Den neuen Realitäten entsprechend
BFS passt seine drei Preisindizes an
publiziert: Freitag, 5. Feb 2016 / 15:55 Uhr
Der Konsumentenpreisindex berücksichtig neu keine Nähmaschinen mehr.
Der Konsumentenpreisindex berücksichtig neu keine Nähmaschinen mehr.

Bern/Neuenburg - Das Bundesamt für Statistik hat seine drei Preisindizes auf den neuesten Stand gebracht. Damit soll erreicht werden, dass diese das tatsächliche Geschehen an den Märkten messen. So berücksichtigt der Konsumentenpreisindex neu keine Nähmaschinen mehr, dafür Mangos.

Auch wenn es sich nach trockener Statistik anhört: Die Zusammensetzung der Indizes kann Implikationen für jeden einzelnen haben. So ist beispielsweise der Landesindex für Konsumentenpreise (LIK) eine wichtige Grösse bei Lohnverhandlungen.

Er misst die Preisentwicklung jener Güter oder Dienstleistungen, die von Privaten in der Schweiz konsumiert werden. Damit ist er die Richtgrösse für den Teuerungsausgleich.

Entsprechend ist seine Zusammensetzung politisch umstritten. Für Diskussionen sorgt beispielsweise immer wieder die Frage, ob die steigenden Krankenkassenprämien nicht auch in dem Teuerungsmass berücksichtigt werden sollten.

Alle fünf Jahre

Neben dem Landesindex der Konsumentenpreise wurden auch der Produzenten- und Import- sowie der Baupreisindex revidiert, wie das Bundesamt für Statistik am Freitag vor den Medien in Bern erläuterte. Die drei Indikatoren werden alle fünf Jahre überarbeitet, um neue Marktentwicklungen aufzunehmen und die verwendeten Methoden dem wissenschaftlichen Kenntnisstand anzupassen.

Beim Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) ist der Warenkorb grundlegend überarbeitet worden. Dieser umfasst all jene Güter oder Dienstleistungen, deren Preis in die Berechnung des Indizes einfliesst. Neu zählen beispielsweise auch Mangos oder Fahrkurse dazu. Andere Produkte wurden aus dem Warenkorb entfernt, beispielsweise Nähmaschinen oder Fotokopien. Zudem wurden die einbezogenen Verkaufsstellen angepasst, um auch den Onlinehandel mitzuberücksichtigen.

Zugreisen in Warenkorb

Der Produzenten- und Importpreisindex misst die Ab-Werk-Preise von in der Schweiz produzierten Gütern, beziehungsweise die Ab-Zoll-Preise von importierten Produkten. Bei diesem Indikator wurde der Warenkorb um weitere Dienstleistungen ergänzt. Er beinhaltet neu beispielsweise Zugreisen. Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sollen ab 2020 mitberücksichtigt werden.

Beim Baupreisindex, der die Preisentwicklung im Baugewerbe misst, wurde ebenfalls die Auswahl der Kategorien angepasst. So wurde beispielsweise die Kategorie «Renovation eines Nicht-Minergie-Mehrfamilienhauses» neu eingeführt. Seit diesem Jahr werden alle drei Statistiken zudem auf einer neuen Basis, dem Dezember 2015, berechnet.

(arc/sda)

Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung ...
Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden vereinfacht und der Zugang zu digitalen Medien war noch nie so vielen Menschen möglich wie heute. mehr lesen 
Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen  
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Der richtige Zeitpunkt für die Bewerbung ist wichtig.
Viele Bewerber tun sich schwer damit ihre Bewerbungsunterlagen zu verfassen, sie richtig aufzubereiten oder durch Individualität zu punkten. Wer kann es ihnen ... mehr lesen  
Domaintagung in Bern  Im deutschsprachigen Raum eröffnet üblicherweise Domain pulse die Saison der Domain-Veranstaltungen. Dieses Jahr findet die Domain ... mehr lesen  
Der nächste Domain pulse findet am 18. und 19. Februar 2019 in der Schweizer Hauptstadt Bern statt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=1