Baugewerbe und Uhrenindustrie sind die Schweizer Wachstumsmotoren
publiziert: Donnerstag, 19. Apr 2012 / 14:01 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Apr 2012 / 14:21 Uhr
Am stärksten wachsen dürften 2012 die Uhrenindustrie und der Bau. (Symbolbild)
Am stärksten wachsen dürften 2012 die Uhrenindustrie und der Bau. (Symbolbild)

Basel - Die Schweizer Wirtschaft ist über Erwarten gut durch den Winter gekommen. Die Aussichten für 2012 sieht Bakbasel aber weiterhin verhalten. Wachstumslokomotive bleibt die Zentralschweiz. Im Raum Zürich-Aargau bremst der Finanzsektor.

Unternehmertum auf den Punkt gebracht
4 Meldungen im Zusammenhang
Dass sich die Schweizer Wirtschaft im Kriechgang fortbewegt, begründet die Bak Basel Economics AG (Bakbasel) in einem Communiqué vom Donnerstag mit der Frankenstärke und der Euroland-Rezession. Das Institut hatte seine Prognose für das BIP-Wachstum 2012 Anfang März um 0,3 Prozentpunkte auf 0,7 Prozent angehoben.

Bau und Uhren als Zugpferde

Dieses Wachstum verteilt sich indessen höchst unterschiedlich, wie Bakbasel weiter schreibt. Am stärksten wachsen dürften 2012 die Uhrenindustrie und der Bau. Damit weist zum einen eine binnenorientierte Branche die besten Aussichten aus und zum anderen eine, die auf aussereuropäische Exportmärkte setzen kann.

Der Bau kann gemäss Bakbasel auch 2012 mit einem Plus von 1,9 Prozent robust expandieren. Die Uhrenindustrie dürfte mit einem Wachstum von 3,4 Prozent die dynamischste Branche überhaupt bleiben. Allerdings verliert auch sie wegen der Abschwächung in den asiatischen Märkten gegenüber 2011 an Schwung. Damals hatte das Wachstum 8,4 Prozent betragen.

Sorgenkind Finanzsektor

Deutlich verhaltener sind die Aussichten für die stark auf die Eurozone ausgerichteten Branchen. Mit prognostizierten Zuwüchsen von 0,7 Prozent bei den Industriegütern und 1,1 Prozent im Pharma-Chemie-Sektor rechnet Bakbasel bei anhaltendem Margendruck nur mit bescheidenem Wachstum.

Dem Gastgewerbe verhagelt der hohe Frankenkurs die Bilanz. Seine Wertschöpfung dürfte um 1,8 Prozent sinken. Dass der Rückschlag nicht grösser ausfällt, ist einzig einer stabilen Inlandnachfrage zu verdanken. Immerhin halbiert sich der Rückgang gemäss Bakbasel im Vergleich zu 2011.

Neben der mitten in der Umstrukturierung steckenden Landwirtschaft mit einem Rückgang um 4,5 Prozent ist der Finanzsektor Wachstumsschlusslicht.

Dieses grösste Sorgenkind der Schweizer Wirtschaft ist mit einer Kombination von Marktturbulenzen, Regulierungsdruck und Steuerstreit konfrontiert. Bakbasel erwartet für den Finanzplatz Schweiz einen Wertschöpfungsrückgang um 1,9 Prozent. 2011 war der Sektor noch um bescheidene 0,1 Prozent gewachsen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Zur Bekämpfung des Lohndumpings auf dem Bau spricht sich der Ständerat für eine Solidarhaftung für die ganze ... mehr lesen
Lohndumpings auf dem Bau. (Symbolbild)
Die Autokäufe in der Schweiz boomen.
Bern - Im März sind in der Schweiz 32'489 Neuwagen verkauft worden. Das ... mehr lesen
Nyon VD - Der Uhrenmanager und Chef des Waadtländer Luxuslabels Hublot Jean-Claude Biver sagt seiner Branche eine ... mehr lesen
Hublot sucht qualifizierte Arbeitskräfte.
Für die Schweizer Wirtschaft stehen die Aussichten gut.
Zürich - Die Schweizer Wirtschaft dürfte in naher Zukunft - anders als bis noch vor ... mehr lesen
getAbstract präsentiert via Internet Zusammenfassungen herausragender Wirtschaftsbücher
Unternehmertum auf den Punkt gebracht
WTO-Generaldirektor Roberto Azevêdo
WTO-Generaldirektor Roberto Azevêdo
Welthandel  Genf - Die Welthandelsorganisation (WTO) ist mit dem Versuch gescheitert, das erste globale Abkommen über Handelserleichterungen in ihrer rund 20-jährigen Geschichte unter Dach und Fach zu bringen. Grund für das Scheitern ist der Widerstand Indiens. 
Indien soll Welthandelsabkommen zustimmen Neu Delhi - Kurz vor dem Ende der Frist für ein globales Handelsabkommen haben US-Minister den Quertreiber ...
Indien weigert sich derzeit, ein vereinbartes Protokoll zu unterzeichnen, wenn nicht gleichzeitig auch eine permanente Regelung für seine Landwirtschaftssubventionen gefunden wird.
Startup News Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als ... mehr lesen  
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Jetzt kann man Aktien von Manchester United kaufen.
Käufer gesucht  Die amerikanischen Eigentümer von Manchester United wollen weitere Aktienanteile des Klubs an der New Yorker Börse verkaufen und ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2507
    Nanu... Die TV-Soaps schaue ich zwar nicht, aber alles andere kann ich auch ... gestern 18:10
  • Radiation aus ennetbürgen 1
    Gesund bleiben Gibt es wirklich Menschen die absichtlich schädliche Stoffe für die ... Mi, 30.07.14 20:25
  • BigBrother aus Arisdorf 1444
    Geiz ist Geil ist ein weiteres Problem! Dies kann ich alles unterschreiben. Ein nicht unwesentlicher Teil fehlt ... Mi, 30.07.14 18:41
  • HeinrichFrei aus Zürich 338
    Wer Frieden will darf kein Kriegsmaterial exportieren Wer Frieden will darf kein Kriegsmaterial exportieren, schon gar nicht ... Mi, 30.07.14 13:16
  • kubra aus Port Arthur 3010
    man darf gespannt sein, wie der gelernte Anwalt Putin reagiert. Es gibt nicht ... Mo, 28.07.14 12:42
  • keinschaf aus Wladiwostok 2507
    Oettinger's Märchen "Das Ziel ist höher als in einem vorherigen Entwurf. Allerdings halten ... Do, 24.07.14 05:46
  • keinschaf aus Wladiwostok 2507
    Es wird nur noch absurder.. 30% Energie sparen... Offenbar will die EU ihren Bürgern 30% Energie ... Do, 24.07.14 05:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2334
    Um... die totale Lächerlichkeit der Embargowindungen der EU zu verstehen, ... Do, 17.07.14 09:00
Energie der Zukunft?
Green Investment Günstige Wasserstoff-Herstellung entwickelt Das Istituto di Chimica dei Composti ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
31.07.2014
stellencenter.ch Logo
31.07.2014
29.07.2014
Posta Power Logo
28.07.2014
CITY GUIDE Logo
28.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 15°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 14°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 15°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 20°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten