BP versiegelt Ölleck definitiv
publiziert: Samstag, 18. Sep 2010 / 11:42 Uhr / aktualisiert: Samstag, 18. Sep 2010 / 16:52 Uhr
Heute soll die Ölquelle definitiv versiegelt werden.
Heute soll die Ölquelle definitiv versiegelt werden.

Washington - Fünf Monate nach der Explosion der Ölplattform «Deepwater Horizon» im Golf von Mexiko wird das monatelang lecke Bohrloch endgültig versiegelt. BP-Ingenieure begannen am Freitag (Ortszeit) mit dem vollständigen Verschluss der Quelle.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Sonderbeauftragte der Regierung, Thad Allen, hoffte, noch am Samstag (Ortszeit) das Ende der Arbeiten bekanntgeben zu können. «Wir erwarten, dass die Quelle an diesem Samstag vollständig versiegelt ist», teilte auch der britische Ölkonzern BP mit.

Nach Fertigstellung der Entlastungsbohrung wurde in 4000 Metern unter dem Meeresboden erster Zement in die beschädigte Steigleitung der Quelle eingepumpt, wie ein BP-Sprecher sagte.

Ursprünglich sollte das als «Bottom Kill» bezeichnete Manöver bereits Mitte August beginnen. Es hatte sich jedoch wegen nötig gewordener Untersuchungen zur Wirksamkeit der Methode verzögert.

Die Versiegelung der Steigleitung folgt auf den Verschluss der abgerissenen Leitung über dem Meeresboden, in die von oben ebenfalls Zement und Schlamm hingepumpt worden war.

Schwere Schäden

Mit dieser als «static kill» bezeichneten Aktion war es den Ingenieuren der Betreibergesellschaft BP Anfang August gelungen, das Bohrloch am oberen Ende zu verschliessen. Dies galt aber nicht als dauerhafte Lösung.

Der Ölfluss konnte bereits Mitte Juli mit einer Abdeckhaube gestoppt werden. Bis dahin waren allerdings bereits rund fünf Millionen Barrel Öl in den Golf von Mexiko geströmt.

Die lecke Quelle verursachte die folgenschwerste Ölpest in der US-Geschichte. Nach Angaben der Regierung sind noch immer rund 900 Kilometer Küste verschmutzt, der grösste Teil sei aber lediglich leicht verschmutzt.

Öl am Meeresboden

Unabhängige Wissenschafter weisen allerdings darauf hin, dass sich das Öl auch in den Tiefen des Ozeans ausgebreitet habe und streckenweise den Meeresboden bedecke. Die Fischerei- und Tourismusindustrie in der Region erlitt schweren Schaden.

Bei der Explosion der «Deepwater Horizon» waren am 20. April elf Arbeiter ums Leben gekommen. Die Steigleitung der Quelle wurde bei dem Unglück schwer beschädigt. Ein Schutzmechanismus, der bei solchen Unfällen eigentlich automatisch den Ölstrom unterbrechen soll, hatte versagt.

(bang/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Fünf Monate nach ... mehr lesen
Fünf Monate nach Beginn der Ölpest ist Quelle endlich versiegelt.
Die Oberfläche des Chaland-Flussarms ist sprichwörtlich mit toten Tieren bedeckt
Washington - Fünf Monate nach Beginn der Ölpest im Golf von Mexiko gibt ein massives Fischsterben am Mississippi-Delta Rätsel auf. In einem alten Flussarm im US-Staat Louisiana wurde in der ... mehr lesen
Houston - Der Ölkonzern BP ist bei ... mehr lesen
Der Entlastungskanal traf die vor knapp fünf Monaten ausser Kontrolle geratene Bohrung.
Grosse Preisunterschiede je nach Gemeinde.
Grosse Preisunterschiede je nach Gemeinde.
Publinews Die Strompreise für 2020 steigen um 1 Prozent  Die Strompreise für 2020 steigen laut der Aufsichtsbehörde Elcom um 1 Prozent. Eine wichtige Komponente sind die Netztarife - sie werden im Monopol verrechnet. Die «Handelszeitung» hat sie nach Kantonen und Stromverteilern ausgewertet. mehr lesen  
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen  
Solarmodule: Forscher wollen defektfreie Zellen.
Höhere Effizienz als Hauptziel  Schon minimale Defekte von Perowskit-Kristallstrukturen können die Umwandlung von Licht in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Firma Acin
Publinews Der Schweizer Dienstleister Acin AG hat mitten in der Corona-Krise schnell reagiert und in seinem Betrieb kurzerhand eine vierte Packstrasse ... mehr lesen
Extrakte, die einen hohen Reinheitswert aufweisen, sind bei Konsumenten beliebt.
Publinews Heute bekommt man praktisch sämtliche CBD Produkte im Fachhandel. Im Internet hat der Trend begonnen und der Fachhandel ist schnell ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ZEITVORSORGE ST.GALLEN Logo
04.08.2020
FysiotherapieZug Logo
04.08.2020
T&N ICT SOLUTIONS Logo
04.08.2020
ADP Logo
ADP
04.08.2020
WHITE BEAUTY PROFESSIONAL MIROMED Logo
04.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten