakter in der Kundenbindung bereits professionell durchgesetzt, wobei die Expertin Apple und Disney als Vorzeigeunternehmen nennt. «Auch Starbucks verkauft durch den Trick des Gesamterlebnisses seinen teuren Kaffee derart gut. Für die perfekte Inszenierung ist nichts dem Zufall überlassen: Bis ins Detail wird alles geplant - wie etwa die Anweisung an die Mitarbeiterinnen, kein Parfüm zu verwenden, um dem Kaffee-Dufterlebnis dadurch nicht in die Quere zu kommen.»

Hierzulande hat bisher bloss der Tourismus den Wert des Erlebnisses voll erkannt und umgesetzt, der ganz entgegen seines innovationsträgen Rufes auf diesem Gebiet geradezu ein Vorreiter ist. «Erlebnishotels gibt es schon lange und auch die Gastronomie hat etwa mit Bio und Slow Food eine gute Spürnase bewiesen. Dienstleister, Banken und besonders die technisch orientierten Branchen oder das Transportwesen wachen jedoch erst jetzt auf und erkennen die Bedeutung des Themas.»

Sockenloch mit Risiko

Nicht jedes Erlebnis kommt immer gleich gut an. «Der Wettbewerb der US-Fluglinie Southwest Airlines, bei dem jener Passagier an Bord mit dem grössten Sockenloch einen Freiflug gewann, ist äusserst humorvoll, jedoch riskant und nicht für jeden Kunden geeignet», gibt Jüttner zu bedenken. Für Emotionen kann man bloss Impulse geben, völlig kontrollierbar werden sie jedoch nie. Dennoch kann Erlebnisorientierung systematisch und professionell betrieben werden und hängt dann nicht von der spontanen Kreativität des einzelnen Mitarbeiters ab, betont die Expertin.

Herzstück des Buches bietet eine «Toolbox», die einzelne Schritte des Erlebnismanagements speziell für KMU darlegt. «Am Anfang steht die genaue Analyse der eigenen Marke und Zielgruppe, ehe man geeignete Instrumente überlegt. Hier geht es etwa um die Stärkung des Kontaktes zwischen den Kunden oder zwischen Kunden und Mitarbeitern, um Sinneseindrücke oder um Design und Architektur», verrät die Autorin. Hilfreich ist auch, wenn Leitungsmitglieder sich in die Perspektive eines begeisterten Kunden versetzen und derartige Vorstellungsbilder in konkrete Massnahmen ausformuliert werden.

(alb/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Trotz der negativen Konjunkturaussichten wollen sieben von zehn Unternehmen im Jahr 2012 ihre Ausgaben für Werbung und PR halten oder erhöhen. Dies geht aus einer Umfrage der PR-Agentur Farner bei den 500 grössten Schweizer Unternehmen hervor. mehr lesen 
Online Targeting, passende Zielgruppe zur richtigen Zeit
Montemedia AG
Impact Hub, Sihlquai 131
8005 Zürich
Content Advertising auf blick.ch, beworben durch den Vermarkter Admeira
Content Advertising auf blick.ch, beworben durch den ...
Publinews Media Service: Stellungnahme 4/2019  Bern - Seit einiger Zeit halten sogenannte Native Advertising Einzug in den Schweizer Medien. Dabei handelt es sich um werbliche Inhalte, die nicht sofort als Werbung erkannt werden sollen; Inhalte also, die die Leserschaft über ihre wahre Absicht täuschen wollen. Um diesem neuartigen Phänomen gerecht zu werden, überarbeitete der Schweizer Presserat im Sommer 2017 extra seine Richtlinien zur «Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten», dem Journalistenkodex. mehr lesen  
Neue Monster-Endung am Start  St. Gallen - Ab dem 1. April 2019 (kein Scherz!) können nun alle Interessierten die neuen .monster Domains ... mehr lesen  
.monster Domains jetzt registrieren
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov.swiss vereinfacht die Bürokratie für Startups
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die Bürokratie und die Finanzierung für Startups Viele Gründerinnen und Gründer wünschen sich, dass der Austausch mit den Behörden einfacher und schneller abgewickelt werden ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
TV-Spots im Internet - Keep it simple and easy!
AdSpot GmbH
Feldeggstrasse 49
8008 Zürich
 
News
         
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
18.08.2019
18.08.2019
WILD LMNT Matiegka Bosshard Logo
18.08.2019
18.08.2019
FIGHT ON Logo
18.08.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Basel 16°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 15°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Luzern 16°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Genf 16°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 19°C 26°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten