Langzeitbetrieb angestrebt
BKW bessert Mühleberg nach - Ende September wieder am Netz
publiziert: Dienstag, 30. Aug 2011 / 15:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 30. Aug 2011 / 18:24 Uhr
AKW-Mühleberg: Massnahmen zur Sicherheit bei Extrem-Hochwasser.
AKW-Mühleberg: Massnahmen zur Sicherheit bei Extrem-Hochwasser.

Mühleberg - Spätestens Ende September soll das AKW Mühleberg wieder ans Netz. Das haben die Verantwortlichen des bernischen Energiekonzerns BKW am Dienstag bekräftigt. Sie informierten die Medien vor Ort über die laufenden Nachrüstungsarbeiten am Notsystem.

5 Meldungen im Zusammenhang
Experten hatten gewarnt, dass bei einem Extrem-Hochwasser die Versorgung mit Kühlwasser in Frage gestellt sein könnte: Die bestehenden Ansaugöffnungen könnten durch Geschiebe aus der Aare verstopft werden. Deshalb wird das Einlaufbauwerk des Notsystems SUSAN nun mit drei zusätzlichen Ansaugstutzen ergänzt.

Um genügend Zeit für die Arbeiten zu haben, schaltete die BKW das Atomkraftwerk schon Ende Juni ab, fünf Wochen vor Beginn der jährlichen Revisionsarbeiten. Doch erst letzte Woche gab das Eidg. Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) grünes Licht für die Verbesserungen am Notsystem.

Die Arbeiten kosten die BKW nach jüngsten Angaben "einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag". Aufgrund grober Schätzungen war der Konzern zunächst von zehn Millionen Franken ausgegangen.

Frage der Wirtschaftlichkeit

Ob das AKW Mühleberg nach all den Zusatzmassnahmen noch rentieren könnte, ist offen. Ineichen sagte, man werde nächstes Jahr in Kenntnis aller Zahlen eine Wirtschaftlichkeitsprüfung vornehmen.

Die BKW strebe weiterhin den Langzeitbetrieb des Atomkraftwerks an, versicherte Ineichen. Dafür müssten aber sowohl die Sicherheit als auch die Wirtschaftlichkeit gewährleistet sein. "Wir sind bereit, dazu auch grössere Investitionen zu tätigen."

Zunächst muss die BKW wie alle AKW-Betreiber bei der Atom-Aufsicht des Bundes zwei weitere Unterlagen einreichen. Bis Ende November ist der Nachweis vorzulegen, dass Mühleberg einem 10'000-jährlichen Erdbeben standhält. Und bis Ende März 2012 soll die BKW zeigen, dass ihr AKW auch für die Kombination eines solchen Erdbebens mit einem extremen Hochwasser gerüstet ist.

Warten auf Kernmantel-Resultate

AKW-Gegner zweifeln die Sicherheit von Mühleberg an - auch aufgrund der seit 1990 bekannten Risse an den Schweissnähten des Kernmantels. Die Risse wurden diesen Sommer mit einer neuen Methode geprüft. Die Testresultate sollen bekannt gemacht werden, wenn das AKW wieder angefahren wird, wie AKW-Leiter Patrick Miazza s

 

 

(fkl/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 8 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Sicherheit in Schweizer ... mehr lesen
Nur in Mühleberg kam es zu einem Ereignis der Kategorie 1.
Die Initiative verlangt «die sofortige Ausserbetriebnahme des AKW Mühleberg».
Bern - Der Kanton Bern soll das ... mehr lesen
Das AKW Mühleberg: Auch bei Hochwasser muss das Kühlsystem funktionieren.
Bern - Der Berner Energiekonzern BKW nimmt die geplanten Nachrüstungsarbeiten am Notsystem des Atomkraftwerks Mühleberg in Angriff. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI habe dem ... mehr lesen
Bern - Atomkritiker reagieren mit Skepsis auf die Ankündigung der BKW, das AKW Mühleberg vorzeitig für Sicherheitsnachbesserungen abzuschalten. Für den WWF stürzt sich die BKW nun auf die Kühlwasserentnahme, die nur eines von vielen Problemen sei. mehr lesen 
Apropos
Ich weiss, aber habe keinen Netzkomandoempfänger, bin normaler kleiner Mieter. Wasche aber Donnerstag nachts;-) Und wenn ich erhlich bin leuchtet meine und die Lampe meiner Frau jeden Tag ca. 8 Stunden. Gang WC und so rechne ich gar nicht.

Spare ca. 300 KW/h mit 2 Lampen ... ca. 60 Franken im Jahr bei 2 Lampen

Im Wohnzimmer habe ich schon lange unsere 4 Halogen (a 50 Watt) durch meine eigenen 3x1 Watt ersetzt. Habe plötzlich mehr Licht und benötige anstatt 200 nur noch 12 Watt !!!!

Insgesamt ist die Einsparung auf das gesamte Jahr berechnet recht lukrativ, konnte nach der Senkung der Stromkosten schon 2 mal mit meiner Frau italiensich Essen gehen (freu).

Ok, nochmals zum Thema Industrie, ich habe da etwas in der Schublade, ist wieder ne spezielle LED Röhre, aber um einiges effektiver als andere Leuctstoffröhren und auch LED Röhren herkömmlicher Bauart, auch hier müsst Ihr eben warten, ich kann solche Projekte leider nur auf Jahre verteilen. Nicht böse sein, vieleicht checkt ja ein Grosser mal diesen Bedarf? Hier ist eine realistische Einsparung von über 50% der durchschnittlichen Energie z.B. in Produktionsbetrieben ohne weiteres möglich, und hier möchte ich nicht nachrechnen was mit den AKW ist, denn bis zu 2 oder 3 kann man im Kopf ausrechnen, müssen nicht arbeiten... AM TAG!
Hallo Pacino
Du hast zum grossen Teil schon recht.
Ja, auch wegen der Industrie, da haben wir schon seit Monaten eine gute Alternative, denn unsere eigenen Röhren sind schon im Zertifizierungsstadium. Leider gibt es hier sehr viele schwarze Schafe am Markt, leider. Oh, auch Lichtstrom muss gekauft werden, zumindest muss ich dafür zahlen?
Jedoch könnte man hier über den gesamten Tag verstreut mindestens 2 AKW's in die Pension schicken, nur denke ich das die Lobby nicht mitspielt.
Bei den Lampen soll auch ganz klar der private Haushalt, der normale Bürger wie Du und ich den Vorteil geniessen. Immerhin steigen die Stromkosten und rechnet sich eine Investition in kurzen Zeiträumen. Nochmal, sollte die Serienfertigung wirklich realistisch sein bin ich gerne bereit den Vorteil der günstigeren Produktion weiterzugeben.
Bin schon froh wenn sich die Patentkosten amortisieren ;-)

Ihr könnt es ruhig galuben, bin der normale gebeutelte Nachbar von nebenan und habe halt ab und zu solche Ideen weil ich das Erfinden liebe.

Erliche Aüsserung: Ich sitze jetzt in meinem kleinen Büro, hatte vorher jahrelang eine 100 Watt Birne drinnen und seit kurzem meine 3D Bulb und die leuchtet ganz klar und weiss, hell genug. Auch sieht man, im Gegensatz zu anderen Produkten, dass sie effektiv auch an die Decke leuchtet.

Mir tun sich unheimlich viele Fragen auf, bin kein Konzernleiter oder so, aber wäre das nicht auch mal eine Chance einen guten Exportartikel zu gestalten? Hier ist doch das Wirtschaftsforum und ich bin um jede Antwort und Hilfe dankbar.

Andy
Hallo zusammen
Ich werde mich mit den Fragen beschäftigen.
Die Kosten sind im Einzel (Serie bis 200 Stück) bei einem VK von 59,90 CHF. Dies wurde diese Woche mit den Vertriebspartnern vereinbart. Ab 100.000 Stück können diese jedoch bis zu 15,-- CHF günstiger produziert werden.

Da der Kühlkörper aus einer massiven gut wärmeleitenden Aluminiumlegierung ist und durchschnittlich 300g hat ist dieser eben sehr teuer. Weiter verwenden wir beste hightech Chip's von Bridgelux (keine Chinaware). Jedoch haben wir eine bis zu 40x längere Lebenddauer als eine normale Glühbirne und somit auch mit 88% Energieeinsparung natürlich klare Vorteile.

Eine LED Lampe mit einer Glühbirne zu vergelichen ist schon fast etwas verwegen.

Auch sind in diesen Kleinserien die Frachtkosten und Taxen extrem hoch.

Energieaufwand sagt der Ingenieur ist etwa doppelt einer Glühbirne, jedoch eben in der Lebensdauer hebt sich dies um ein vielfaches auf. Zudem ist diese Lampe zu 100% recyclebar und hat keinen CO2 Ausstoss oder andere Gifte inne. Flackerfreies sehr angenehmes Licht bieten weitere Aspekte.

Und was ist mit der Garantie von 3 Jahren, welcher Hersteller bietet diese?

Zudem haben Recherchen ergeben das meine Lampe mit 800 Lumen und nur 9 Watt zudem die effizienteste ist. Das heisst wir haben bis zu 90 Lumen / Watt.

Ihr könnt nächste Woche im Interview im 20Minuten lesen was die gesamten Hürden sind.
Ich habe leider nicht die Mittel oder Möglichkeiten, oder einen Sponsor, hier richtig loszulegen, denke aber wenn es etwas läuft hier schon noch ein Kännchen nachlegen zu können.

Habe da noch ein paar revolutionäre Sachen in der Schublade, aber eben nicht die Power ;-)

Ab jetzt können zumindest Lampen bestellt werden, bin schon darauf stolz.
Interessant
aber :
1. Was kostet eine solche Lampe, im Vergleich zur Glühbirne ?
2. Wieviel Energie wird benötigt, um eine solche Lampe herzustellen, im Vergleich zur Glühbirne ?
Tönt gut . . .
. . . wenn alles so stimmt werde ich Ihre neue Lichtquelle einsetzen. Da wir vemutlich Mühleberg vom Netz nehmen müssen, wäre das ein guter Ansatz, diese Energie einzusparen. Leider verbrauchen wir den Grossteil der Energie in der Industrie, im Verkehr und über den Mittag im Haushalt und da nimmt sich der Anteil des Lichtstroms doch eher bescheiden aus. Zudem brennt das Licht am Abend und in der Nacht, also zu einer Zeit in der die Energie beinahe gratis zur Verfügung steht, da wir unsere Energieproduktion für die Spitzenzeiten kalkulieren. Darum werden übrigens die Waschmaschinen über die Mittagszeit durch den Netzkommandoempfäger abgestellt, aber das werden Sie sicher wissen.
Jetzt haben wir eine Alternative in der Schweiz... die absolute Alternative zur Glühlampe
Hallo Leute, ich mache mir langsam wirklich Sorgen um das Denken der Menschen.
Alle rufen und schimpfen belanglos durch die Gegend, aber wenn es darum geht, wirklich etwas zu machen, stellen sich alle in die 2. Reihe, Essen lieber 3 Pizza als einmal vernünftig zu investieren. Und um soclhe Beträge sprechen wir, könnten zusammen nun ein AKW ausschalten.

Nun, ich habe Euch allen endlich die reale und vielleicht einzige Alternative zur 60 bis 75 Watt Glühbirne erfunden und in der Schweiz zum Patent angemeldet. 20Minuten wird nächste Woche berichten. Auch habe ich klar ausgesagt, die Lampe muss für jeden erschwinglich sein. Sie ist auch in einem edlen Design und kann, wenn nun wirklich einmal etwas in die Gänge kommt, wirklich dazu verhelfen das ein AKW nicht eingeschaltet werden muss, oder nicht gebaut werden muss.
WARUM? Wenn z.B. 500 000 Schweizer je eine unserer Lampen mit nur 9 Watt bei mehr Licht (rundherum) als eine 60 Watt Birne nur 4 Stunden im Schnitt am Tag einsetzt ersparen wir im kleinen Kreis…. 37 Megawatt, wenn ich mich nicht irre— somit z.B. könnte die Schweiz sich eigentlich schon verändern?
Ihr seht unser Kind auf http://www.3led.ch oder http://www.ledlamps.ch
Warum wird eigentlich eine solche Technik nicht einmal gefördert? Ich konnte sie nur erfinden und die Serienreife garantieren, Ihr müsst es nun umsetzen…
50 Leute auf allen Sendern . . .
. . ., da bringen wir ja mehr zusammen für den Schutz der Frösche auf der Kantonsstrasse. Im Fernsehen hat man davon noch nie ewas gehört.
Vergessliche Parlamentarier
http://bazonline.ch/schweiz/standard/Kein-definitiver-AKWAusstieg/stor... Der Mensch vergisst schnell - auch Politiker sind Menschen.
Xiao Su, Professor für Chemie- und Biomolekulartechnik an der Universität Illinois.
Xiao Su, Professor für Chemie- und Biomolekulartechnik an der ...
Verbrauchte Lithium-Ionen-Batterien enthalten wertvolle Metalle, die sich beim Recycling nur schwer voneinander trennen lassen. Altbatterien stellen eine nachhaltige Quelle für diese Metalle dar, insbesondere für die schwindenden Reserven von Kobalt und Nickel. Eine neue Technologie nutzt die Elektrochemie zur effizienten Abtrennung und Rückgewinnung der Metalle. mehr lesen 
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im ... mehr lesen  
Was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage betrifft, so muss die Zeit eingeplant werden, bis sich die Investition amortisiert.
Grosse Preisunterschiede je nach Gemeinde.
Publinews Die Strompreise für 2020 steigen um 1 Prozent  Die Strompreise für 2020 steigen laut der Aufsichtsbehörde Elcom um 1 Prozent. Eine wichtige Komponente sind die Netztarife - sie ... mehr lesen  
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Legen Sie Wert auf die Gestaltung ihres Online Auftritts.
Publinews Als Webshop Besitzer profitieren Sie von dem aufsteigenden Trend, denn der Onlinehandel wächst in Zeiten der Digitalisierung schneller ... mehr lesen
Adventskalender von FLYERALARM
Publinews Adventskalender mit Mehrwert statt Kalorien  Adventskalender sind beliebte Werbemittel. Zur klassischen Schoko-Variante gibt es praktische, kreative Alternativen, die überraschen und ... mehr lesen
Büroraum
Publinews Büros sind Ausdruck der Unternehmenskultur  Wie sehen die Arbeitsplätze der Zukunft aus? Setzt sich Home-Office durch oder Coworking Spaces? Erleben klassische Büros eine Renaissance? mehr lesen
Finanzierung Ihres neuen Apple-Geräts mit 0 % Zinsen
Publinews Finanzierung Ihres neuen Apple-Geräts mit 0 % Zinsen  Ohne Kapital grössere Anschaffungen tätigen. Nicht immer ist genug Kapital für den Neukauf eines Produkts vorhanden und in diesem ... mehr lesen
Eine Legalisierung von Cannabis würde dem Wirtschaftskreislauf Substanz verleihen.
Publinews Der Konsum von Cannabis wird mittlerweile in breiten Gesellschaftsschichten toleriert. Es ist ein weltweites Geschäft geworden, mit dem jedes Jahr Milliarden Dollar ... mehr lesen
Klimawandel ⇒ Wie Anleger vom Klimaschutz profitieren können
Publinews Klimaschutz: Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich?  Der Klimawandel vollzieht sich in immer schnelleren Zügen ⇒ Die Wirtschaft ist in besonderem Masse betroffen ⇒ ... mehr lesen
Erfolgreich Investieren ⇒ Anlegen wie die Superreichen
Publinews Investieren wie die Superreichen?  Der Hype um den Bitcoin geht weiter ⇒ Von Value Investing und anderen Strategien der Reichen ⇒ Was lässt sich von den Reichen lernen ⇒ ... mehr lesen
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Swiss Cybersecurity Start-Up Map Logo
26.11.2021
SIMBOJOY Logo
26.11.2021
MEXC Global Logo
26.11.2021
26.11.2021
26.11.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Basel 4°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, wenig Schnee
St. Gallen -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Luzern 0°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee immer wieder Schnee
Genf 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Lugano 6°C 10°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten