Thür befürwortet Schutz der Privatsphäre von Bankkunden
Bankgeheimnis ist kein Steuerhinterzieher-Geheimnis
publiziert: Sonntag, 22. Apr 2012 / 10:44 Uhr
Hanspeter Thür
Hanspeter Thür

Bern - Der Eidgenössische Datenschützer Hanspeter Thür will am Bankgeheimnis festhalten. Er stehe zu 100 Prozent hinter dem Bankgeheimnis als Schutz der Privatsphäre der Bankkunden, sagte er im Interview mit der «NZZ am Sonntag».

4 Meldungen im Zusammenhang
Das Bankgeheimnis sei Ausdruck eines fundamentalen Prinzips des helvetischen Rechtsstaates: des Schutzes der Privatsphäre, zu der auch die finanzielle Privatsphäre gehöre, sagte Thür. Der Datenschützer präzisiert allerdings: «Genau jene, die das Prinzip in Anspruch nehmen, haben es mit ihrem Geschäftsmodell ad absurdum geführt», sagte Thür.

Thür geht mit den Schweizer Banken hart ins Gericht: «Wir sprechen hier nicht von Einzelfällen, sondern von einem Verhalten mit System», so Thür. Der Schutz der Privatsphäre sei kein Freipass dafür, strafbare Handlungen zu begehen, betonte er.

Thür äusserte sich auch zum automatischen Informationsaustausch, welchen er entschieden ablehnt. Damit hätten die Steuerbehörden die Möglichkeit, in jedem Fall die Bankkonten eines Bürgers einzusehen. «Wenn der Staat in jedem Bürger einen potentiellen Steuerhinterzieher sieht, dann traut er seinen Bürgern nicht mehr. Das wäre eine fatale Entwicklung», sagte Thür.

Für den Eidgenössischen Datenschützer ist die Abgeltungssteuer die richtige Lösung. Nach den Worten Thürs, komme damit der Fiskus zu seinem Geld, und die Schweiz hält am Schutz der Privatsphäre fest. «Das ist ein fairer Deal.»

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern/Strassburg - Der Europarat in Strassburg will den Kampf gegen Steuerflucht und Steuerbetrug verstärken. In einer ... mehr lesen 3
Andreas Gross stimmte als einziger Schweizer Vertreter für die Resolution.
Bern - Die Finanzministerinnen der Schweiz und Österreichs haben am Freitag in Bern ein Steuerabkommen unterzeichnet. ... mehr lesen
Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf. (Archivbild)
Asher Rubinstein warnt vor einer heftigen Reaktion der US-Justiz.
New York - Als herben Schlag gegen eine Lösung im Steuerstreit werten amerikanische Medien ein Urteil des Schweizer ... mehr lesen
Wolfgang Schäuble bestätigt die Fortschritte.
Wolfgang Schäuble bestätigt die Fortschritte.
«Wir kommen zügig voran»  Luxemburg - Die EU-Finanzminister haben in Luxemburg zum ersten Mal vertieft über den automatischen Informationsaustausch bei Steuer-Rulings diskutiert. Diesen hatte die EU-Kommission im März lanciert, um gegen Steuerschlupflöcher für internationale Konzerne vorzugehen. 
Wie eine Amnestie allenfalls aussehen könne, sei aber laut Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf noch völlig offen.
Widmer-Schlumpf regt Diskussion um Steueramnestie an Bern - Eine allgemeine Steueramnestie in der Schweiz muss nach Ansicht von Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf ...
Parlament kann über Informationsaustausch entscheiden Bern - Die Tage des Bankgeheimnisses für ausländische Steuersünder ...
EU-Finanzminister unterstützen Kampf gegen Steuersünder Riga - Die Vorschläge der EU-Kommission im Kampf gegen ...
Und wieder zieht eine Schweizer Bank mit.
Ersparniskasse Schaffhausen einigt sich im US-Steuerstreit Schaffhausen - Eine weitere Schweizer Bank hat sich im Steuerstreit mit den USA geeinigt. Die Ersparniskasse ...
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 16°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 12°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 27°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 14°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 16°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 15°C 33°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 19°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten