BASF schreibt Rekordzahlen
publiziert: Freitag, 24. Feb 2012 / 12:17 Uhr
BASF ist für die Zukunft optimistisch.
BASF ist für die Zukunft optimistisch.

Ludwigshafen - Trotz nachlassender Konjunktur hat der weltgrösste Chemiekonzern BASF vergangenes Jahr ein Rekordergebnis erreicht. Der Jahresüberschuss stieg im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Drittel auf 6,2 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Unternehmertum auf den Punkt gebracht
4 Meldungen im Zusammenhang
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern (EBIT) und Sondereffekten erhöhte sich um knapp 4 Prozent auf 8,4 Mrd. Euro. Der Umsatz des Konzerns, der 2008 Ciba übernommen hatte, stieg um 15 Prozent auf 73,5 Mrd. Euro.

Im Schlussquartal 2011 kämpfte der Chemieriese allerdings mit Gegenwind: Kunden disponierten vorsichtiger, reduzierten ihre Vorräte und verzögerten Bestellungen wegen der Sorge über die konjunkturelle Entwicklung und der Hoffnung auf mögliche Preissenkungen.

Konzernchef Kurt Bock gab dennoch einen optimistischen Ausblick auf das laufende Jahr. Der Konzern setzt dabei vor allem auf das zweite Halbjahr. Bock sagte, BASF rechne damit, dass das weltweite Wirtschaftswachstum nach einem moderaten Start im Laufe des Jahres anziehen werde.

Positive Impulse aus den Schwellenländern

Während die Schuldenkrisen in den USA und in Europa die Wachstumsaussichten dämpften, kämen positive Impulse für die Chemieindustrie aus den Schwellenländern, sagte Bock. Der Konzernchef präsentierte erstmals die Jahreszahlen. Der Manager hatte im Mai den langjährigen Vorstandschef Jürgen Hambrecht abgelöst. Schon 2010 war ein Rekordjahr für den Chemieriesen gewesen.

Im laufenden Jahr soll unter anderem die Wiederaufnahme der Erdölproduktion in Libyen für Wachstum sorgen. Erst Mitte Oktober konnte das Unternehmen die Produktion wieder anlaufen lassen, nachdem die BASF-Tochter Wintershall wegen des Aufstands gegen Ex-Machthaber Muammar al-Gaddafi im Februar 2011 aus Sicherheitsgründen die Förderung heruntergefahren hatte. Zudem erwartet Bock ein besseres Chemiegeschäft.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - BASF streicht in der Region Basel bis zu 350 Stellen. Die Standorte Basel und Schweizerhalle würden zur ... mehr lesen
Die BASF streicht in der Region Basel bis zu 350 Stellen. (Symbolbild)
BASF will das Kerngeschäft stärken.
Ludwigshafen/Winterthur ZH/Schaffhausen - Weil der Bausektor kriselt, baut der deutsche Chemiekonzern BASF sein Geschäft ... mehr lesen
Frankfurt - Der Basler Chemiekonzern Clariant verkauft eine Sub-Lizenz für die Batterie-Technik an den Konkurrenten BASF. Der ... mehr lesen
Clariant überdenkt die Firmenstruktur.
Der Vorstand der BASF steht vor Herausforderungen nach dem Unglück.
Der vor einer Woche auf dem Rhein ... mehr lesen
getAbstract präsentiert via Internet Zusammenfassungen herausragender Wirtschaftsbücher
Unternehmertum auf den Punkt gebracht
Manor will mit den Lieferanten über die Lieferpreise verhandeln.
Manor will mit den Lieferanten über die Lieferpreise verhandeln.
Nur am Hauptsitz  Basel - Manor baut am Hauptsitz in Basel bis zu 150 Stellen ab. Die Medienstelle des Detailhändlers bestätigte am Mittwoch eine entsprechende Meldung von Tele Basel. 
Keine Negativzinsen  Zürich - Die Frankenstärke und die Negativzinsen zeigen sich ...  
Die Investitionen in neue Immobilienentwicklungen nehmen zu. (Symbolbild)
Preissteigerung bei Immobilien deutlich abgekühlt Zürich - In der Schweiz hat sich der Immobilienboom merklich abgekühlt. Während die Preise für ...
Überhitzter Markt hat sich erholt.
Für fast alle Befragten ist der Immobilienmarkt 2015 attraktiv.
Schweizer Immobilien hohe Attraktivität prophezeit Zürich - Investitionen in Schweizer Immobilien sind 2015 noch interessanter als im Vorjahr. Das prophezeit das am ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    China... ist in 20-30 Jahren wieder da, wo es 1980 angefangen hat. Die Probleme, ... gestern 10:19
  • antischwurbel aus uetikon 1
    echte information? eine weitere mutlose aktion der atom"aufsicht". schade! was wirklich ... Mo, 02.03.15 16:14
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Serbische Asylsuchende wird es bald schon nicht mehr geben, da macht sich der zombie zu ... Mo, 02.03.15 14:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    "serbische Asylsuchende" AsylbewerberInnen aus dem EU-Beitrittskandidat Serbien! Und dann ... Mo, 02.03.15 12:36
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Eine ganz faule Tour! Nichtwissen schützt nun doch vor Strafe! Und die Frau Fehr ist ... Mo, 02.03.15 11:30
  • HeinrichFrei aus Zürich 363
    Kriegsmaterialexporte an Staaten die Kriege führen und foltern Die so genannte „Schweizer Rüstungsindustrie“ hat im letzten Jahr 22 ... Mo, 02.03.15 03:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Na, was habe ich gesagt! Sogar ein Zitat aus Deutschland, wo viele ja weniger Freiheit als ... Fr, 27.02.15 19:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Asche über mein Haupt! Ich bin einer Plagiatorin aufgesessen! Dank Jorian weiss ich das jetzt ... Fr, 27.02.15 19:03
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
Green Investment Bioplastik und eine Müllabfuhr für die Weltmeere Das Umweltproblem Plastik hat erschreckende ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Creative~Business~Solutions Logo
02.03.2015
FRONTLINE COMMANDO Logo
27.02.2015
Oh! YOGURT GREEK STYLE Logo
26.02.2015
25.02.2015
INVENT INNOVATIVE SYSTEME Logo
25.02.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -1°C 0°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 0°C 2°C bewölkt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 2°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 4°C 7°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten