Bäuerinnen leisten entscheidenden Beitrag
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 15:27 Uhr
Die Belastung der Bäuerinnen ist sehr hoch.
Die Belastung der Bäuerinnen ist sehr hoch.

Bern - Immer mehr Bäuerinnen arbeiten auch noch auswärts oder sind für einen eigenen Betriebszweig zuständig, etwa einen Hofladen oder Ferien auf dem Bauernhof. Das Geld, das sie damit verdienen, fliesst meist in den Hof. Eine Statistik dazu gibt es allerdings nicht.

Die Experten für den Boden
1 Meldung im Zusammenhang
Im Landwirtschaftlichen Gesamteinkommen wird der Beitrag der Frauen nicht gesondert ausgewiesen. Für die Anerkennung und die Wertschätzung der Arbeit der Frauen wäre dies jedoch wichtig, heisst es in der Studie «Frauen in der Landwirtschaft», die am Dienstag an einer Tagung vorgestellt worden ist.

Für die Studie wurden 1500 Frauen angeschrieben, 820 von ihnen antworteten auf die schriftliche Befragung. Betreffend den Beitrag zum Einkommen zeigte sich dabei, dass jede zehnte Frau in der Landwirtschaft mit einem eigenen Erwerbszweig über 75 Prozent zum Gesamteinkommen beiträgt, jede fünfte zwischen 26 und 50 Prozent.

28 Prozent der Frauen tragen mit einer ausserbetrieblichen Erwerbstätigkeit über ein Viertel zum Einkommen bei. Vor 10 Jahren lag dieser Wert noch bei 21 Prozent. In den meisten Fällen fliesst das Geld jeweils auf das Betriebskonto, desgleichen Erbschaften.

Hohe Belastung

Die Studie zeigt weiter, dass die Belastung der Frauen in der Landwirtschaft sehr hoch ist. Neben Erwerbsarbeit, Haushalt und Kinderbetreuung arbeiten viele von ihnen im Garten, im Stall und auf dem Feld, führen die Buchhaltung oder betreuen pflegebedürftige Familienangehörige.

Als grösste Belastung geben die Befragen aber nicht die wirtschaftliche Situation des Betriebs oder den Zeitdruck an, sondern die Agrarpolitik. Konflikte in der Partnerschaft erscheinen unter 17 möglichen Belastungsfaktoren an letzter Stelle. Auch zeigten sich zwei Drittel der befragten Frauen «mehrheitlich zufrieden» mit ihrem Leben.

An der Tagung «Frauen in der Schweizer Landwirtschaft» am landwirtschaftlichen Institut Grangeneuve in Posieux (FR) nahmen rund 150 Personen teil, wie das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) mitteilte. Dieses hat den Anlass zusammen mit dem Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann organisiert.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweizer Bauern verdienen im laufenden Jahr weniger als 2011. Gemäss ersten Schätzungen ist das Einkommen ... mehr lesen
Schweine- und Milchpreis drücken Einkommen der Schweizer Bauern
Landwirtschaftliches Zubehör
Agro Weber
Dietrütistrasse 3
9525 Lenggenwil
Treuhandstelle für kleine Unternehmen. Beratung und Software für Landwirtschaft, Gewerbe und KMU.
Pinus AG
Dorfstrasse 48
8542 Wiesendangen
Die Experten für den Boden
Syngenta ist gewachsen.
Syngenta ist gewachsen.
Umsatz um 2 Prozent gesteigert  Basel - Der Agrochemiekonzern Syngenta ist gut ins neue Jahr gestartet. Der Weltmarktführer für Pflanzenschutzmittel hat im ersten Quartal 2014 knapp 4,7 Mrd. Dollar und damit 2 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode umgesetzt; trotz des harten Winters im Mittleren Westen der USA. 
Frankreich  Paris - Das französische Parlament hat ...
EU-Mitgliedsstaaten können auf ihrem Gebiet Sorten verbieten, auch wenn diese von der EU genehmigt sind.
EU-Umweltminister öffnen Tür zu neuen Anbauregeln für Genpflanzen Brüssel - Die EU-Länder könnten den Anbau von Genpflanzen womöglich bald leichter ...
EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2196
    Patchwork Wird eine Firma MWSt-pflichtig, so kann sie künftig jeglichen ... gestern 07:00
  • keinschaf aus Henau 2196
    Verteuerbare Energie Sie machen immer wieder denselben Schreibfehler, Patrick Etschmayer. Es ... Di, 15.04.14 21:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2082
    Aber,... aber R. Müller! Sagen Sie doch einfach mit ihren eigenen Worten In ... Fr, 11.04.14 21:19
  • keinschaf aus Henau 2196
    Sozialschmarotzer!! Wenn Schweizer Arbeitslose, die RAV oder SKOS-Gelder beziehen, so ... Fr, 11.04.14 07:00
  • keinschaf aus Henau 2196
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1437
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • keinschaf aus Henau 2196
    Schweizerischer Armleuchterverein SAV "Aus Sicht des Schweizerischen Arbeitgeberverbands (SAV) gelten ... Fr, 11.04.14 01:31
  • keinschaf aus Henau 2196
    oder so....:-) Eine Millisekunde ist zwar in der Datenübertragung und -Verarbeitung ... Mi, 09.04.14 07:02
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
SWISS PSY INSTITUTE Logo
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -1°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel -1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 16°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 16°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten