Bauern nehmen immer mehr Traktoren in anspruch
publiziert: Freitag, 2. Mrz 2012 / 13:30 Uhr
Trotz wenigen Bauern mehr Traktoren.
Trotz wenigen Bauern mehr Traktoren.

Bern - In der Schweiz gibt es immer weniger Bauern, aber immer mehr Traktoren. Die Zahl der Bauernhöfe liegt inzwischen deutlich unter 60'000. Trotzdem wurden letztes Jahr gemäss Bundesamt für Statistik (BFS) 3000 neue Traktoren zugelassen.

1 Meldung im Zusammenhang
Insgesamt kurven inzwischen fast 134'000 Traktoren auf Höfen und Feldern herum. Das sind rund 10 Prozent mehr als vor vor 15 Jahren. In der gleichen Zeit ist aber fast ein Viertel der Bauernhöfe verschwunden. Ein Grund für den wachsenden Fahrzeugbestand ist die zunehmende Mechanisierung der Landwirtschaft, wie Sandra Helfenstein, Sprecherin des Schweizerischen Bauernverbands, auf Anfrage zu einer Meldung der «BauernZeitung» sagte. Tatsächlich zeigt die Statistik des BFS, dass immer weniger Arbeitskräfte immer mehr Arbeit auf den Höfen erledigen.

Zudem brauche es für verschiedene landwirtschaftliche Geräte unterschiedliche Zugmaschinen, sagte Helfenstein. Und schliesslich führe der fehlende Occasions-Markt für Traktoren zu veritablen «Kollektionen» auf den Betrieben: Weil der alte Traktor nicht verkauft werden kann, bleibt er für die eine oder andere Aufgabe weiterhin im Einsatz. Auf vielen Bauernhöfen steht darum irgendwo noch ein Oldtimer in einer Scheune. In den letzten Jahren hat der Eurokurs für einen zusätzlichen Boom gesorgt. Die Konkurrenz in der Schweiz sei gross, sagte Jürg Minger, Präsident des Schweizerischen Landmaschinen-Verbands. Die Anbieter seien darum gezwungen gewesen, die Preise mit dem sinkenden Euro-Kurs nach unten anzupassen.

«Die Traktoren sind 20 oder 25 Prozent günstiger geworden. Mancher Bauer hat diese Gelegenheit für einen Kauf genutzt», sagte Minger. Der Trend hält nach seiner Einschätzung dieses Jahr noch an: Vor der Einführung der schärferen Abgas-Vorschriften dürfte noch einmal rund 3000 Traktoren verkauft werden. Danach erwartet Minger eine Stabilisierung bei rund 2000 Neuzulassungen pro Jahr.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - 2011 sind in der Schweiz 1450 Bauernhöfe eingegangen. Mit 258 Betrieben sind im Kanton Bern am meisten Höfe ... mehr lesen
Immer weniger Bauernhöfe in der Schweiz.
Hat wieder zugeschagen: Der Wolf.
Hat wieder zugeschagen: Der Wolf.
Wolf im Oberwallis  Sitten - Im Oberwallis könnte innerhalb einer Woche möglicherweise erneut ein Schaf nahe eines Dorfes von einem Wolf gerissen worden sein. Der Kanton untersucht den Riss eines Lamms bei Gampel VS vom Freitagabend und will Klarheit, ob es der gleiche Wolf wie in Eischoll VS war. 
Wallis möchte Wolf zum Abschuss freigeben Sitten - Der Walliser Grosse Rat steht auf Kriegsfuss mit dem Wolf. Mit grosser ...
Wolf reisst Schafe auf St. Galler Alpen Weisstannen SG - Ein Wolf hat Anfang August in einem Seitental des Weisstannentals ...
Welternährungstag  St. Gallen - Bäuerinnen aus Kolumbien, Kanada, Tschad und Myanmar haben am Donnerstag an der Olma in St. Gallen über Gleichstellung ...
Eine Bäuerin erntet Salatgurken.
Weniger Hungernde auf der Welt Bonn - Die Zahl der Hungernden geht weltweit zurück. Als unterernährt gelten zwar immer noch etwa 805 Millionen Menschen. ...
Die Zahl der Hungernden nimmt kontinuierlich ab.
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 37
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1451
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.10.2014
16.10.2014
Eftychidis Stefan Logo
16.10.2014
THE LEADING GOLF COURSES EUROPE Logo
16.10.2014
lehre4you Logo
15.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 4°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 5°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 8°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 7°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten