BKW steigert Reingewinn im ersten Halbjahr um rund ein Viertel
publiziert: Donnerstag, 13. Sep 2012 / 07:38 Uhr
Für das zweite Halbjahr erwartet BKW ein unverändert anspruchsvolles Marktumfeld. (Archivbild)
Für das zweite Halbjahr erwartet BKW ein unverändert anspruchsvolles Marktumfeld. (Archivbild)

Bern - Der Energiekonzern BKW hat im ersten Halbjahr 2012 trotz Preisdruck den Gewinn um rund ein Viertel auf 112,3 Mio. Fr. gesteigert. Auch der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Wertminderungen (EBITDA) legte um 15,6 Prozent auf 255,2 Mio. Fr. zu.

Erneuerbare Energie
7 Meldungen im Zusammenhang
Den Gewinn führt die BKW unter anderem auf die höheren Produktion von erneuerbaren Energien und das Kostensenkungsprogramm zurück. Die Gesamtleistung stieg um 1,6 Prozent auf rund 1,368 Mrd. Franken.

Insgesamt ging der Elektrizitätsabsatz mit 9748 GWh um 9 Prozent zurück, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Stromproduktion verringerte sich um 96 GWh auf 5465 GWh.

Für das zweite Halbjahr erwartet BKW ein unverändert anspruchsvolles Marktumfeld. Auch die regulatorischen Vorgaben und der weiterhin starke Schweizer Franken würden das operative Ergebnis des gesamten Geschäftsjahres belasten.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Berner Energiekonzern BKW hat 2012 einen Reingewinn von 135 Millionen Franken erzielt. Im Vorjahr hatte aufgrund von Wertberichtigungen und ... mehr lesen
Der Berner Energiekonzern BKW hat 2012 einen Reingewinn von 135 Millionen Franken erzielt. (Symbolbild)
Im Juni 2011 hatten AKW-Gegner bis zur Räumung durch die Polizei wochenlang vor den BKW-Hauptsitz campiert.
Bern - Eine Gruppe von AKW-Gegnern hat den Jahreswechsel zum Anlass ... mehr lesen
Bern - Um den Atomausstieg zu schaffen, setzt der Bundesrat auch auf Gaskraftwerke. Doch die drei grossen Schweizer ... mehr lesen
Erfahrungen im Ausland sind eher negativ zu bewerten. (Symbolbild)
Seilziehen um das AKW Mühleberg.
Bern - Der bernische Energiekonzern BKW gibt sein Atomkraftwerk in Mühleberg nicht ... mehr lesen
Bern - Der Berner Energiekonzern BKW hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 66 Mio. Fr. eingefahren. Das ist weniger als ... mehr lesen 2
Zum Rückgang der Gesamtleistung führten insbesondere die tiefen Strompreise und der starke Schweizer Franken.
Weitere Artikel im Zusammenhang
225 Stellen werden abgebauen.
Bern - Der Berner Energiekonzern BKW hat am Mittwoch konkretere Zahlen zum ... mehr lesen
Bern - Der Energiekonzern BKW wird für 2011 statt dem erwarteten Gewinn von rund 100 Mio. Fr. einen Verlust von 150 Mio. Fr. ausweisen. Grund dafür sind Wertberichtigungen und Rückstellungen von insgesamt 300 Mio. Franken. mehr lesen 
...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Informationstechnik
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas
Solarwärme + Solarstrom
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
Der Rheinfall im Kanton Schaffhausen.
Der Rheinfall im Kanton Schaffhausen.
Aqua Viva kritisiert Pläne  Zürich/Schaffhausen - Der Umweltverband Aqua Viva - Rheinaubund ruft die Kantone Zürich und Schaffhausen sowie das Bundesland Baden-Württemberg auf, die Pläne zum Kraftwerkbau am Rheinfall «mit aller Schärfe» zurückzuweisen. Streng geschützte Naturdenkmäler liessen sich nicht vermehren. 
Italien  Rom - Ein tödliches Erdbeben in Italien ...
Die Beben fielen mit einer verstärkten Aktivität in dem Ölfeld zusammen.
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Etschmayer Die Krim- ja unterdessen Ukraine-Krise wird langsam zur grössten Herausforderung, mit der sich EU und Europa je konfrontiert sahen und sehen. Der Grund dafür liegt ... mehr lesen  
Prorussische Kräfte weiten Kontrolle in Ost-Ukraine aus Donezk - Mit der Besetzung mehrerer Behördengebäude haben pro-russische Separatisten die Lage in ... 7
Pro-russische Seperatisten besetzen Behörden. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2186
    Verteuerbare Energie Sie machen immer wieder denselben Schreibfehler, Patrick Etschmayer. Es ... gestern 21:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2078
    Aber,... aber R. Müller! Sagen Sie doch einfach mit ihren eigenen Worten In ... Fr, 11.04.14 21:19
  • keinschaf aus Henau 2186
    Sozialschmarotzer!! Wenn Schweizer Arbeitslose, die RAV oder SKOS-Gelder beziehen, so ... Fr, 11.04.14 07:00
  • keinschaf aus Henau 2186
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1434
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • keinschaf aus Henau 2186
    Schweizerischer Armleuchterverein SAV "Aus Sicht des Schweizerischen Arbeitgeberverbands (SAV) gelten ... Fr, 11.04.14 01:31
  • keinschaf aus Henau 2186
    oder so....:-) Eine Millisekunde ist zwar in der Datenübertragung und -Verarbeitung ... Mi, 09.04.14 07:02
  • jorian aus Gretzenbach 1434
    Passt keinschaf Ich denke, dass wir unsere Artikel auf die Millisekunde genau ... Mi, 09.04.14 03:42
Erneuerbare Energie
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
11.04.2014
10-9 analyse Logo
11.04.2014
10.04.2014
10.04.2014
10.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -1°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -2°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen -1°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 4°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten