Weniger Bauern
Bauern nehmen immer mehr Traktoren in anspruch
publiziert: Freitag, 2. Mrz 2012 / 13:30 Uhr
Trotz wenigen Bauern mehr Traktoren.
Trotz wenigen Bauern mehr Traktoren.

Bern - In der Schweiz gibt es immer weniger Bauern, aber immer mehr Traktoren. Die Zahl der Bauernhöfe liegt inzwischen deutlich unter 60'000. Trotzdem wurden letztes Jahr gemäss Bundesamt für Statistik (BFS) 3000 neue Traktoren zugelassen.

1 Meldung im Zusammenhang
Insgesamt kurven inzwischen fast 134'000 Traktoren auf Höfen und Feldern herum. Das sind rund 10 Prozent mehr als vor vor 15 Jahren. In der gleichen Zeit ist aber fast ein Viertel der Bauernhöfe verschwunden. Ein Grund für den wachsenden Fahrzeugbestand ist die zunehmende Mechanisierung der Landwirtschaft, wie Sandra Helfenstein, Sprecherin des Schweizerischen Bauernverbands, auf Anfrage zu einer Meldung der «BauernZeitung» sagte. Tatsächlich zeigt die Statistik des BFS, dass immer weniger Arbeitskräfte immer mehr Arbeit auf den Höfen erledigen.

Zudem brauche es für verschiedene landwirtschaftliche Geräte unterschiedliche Zugmaschinen, sagte Helfenstein. Und schliesslich führe der fehlende Occasions-Markt für Traktoren zu veritablen «Kollektionen» auf den Betrieben: Weil der alte Traktor nicht verkauft werden kann, bleibt er für die eine oder andere Aufgabe weiterhin im Einsatz. Auf vielen Bauernhöfen steht darum irgendwo noch ein Oldtimer in einer Scheune. In den letzten Jahren hat der Eurokurs für einen zusätzlichen Boom gesorgt. Die Konkurrenz in der Schweiz sei gross, sagte Jürg Minger, Präsident des Schweizerischen Landmaschinen-Verbands. Die Anbieter seien darum gezwungen gewesen, die Preise mit dem sinkenden Euro-Kurs nach unten anzupassen.

«Die Traktoren sind 20 oder 25 Prozent günstiger geworden. Mancher Bauer hat diese Gelegenheit für einen Kauf genutzt», sagte Minger. Der Trend hält nach seiner Einschätzung dieses Jahr noch an: Vor der Einführung der schärferen Abgas-Vorschriften dürfte noch einmal rund 3000 Traktoren verkauft werden. Danach erwartet Minger eine Stabilisierung bei rund 2000 Neuzulassungen pro Jahr.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - 2011 sind in der Schweiz 1450 Bauernhöfe eingegangen. Mit 258 Betrieben sind im Kanton Bern am meisten Höfe ... mehr lesen
Immer weniger Bauernhöfe in der Schweiz.
Landwirtschaftliches Zubehör
Agro Weber
Dietrütistrasse 3
9525 Lenggenwil
Treuhandstelle für kleine Unternehmen. Beratung und Software für Landwirtschaft, Gewerbe und KMU.
Pinus AG
Dorfstrasse 48
8542 Wiesendangen
Die Demonstranten nahmen beispielsweise Bezug auf die Vorwürfe, wonach Syngenta-Pestizide Bienen-Sterben verursachten. (Symbolbild)
Die Demonstranten nahmen beispielsweise Bezug ...
2000 Menschen demonstrieren für ökologische Landwirtschaft  Basel/Morges VD - In Basel, Bern und Morges VD sind am Samstag über 3000 Menschen für eine ökologische Landwirtschaft ohne Gentechnik und Patente auf die Strasse gegangen. Ihr Protest richtete sich gegen die Agrochemiekonzerne Monsanto und Syngenta. 
Monsanto will Teile von Syngenta veräussern Zürich - Der US-Saatgut- und Genpflanzen-Hersteller Monsanto will sich die Zustimmung der Kartellbehörden ...
Monsanto ist bereit Syngenta zu übernehmen.
Syngenta erneut im Visier von Monsanto Basel - Der Agrarchemiekonzern Syngenta hat vom weltgrössten Saatgut-Hersteller ...
Syngenta streicht 116 Stellen Monthey VS - Der Agrarchemiekonzern Syngenta streicht im Werk in Monthey VS 116 Stellen, wie ...
Daten zur «Aktie» aus dem Naturschutzgebiet  Ermatingen TG - Statt in Wertpapiere können Anleger bei Natur Konkret ihr Geld in ...
Das GPS sei auch eine grosse Hilfe für die Bauern.
Geschützte geografische Angabe  Bern - Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) will weitere bewährte Zutaten des Walliser Tellers schützen. Walliser Rohschinken und Walliser Trockenspeck sollen als geschützte geografische Angabe (GGA) eingetragen werden.  
Titel Forum Teaser
Die Solar Impulse muss warten.
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
BEZIEHUNGS ABC Logo
19.05.2015
18.05.2015
Marc Newson. Logo
18.05.2015
18.05.2015
18.05.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 5°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 10°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 9°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten